Willkommen unterm Regenbogen

20121201_130846 (800x699)

Wir wünschen allen Lesern, das der Nikolaus ein paar feine Leckereien bringt.

Nikolaus

Durch den Tannenwald
in der Weihnachtszeit
geht ein Mann, uralt,
ob es stürmt oder schneit.

Er ist ein guter Mann,
das sieht ihm jeder an!
Komm zu uns nach Haus,
lieber Nikolaus!
(Autor unbekannt)

Und hier noch ein kleines Video aus Willisau in der Schweiz.
Vom Samichlaus-Umzug 2011.
Samichlaus ist der Schweizer Nikolaus und mit dem „Schmutzli“ unterwegs.


Lohnt sich anzuschauen…schöne Bilder… 🙂

Wir haben gerade eine Rückmeldung aus der Schweiz bekommen…der Umzug war schon Sonntag und Montag der Klausmarkt. Heute geht der Samichlaus zu den Kindern in die Häuser und wenn sie brav ein Gedicht aufgesagt haben und immer brav waren, bekommen sie ein kleines Geschenk. Die Eltern legen es in den Postkasten zusammen mit einem Zettel, auf dem steht, wo das Kind brav war und wo nicht. Schmutzli bleibt immer im Hintergrund und es geht die Sage, dass er unartige Kinder in den Sack steckt und mit in den dunklen Wald nimmt. Der richtige Samichlaus hat übrigens eine Bischofsmütze auf. 😉
Danke in die Schweiz für die Info! ♥

Inzwischen hat Blue Rainbow noch die Geschichte vom Peitschenknallen (Video), in den Kommentaren gepostet. Damit wird der Samichlaus geweckt.

Sehr nett zu lesen. Auch dafür Dankeschön! ♥

Bei uns geht es etwas „wilder“ zu…. hier ist Klausentreiben
Der Überlieferung zufolge, soll es sich um einen 2000 Jahre alten keltischen Brauch handeln. In den Ortsteilen gehen sie auch noch in die Häuser. Woanders in Bayern, werden sie auch als Klaubauf bezeichnet.
In Österreich ist es der Krampus oder die Perchten.

Dafür startet der Nikolaus immer etwas später, jeweils zum Christkindlmarkt, mit dem Ballon. Da sind die Klausen auch mit dabei, aber ganz brav. 😉
Diesmal ist der Christkindlmarkt am 15.12.
Nikolaus-Ballonstart

Advertisements

Kommentare zu: "Nikolaus und Samichlaus…" (26)

  1. Das ist immer wieder schön und interessant zu sehen, wie ähnlich die verschiedenen Vorweihnachtsbräuche sich in den Alpen doch eigentlich sind… Die Berchtesgadener Buben und Mädel, die den Buttnmanndln zu nahe kommen, sehen danach auch immer so lustig rußgeschwärzt aus. 😉

    Gefällt mir

    • Stimmt, sie sind sich schon sehr ähnlich, aber wieder auch ganz unterschiedlich. Über eigentlich keine großen Entfernungen, gibt es doch schon Unterschiede.
      Hängt sicher auch damit zusammen, dass die Menschen früher eher nicht aus ihrem Tal rausgekommen sind.
      Ganz liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  2. Das ist ja wundervoll!
    Wie nett von Blue Rainbow, uns das näher zu bringen. Herzlichen Dank sage auch ich.

    Gefällt mir

  3. Liebe Ute es war ein perfekter Tag und es gab so viel Leckereinen köstlich einen schönen Abend wünscht dir Klaus

    Gefällt mir

  4. Bei mir kam eben auch der „Samichlaus“ vorbei und hat mir einen leckeren selbst gebackenen Grittibänz gebracht und natürlich einen tollen Chlausbiber..! Diese Dinge gehören zum Samichlaus wie der Schmunzli mit seinem Juttesack und seiner Rute, oder das dicke Buch, in dem über alle Kinder der Welt geschrieben steht ob sie im vergangenen Jahr artig oder unartig waren… Anscheinend war ich brav, denn sonst hätte sich Frau Nchbarin „Samichlaus“ (ohne Zipfel und Mütze) nicht so viel Arbeit gemacht und mir einen so schönen Grittibänz gebacken… 😉

    Danke für den tollen Bericht …
    Ich wünsche euch auch einen ganz tollen Nikolaustag und hoffe er bringt euch auch ein paar leckere Sachen … 😉

    Gefällt mir

    • Bitteschön und du hast ja auch einen ganz netten Teil dazu beigetragen. 🙂
      Und dankeschön, wir waren natürlich auch ganz brav… 😉
      Der Nikolaus hat uns auch was Feines gebracht. Aber so eine nette Nachbarin wie du, hätten wir auch gern. 😉

      Liebe Grüsse
      Ute

      Gefällt mir

  5. Ich wünsche Dir einen wunderschönen Nikolaus-Abend.

    ..•’„.’ •,•’„.’•,
    ’•, ’ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ. •’
    …..`’•,,• liche Grüße
    Monika

    Gefällt mir

  6. ein echt schöner Blog zum Nikolaustag, Video, tolle Bilder, echt alles dabei, alles Gute, KLaus

    Gefällt mir

    • Dankeschön.. und Blue Rainbow hat bei den Kommentaren noch die Geschichte vom Peitschenknallen (Video) gepostet und dass damit der Samichlaus geweckt wird… 🙂
      LG
      Ute

      Gefällt mir

  7. Danke für das informative Video und die Ballonfahrt des Nikolaus‘, da wäre ich bestimmt einmal gerne mit dabei.
    Am Wochenende traue ich mich Frostbeule mal in den Schnee und hoffe, dass ich eine Stunde aushalte, dick eingemummelt, aber nicht zum Skifahren, eher rodeln und da mit vielen anderen und ich hoffe, dass ich das überlebe 😀
    Einen schönen Nikolaustag wünsche ich dir.

    Mathilda ♥

    Gefällt mir

    • Ich wünsche dir aauch einen ganz schönen Nikolaus, liebe Mathilda. ♥
      Ja genau, tu das. Das wird bestimmt schön und nachher ist es drin um so schöner.

      Liebe Grüße zu dir
      Ute ♥

      Gefällt mir

  8. Hey, die Peitschen, da müssen sie aber ganz schönen Abstand halten, dass da nix passiert.
    Toll die beleuchteten geschmückten Fronten.
    Da ist ja die ganze Stadt auf den Beinen.
    Vermutlich haben sie keinen Martinsumzug…
    Dir einen guten Nikolaustag ♥
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • Martinsumzüge sind meist nur in katholischen Gegenden… ich müsste grad schauen, ob das da katholisch ist, aber vermutlich eher reformiert…
      Dir auch einen ganz schönen Nikolaus und liebe Grüße
      deine Ute ♥

      Gefällt mir

    • Das Peitschen- Knallen stammt aus dem Bezirk Lenzburg in der Schweiz. Wir sagen dem Clauschlöpfen und hat den Zweck den Samichlaus zu wecken… 😉

      Lenzburger Chlaus-Sage:
      „Es war einmal vor ewigen Zeiten, als der Samichlaus, wie jedes Jahr an seinem Namenstag, von seiner Wohnung im Goffersberg zu Lenzburg die vielen Treppen zur Stadt hinunterstieg. Zweck seines jährlichen Ausfluges war es, die Leute froh und zufrieden zu machen, indem er ihnen gute Dinge und Ratschläge bescherte. Doch eines Jahres war es mit der Herrlichkeit vorbei, denn böse Buben streuten Erbsen auf die Treppe, die zur Wohnung des Samichlauses führte. Als dieser müde und langsam zu später Stunde heimkehrte, rutschte er aus, kollerte die Treppe hinunter und tat sich an allen Gliedern weh. Verärgert und voller Groll schlug er donnernd die Türe hinter sich zu und gelobte, bis zum jüngsten Tage nie mehr Wohltätigkeitsbesuche machen zu wollen. Den Buben tat ihr Streich leid und sie wollten den St. Nikolaus um Verzeihung bitten. Sie fanden jedoch den Eingang zu seiner Wohnung nicht mehr. Um ihn hervorzulocken, machten Sie grossen Lärm mit Geisseln (Peitschen) und sie tun dies heute noch jedes Jahr.“

      Quelle: Wikipedia

      Gefällt mir

    • Blue Rainbow hat inzwischen in den Kommentaren, die Geschichte vom Peitschenknallen gepostet. Damit wird der Samichlaus geweckt. Nett zu lesen. Ein paar Infos dazu habe ich auch noch bekommen und noch dazu gepostet.
      Ganz liebe Grüße zu dir
      deine Ute

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: