Willkommen unterm Regenbogen

Mit einer bunten Blumenwiese….

20130719_131255 (1024x613)

Wenn hin-und wieder ein „normales“ Blumenbeet verschwindet, macht das nichts…

Wenn es nachher so schöne Blumenwiesen gibt!

Da hatte die Gemeinde eine gute Idee!

Woanders werden Milliarden in Flugplätze „versenkt“, die dann ewig nicht fertig und immer teurer werden. 😉

Hier hat man eine von Bienen, Hummeln, Schmetterlingen und vielen anderen Insekten rege angeflogene „Landebahn“ mit Catering geschaffen.

Für „paareurofünfzig“. Und die Landebahn hat noch einiges an „Begrenzungslichtern“ in petto. Die wird es noch bunter treiben. 😉

Pleite geht sie mit Sicherheit nicht und wenn man sie lässt, wird sie „expandieren“.

„Landererlaubnis“ erteilt! 😉

Kein Wirtschafts-sondern ein Blumenwunder. 🙂

Allen Lesern einen bunten Tag!!! 

20130719_131257 (1024x613)

Fotos zum Vergrößern anklicken…

Advertisements

Kommentare zu: "Heute treiben wir es bunt…!" (31)

  1. Monika schrieb:

    Guten Morgen Ute,

    jetzt komme ich doch mal wieder zu einem Kommentar auf Deinem Blog. Es tut mir Leid, aber die Zeit ist wie immer zu kurz gewesen. Ich muss mir neben Arbeit und Privatem auch Zeit für meine Artikel nehmen. Kommentare sind da zeitlich fast nicht mehr drinnen.

    Blumen sind etwas wunderbares, sofern man nicht unter Heuschnupfen leidet. Jedoch kann ich da auch aus eigener Erfahrung sprechen. Ich habe zwar keine starke Allergie, aber wenn frisch gemäht wurde, merke ich es. Die Blumen sind jedoch immer eine Freude für mich, auch wenn es manchmal dann aus der Nase tropft.

    Viele Grüße

    Monika

    Gefällt mir

    • Dann sind es vielleicht eher Gräser, auf die du allergisch bist. Nach dem Mähen, dann im wahrsten Sinne des Wortes Heuschnupfen.
      Mir geht es so mit Raps. Aber da gibt es hier oben ja keinen. Und die gelben Felder finde ich trotzdem toll. Auch wenn der Anbau in diesen Mengen schon umwelttechnisch fragwürdig ist und Platz für Nahrungsmittel raubt.
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  2. Das sieht herrlich aus und ist auch so nützlich, klasse!
    Im nächsten Jahr wird es auch bei mir eine Blumenwiese im Garten geben!
    Liebe Abendgrüße
    Regina

    Gefällt mir

    • Oh, na dann wünsche ich dir gutes Gelingen und eine ganz tolle, duftende, summende Blumenwiese… 🙂
      Und vielleicht gibt es ja dann wieder eine amüsante „Unterhaltung“… 😉

      Liebe Abendgrüße zurück
      Ute

      Gefällt mir

  3. Die ist wunderschön liebe Ute und man findet solche kleinen Wiesen auch überall bei uns und das nicht nur im Sommer, denn auch im Frühling dürfen kleine Narzissen und Traubenhyzinthen blühen, mir gefällt das sehr.

    Ein lieber Gruß zu dir und noch einen dicken Knuddler….hatte heute kaum Zeit Kommentare zu beantworten, es gibt im Moment anderes zu erledigen ♥

    Gefällt mir

  4. Das ist eine wunderschöne Blumenwiese. So eine ähnliche habe ich bei uns auch gefunden. Da tummeln sich die Hummeln.
    Komme gerade über die liebe Tilda zu dir und muss sagen: Eine ganz süße Bild-Serie, habt ihr gemacht – ein tierisch tolles Ergebnis eures Gemeinschaftsprojekts.
    Beste Grüße, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    Gefällt mir

    • Erst mal Entschuldigung, hat etwas gedauert, habe dich gerade aus dem Spam gezogen… 😉
      Freut mich, wenn es dir gefällt… Bei Mathildas tierisch tollen Bildern, kein Wunder.

      Ja und die Blumenwiesen sind wirklich Paradiese für Insekten. In der summte es auch kräftig. 🙂

      Herzliche Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  5. Wunder-wunderschön.
    Sowas in der Art gibt es, wo die Leute nicht mehr ihre Beete pflegen können…. Da hat es eine vorübergehende Chance.
    Deine Blumenwiese ist eine Augenweide.
    Und den Insekten eine große Freude, gedeckter Tisch, Tummelplatz.

    Gefällt mir

  6. Wunderbar bunt sieht die aus, und als ob sie jemand gießen würde?
    Hier ist im Moment leider alles etwas vertrocknet, grad die wilden Wiesen.

    Gefällt mir

    • Nein, die gießt nur Petrus… 😉
      Der hat hier hin und wieder schon einen Schauer geschickt. Im Frühjahr hat es ja mehr als genug geregnet und das Allgäu ist eh wasserreich. Dort daneben ist auch gleich ein Bach, die Iller ist nicht weit und manche Wiese auch etwas sumpfig.
      Am schnellsten trocknet es oben aus, wo den ganzen Tag die Sonne hin scheint.
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  7. Blumenwiesen sind richtig schön und sie nutzen auch dem Bauern, die Bienen sind dann fleißig im Gange, wünsche einen guten Donnerstag, Klaus

    Gefällt mir

  8. andrea schrieb:

    Da tummelt sich so mancherLEi Ei EI…..schöne GESCHÖPFE herum..sei es ELFchen oder GNOME…oder Bienchen die vor sich hin summen..oder ein quakender FROSCH…dies ALles ist wahres NATUR-ErLEBEN……..Wünsche dir einen angenehmen TAG….HERZlichst ANDREA:))

    Gefällt mir

  9. p.s.: Unkraut gibt es ja eigentlich nicht und meinte damit nur das viiiel mehr wuchernde Grünzeug 😆

    Gefällt mir

  10. Ich mag diese Blumenwiesen auch sehr. Bei uns Richtung Nürnberg gibt es auch einige solcher gestreuten Blumenwiesen in den ansonsten immer nur grünen „Oasen“ der Straßen
    uns auch am Wegesrand 🙂
    Streute auch öfter mal an leeren Stellen im Garten, aber wird irgendwie nicht so schön bei mir, weil meist das Unkraut schneller und kräftiger wächst. 😀
    Liebs Grüßle und noch einen wunderschönen Sommertag für dich ♥ ☀

    Gefällt mir

    • Ja die sind richtig schön und selbst auf dem Land ein Hingucker. Sowas ist irgendwie zu selten geworden.
      Es ist auch ständig jemand da und fotografiert. Sieht auch so klasse aus, dass das Beet selbst den gepflanzten Blumen die Show stiehlt.
      Ja immer hat man nicht Glück mit sowas. Und manches, was man nicht so gern hat, wuchert auch enorm.
      Dir auch einen ganz bunten Sommertag und liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  11. *loool* mega toll geschrieben und ein sehr schönes Foto… Am Besten hat mir gefallen, dass du den Flughafen als „Flugplatz“ bezeichnest hast, da werden die sich in Berlin sicher drüber freuen… Aber recht hast du! Im Moment können da ja höchstens Segelflieger Notladen… 😉

    Gefällt mir

  12. Wunderschön dieses Umdenken.

    Die Landwirte werden dafür bezahlt, wenn sie um ihr Feld herum einen Streifen mit Blumen ansäen. War jedenfalls in den letzten Jahren so. In diesem Jahr habe ich keine solchen Streifen gesehen. Schade fand ich nur, dass sie die Blumen dann gleich abgemäht haben, wenn das Korn dran war, obwohl die meisten dieser Blumen bis in den Herbst geblüht hätten.

    In meinem Heimatort haben sie mitten im Park solche Oasen für Bienen angelegt und dass wo dort sonst nur „englischer“ Rasen ist.

    Für Schmetterling und Co ist das bestimmt toll.

    In meinem Garten wächst auch alles kreuz und quer. Es gab beim Aldi günstige Samenmischungen. Und nun brauche ich nicht mal mehr nachsäen. Alles funktioniert von alleine… 🙂

    Liebe Grüße und danke für den bunten Tag und die bunten Gedanken… 🙂

    Gefällt mir

    • Bezahlt sogar? Das sollte eigentlich auch im Interesse der Bauern sein, ohne Bienen keine Ernte und auch nichts zu essen für uns. 😉

      Das werden sie wohl nicht gleich mähen, ist ja als Schmuck ausgesät. Solche Gärten liebe ich am meisten. 🙂

      Und ja, um die Blumenwiese summt es ohne Ende! 🙂

      Hab einen ganz schönen Sommertag und sei lieb gegrüßt
      von Ute

      Gefällt mir

      • Gerade dem einen Landwirt hier, dem hätte ich so etwas gar nicht zugetraut, wenn ich es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte. Sonnenblumen, Zinien, Mohn, Kamille und und und in einem ca. 1 m breiten Streifen um sein großes Feld. Ich war ganz begeistert. Ein Bekannter erzählte mir dann, dass sie dafür richtig Geld bekommen würden und dass es ohne diese Zahlungen wohl auch keinen Landwirt geben würde, der Blümchen anpflanzt nur um sie sich anzuschauen. Dass so viele Bienen sterben und es ohne Bienen keine Befruchtung der Pflanzen gibt, das ist vielen Landwirten wohl nicht bekannt, oder aber sie denken, dafür sind andere verantwortlich… …schön finde ich immer diesen lila Gründünger. Der ist ja mittlerweile weit verbreitet, sieht toll aus, riecht gut und wird sehr gerne von Bienchen und Co aufgesucht… …manchmal arbeitet alles auch Hand in Hand und miteinander… 🙂

        Gefällt mir

      • Ich bin ziemlich sicher, dass die Bauern das wissen. Sonst müssten sie sich auch das Lehrgeld zurückgeben lassen. 😉
        Nur wollen viele nur ernten, den Rest sollen andere erledigen.
        Den „lila Gründünger“, den du meinst, hatten wir letztes Jahr sicher auch beim „Hummelglück-Samen“ dabei. 😉
        Liebe Grüße
        Ute

        Gefällt mir

  13. In der Bodenseegegend gibt es auch sehr viele dieser wunderschönen Streublumenwiesen, man will damit wohl die Bienen anlocken. 😉
    Ich wünsche dir einen schönen und unbeschwerten Sommertag! ♥

    Gefällt mir

    • Die Bienen haben auch gutes Futter nötig… so gut geht es ihnen dank uns Menschen nicht… 😉
      Schön ist es auf alle Fälle… nicht nur für Bienen! 😉
      Hab du auch einen schönen Sommertag und sei lieb gegrüßt ♥
      von Ute

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: