Willkommen unterm Regenbogen

Herbst

Zu Golde ward die Welt;
zu lange traf
der Sonne süßer Strahl
das Blatt, den Zweig.
Nun neig
dich, Welt, hinab.

Bald sinkt’s von droben dir
in flockigen Geweben
verschleiernd zu –
und bringt dir Ruh,
o Welt,
o dir, zu Gold geliebtes Leben,
Ruh.
(Christian Morgenstern)

Für alle die es mögen, Musik zum entspannen und träumen…vielleicht vom nächsten Sommer… 🙂 mit Franz Schuberts „Serenade“…

Advertisements

Kommentare zu: "Novemberserenade…" (21)

  1. wunderschöne worte und wunderschöne musik ♡

    obwohl ich den sommer mehr liebe als sonst was .. das wasser und barfuss laufen .. sehe ich dem winter mit kinderaugen entgegen … immer spannend und aufregend und voller abenteuer schnee :O)

    Gefällt mir

    • Dankeschön liebe Juzicka.. ♥
      Und genau so sollte man das sehen, mit Kinderaugen…für die Arbeit ist Schnee manchmal etwas lästig, aber ohne kann ich mir auch nicht vorstellen.
      Ich wünsch dir ein ganz schönes Wochenende
      Ute

      Gefällt mir

  2. Bärbel hat recht … ich sehe auch im Schneebild rechts ein Gesicht. Sieht ein bisschen aus, wie das lächelnde Gesicht eines geschmolzenen Schneemanns … oh nein, er hat sich zum sonnen nur auf den Rücken gelegt 😉

    Ich wünsche Dir ein fröhliches Wochenende

    •’„.’ •,•’„.’•,
    ’•, ’ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ. •’
    …..`’•,,• liche Grüße
    Monika

    Gefällt mir

  3. wunderschön und einfühlsam!

    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

  4. Sitze jetzt hier schon eine Weile, lese Texte und lausche der Musik, schaue mir das Video an….alles so wunderschön und doch sehr melancholisch…Herbst eben und Worte finde ich heute nur schwer.
    Sei lieb gegrüßt von Mathilda ♥

    Gefällt mir

    • Liebe Mathilda,
      das ist vielleicht auch kein Beitrag, der viele Worte braucht. Ich empfinde den Herbst weniger als melancholisch, sondern ein sich zur Ruhe begeben, für einen neuen Anfang. Ruhe, die die Natur braucht und wir ebenso. Zudem ist in katholischen Gebieten (ich bin es nicht) Allerheiligen der Tag, an dem den Toten gedacht wird. Den Lieben, die nicht mehr unter uns weilen, gedenke ich gern und nie ohne Hoffnung… Auch dies war ein Anlass für den etwas stilleren, nachdenklicheren Post.
      Ich wünsch dir eine gute Nacht und sei ganz lieb gegrüßt ♥
      Ute

      Gefällt mir

  5. Ich danke dir für das wunderbare Zusammenspiel von Worten und Bild! chipFotoVideo

    Gefällt mir

  6. Das Gedicht ist mal wieder wundervoll ausgesucht.
    Die Vogelbeeren gegen die Sonne, wunderbar.
    Die Spiegelung der Bäume lässte den Schnee irgendwie vergessen, so kommt es mir vor.
    Und beim Schneebild sehe ich rechts ein Gesicht.
    Lachende Grüße an dich deine Bärbel

    Gefällt mir

    • Ja stimmt liebe Bärbel, durch die Spieglung wirkt es so friedlich und still, so mit sich versöhnt, dann ist es egal, ob Schnee liegt oder nicht.
      Und du hast recht, da ist ein Gesicht, ein nettes sogar…super gesehen! 🙂
      Sei ganz lieb ♥ gegrüßt von
      deiner Ute

      Gefällt mir

  7. Liebe Ute schöne Bilder mit der roten Bild ich glaub Vogelbeere sieht toll aus,und das Gedicht dazu einfach nur schön.Wünsche dir auch noch einen schönen Feiertag die Musik passt dazu.Grüsse lieb Gislinde.

    Gefällt mir

    • Dankeschön liebe Gislinde. Freut mich, dass es dir gefällt. Vogelbeere ist das keine, eventuell ein kleiner Schneeballstrauch. Das kann ich dir aber nicht mit Sicherheit sagen.
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  8. dein Blog tut mir gut in meiner Trauer, KLaus

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: