Willkommen unterm Regenbogen

O. U. den 15.8. 1942

Meine liebe Mutti!
Wieder schnell ein paar Zeilen an Euch. Wie geht es Euch? Und wie geht es Dir meine liebe Mutti? Hoffe doch aufs Beste, was ich auch soweit von mir sagen kann.

Aber eine Frage, warum schreibt ihr mir nicht?  Wir haben schon wieder 3 – 4 Post bekommen, aber leider habe ich in den Eimer? gucken müssen. Freu mich immer so sehr, wenn ich einmal Post von Euch bekomme und wenn es nur ein paar Zeilen sind.

Habt Ihr so wenig Zeit, um ein paar Zeilen zu schreiben?
Habe nun erst einen Brief bekommen, auf die lange Zeit, die ich schon hier draussen bin.

Kannst dir vorstellen, wie das ist. Wo man mit den Gedanken sowieso immer zuhause ist?

Für heut will ich schließen, schreibe bald mehr.
Es grüßt Euch von Herzen Euer….

Anmerkung: Hier muss die Post nicht durchgegangen sein…

f. U. den 29.9.1942

Meine liebe Mutti!
Heut erhielt ich wieder einen lieben Brief von Dir, der am 6.9. geschrieben ist. Mich freut’s immer riesig, etwas von Euch Lieben zu hören und danke dir von Herzen dafür……..

….Also habe keine Sorgen mehr, ich bekomme jetzt die Post von Euch laufend.
Sonst geht’s mir noch gut, was ich ebenfalls von Euch allen hoffe und ich auch von Herzen wünsche.

Für heut will ich nichts weiter schreiben und möchte schließen, denn morgen geht es weiter.
Nun grüßt dich, sowie meine lieben Geschwister von Herzen und wünscht alles Gute
Euer lieber……

zurück Zu Briefe -2-

Advertisements

Kommentare zu: "Briefe eines Soldaten… -1-" (8)

  1. Wenn ein junger Mensch so eine Aussage macht wie „ich will zur Bundeswehr,weil ich wissen möchte,wie Krieg ist „,dann bin ich fassunsglos ..Jeder Krieg ist ein Wahnsinn,hinter dem nur die Macht des Geldes und der Wirtschaft steht.Wie viele Menschen daran zugrunde gehen interessiert da in Wahrheit niemanden. Auch ich kenne solche Feldpost Briefe von meinem Vater an meine Mutter.Und meine Mutter stand schon mit einem Fuß im Konzentrationslager,nur weil sie“ Menschen “ geholfen hat.Schlimm ist das dieses braune Gedankengut nicht auszumerzen ist,nicht nur in Deutschland,auch anderswo und auch der Staat der jeweiligen Länder´nicht wirklich etwas dagegen tut,denn wie sonst ist es zu erklären das solche Gruppierungen sich immer mehr ausbreiten können. LG.Erika

    Gefällt mir

    • Liebe Erika,
      ja der Staat oder die Staaten…genau da saßen nach dem Krieg doch hohe Nazi-Bonzen, weil das die Intelligenz war. Und jetzt gibt es sicher auch noch genug davon…des Eindrucks kann ich mich jedenfalls nicht erwehren.
      Und die jüngeren Generationen haben irgendwie verlernt, zuzuhören und nachzudenken. Hängt sicher auch mit unser Konsum-und Spassgesellschaft zusammen. Die sozialen Unterschiede spielen da auch mit rein. Und genau die, sind anfällig für die rechten Parolen.
      Die, die was erzählen können, gibt es fast nicht mehr.
      Und jetzt ist die Aufgabe an den Jüngeren, das zu übernehmen.
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  2. Das hier ist ein Post, den ich seit langem schon immer wieder mal „überarbeiten“ muss:
    http://freidenkerin.com/2011/06/02/neununddreisig-tote-deutsche-soldaten-in-afghanistan/

    Gefällt mir

  3. ich habe einen Brief, den meine Mutter noch hatte, gelesen, mein Vater verstarb im Januar 1945 bei Stalingrad, komisch, es rührt einen an, obwohl man ja nur das Bild kannte, nun sind schon wieder so viele in vielen Ländern um den „Frieden“ zu sichern, es geht aber beiden Seiten eigentlich nur um Geld, beste Grüße, KLaus

    Gefällt mir

    • Ja lieber Klaus, jeder Tote, der durch sowas gestorben ist, sollte einen anrühren. Leider ist das bei vielen nicht mehr so.
      Und leider! Immer wieder das Geld, es ist wie ein selbst geschaffener „Fluch“ für die Menschen.
      LG
      Ute

      Gefällt mir

  4. Beklemmend… Und nur wenig später donnern die Geschütze, und der junge Schreiber ist tot – ausgelöscht – für immer seiner Familie und seinen Lieben entrissen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: