Willkommen unterm Regenbogen

Eduard Mörike

Um Mitternacht

Gelassen stieg die Nacht ans Land,

Lehnt träumend an der Berge Wand,

Ihr Auge sieht die goldne Waage nun

Der Zeit in gleichen Schalen ruhn;

Und kecker rauschen die Quellen hervor,

Sie singen der Mutter, der Nacht, ins Ohr

Vom Tage,

Vom heute gewesenen Tage.

Das uralt alte Schlummerlied,

sie achtet`s nicht, sie ist es müd´;

Ihr klingt des Himmels Bläue süßer noch,

Der flücht`gen Stunden gleichgeschwung´nes Joch.

Doch immer behalten die Quellen das Wort,

Es singen die Wasser im Schlafe noch fort

Vom Tage,

Vom heute gewesenen Tage.

Wir wünschen allen Lesern viele schöne, romantische Sommernächte  und Zeit für eine kleine „Träumerei“….

Advertisements

Kommentare zu: "Träumerei einer Sommernacht…" (13)

  1. MÄRCHENHAFTE BILDER, … die mag ich mal wieder sehr, … sie lassen so viel Spielraum einzutauchen, …

    Gefällt mir

    • Dankeschön, ja Platz zum träumen…den braucht man auch. Schön, das ihr eine schöne Zeit hattet und dann einen guten Start und nicht so viel „Stress“ bei der Arbeit.
      Schöne Träume und liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  2. so wundervolle Fotos!!!!!

    Schönen Start in die neue Woche und liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

  3. Möhrike und die tollen Bilder, da kann man nur staunen, was es alles gibt, toll gemacht, ich wünsche dir einen schönen Sonntag, KLaus

    Gefällt mir

  4. Die Musik paßt hervorragend zu den stimmungsvollen Bildern, die du ganz wunderbar fotografiert hast.. Ich bin tief beeindruckt ♥ ♥

    GLG Mathilda ♥

    Gefällt mir

  5. Das sind aber Traumbilder und ein wunderschönes Gedicht dazu. Grüsse dich herzlich und wünsche dir einen schönen Samstag und Sonntag Gruss Gislinde

    Gefällt mir

  6. Wow!
    Was für Fotos, voller Leben, denn Nebel gehört dazu.
    Traumhaft sind sie, liebe Ute, umwerfend schön.
    Dazu das Gedicht von Mörike, das passt echt gut.
    Dir ein gutes Wochenende,
    Hier gab es zwischen 1 und 2 Uhr ein Gewitter, in der Früh kräfitgen Regen, und nun ist es seit ein paar Stunden trocken, bewölkt und schwüüüüüüül.
    Doch noch mit Ventilator – liebe Grüße an dich
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • Liebe Bärbel,
      danke und das Gedicht liebe ich. Lese und schreibe es immer wieder gern.
      Ja der Dunst schafft eine schöne Stimmung, ich liebe es so.
      Bei uns hat es inzwischen aufgehört zu regnen und die Sonne blinzelt vor und britzelt das nächste Gewitter zusammen.
      Euch heute Abend ein schönes Grillfest und liebe Grüße zu dir
      deine Ute ♥

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: