Willkommen unterm Regenbogen

f. U. den 11.11. 1942

Meine liebe gute Mutti!

Nun ist wieder ein Tag vergangen, den ich nicht geschrieben habe.
Aber heute will ich’s nur nicht wieder versäumen….
Ist’s bei Euch auch schon so kalt?
Aber die Zeit ist eben da und wie lange wird es dauern, da ist der erste Advent und dann bald Weihnachten.
Dieses Jahr ist nun schon das dritte Weihnachten, was ich nicht bei Euch sein konnte. Aber vielleicht ist‘ s nächstes Jahr besser.
Oder sollte ich einmal das Glück haben auf Urlaub zu kommen? Das wäre doch herrlich! Sehne mich bald zu sehr mit dem Gedanken.

Nun will ich zum Schluß kommen, wie geht es meinen lieben Geschwistern und dem kleinen….
Wenn ich werde einmal zu Besuch kommen, wird er über den fremden großen Bruder staunen.

Für heute alles Gute
von Euerm lieben…

Rußland den 19.11.1942

Meine liebe gute Mutti!
Nun wird’s aber wieder einmal Zeit, daß ich Euch gedenke. Heut nun schon wieder der 3. Tag, das ich nicht geschrieben habe.
Bei uns gibts jetzt viel Arbeit. Denn bei einer Riegelstellung ist allerhand zu beachten. Aber sonst brauchst Du Dir keine Sorgen um mich machen.

Uns geht es soweit noch ganz gut.
Hoffe das es bei Euch allen auch der Fall ist…..

Für heut Schluß, schreibe Euch bald einmal wieder.
Nun sei Du und meine lieben Geschwister recht herzlich gegrüßt und alles Gute
Euer lieber Junge….

Advertisements

Kommentare zu: "Briefe eines Soldaten… -7-" (10)

  1. Drei Jahre…wenn man mal vergleicht wie lang einem schon ein paar Wochen vorkommen, wenn unangenehme Situationen anstehen…aber so lange Zeit im Krieg zu sein, weit weg von der Familie..einfach nur traurig 😦 Liebe Grüße

    Gefällt mir

  2. Ein trauriger Brief schon 3 Jahre,das muss schlimm gewesen sei.Wünsche dir einen schönen Tag Grüsse lieb Gislinde.

    Gefällt mir

  3. aus diesen Briefen lesen, kann gut aber auch weniger gut sein, einen schönen Wochenteiler, KLaus

    Gefällt mir

    • Stimmt Klaus, berührend sind sie auf alle Fälle und eine Mahnung, wie schlimm Krieg ist. Aber manchmal auch hoffnungs-und liebevoll. Manchmal möchte man ihn einfach nur umarmen.
      Dir auch einen schönen Mittwoch.
      LG
      Ute

      Gefällt mir

  4. Den sehnlichsten Weihnachtswunsch der Mutter kann ich mir sehr gut vorstellen… Leider, leider hat er sich nicht erfüllt…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: