Willkommen unterm Regenbogen

Einige haben es vielleicht schon gelesen aber Sammys Bericht über die Zeit, in der sie in Weltstadt New York gelebt hat, finde ich sehr interessant, informativ und möchte es hier rebloggen. Und eines wird auch hier klar, es ist ein Unterschied, ob man irgendwo in Urlaub ist oder dort lebt.
Wenn man die Möglichkeit hat, sollte man unbedingt mal hinter die Kulissen schauen.
Ute

bubblegumcandy

ich kenne viele deren traum es ist, doch mal New York zu sehen.

meine schwester war zum beispiel immer von diesem traum immer total angetan und wie hatte sie sich gefreut, als wir damals vor 13 jahren nach NY gezogen sind. auch meine schwaegerin hat als kind immer geschwaermt dass sie eines tages mal in New York leben wuerde. sie ist niemals nach NY gekommen.

mein mann hatte einige jahre in N.Y. beruflich zu tun. wir haben etwas ausserhalb der city gewohnt.  ich bin oft in die city gefahren. ich kannte die city nach den 3 jahren die wir dort gelebt  haben schon fast wie meine westentasche.

und wie heisst es doch in dem song von Frank Sinatra: „a city that never sleeps….“

ja, in NY ist immer was los, tag und nacht. von Queens, bis Manhattan, Harlem und in die Bronx haben wir damals alles erkundet und erlebt. New…

Ursprünglichen Post anzeigen 464 weitere Wörter

Advertisements

Kommentare zu: "WELTSTADT NEW YORK" (8)

  1. Ich werde mir diesen Traum in diesem Herbst erfüllen. Und ich freue mich schon sehr…

    Gefällt mir

  2. andrea schrieb:

    Da fällt mir das LIEC von…NEW YORK ein…kennste das??HERZliche Grüße und einen schönen FREI-TAG wünscht dir ANDREA:)

    Gefällt mir

    • Ja klar kenne ich das… 🙂
      Noch besser gefällt mir allerdings New York, New York von Frank Sinatra…das fällt mir immer als erstes ein.
      Dir auch einen ganz schönen Freitag.
      Ein Frei-Tag ist es bei mir aber nicht.
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  3. dank dir fuer’s re-bloggen

    *ueber’n teich wink*
    Sammy

    Gefällt mir

  4. Dieses Video kenne ich, es ist eine wirklich sehenswerte Doku über die vielen Gesichter New Yorks, und vor allem über die weit klaffende Kluft zwischen Arm und Reich entlang einer einzigen Straße, die sich von Süd nach Nord durch die Stadt zieht… Wenn der Freedom Tower fertig gestellt ist, und für’s Publikum geöffnet wird, würde ich gerne noch einmal in den Big Apple reisen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: