Willkommen unterm Regenbogen

In Nürnberg heißen sie Lebkuchen und in Sachsen, hier in Pulsnitz (von Dresden aus, über die A 4 Richtung Görlitz, schnell mit dem Auto erreichbar), Pfefferkuchen…

Pfeffer, nicht von dem gleichnamigen Gewürz, sondern weil im Mittelalter alle Gewürze die aus Asien kamen, als „Pfeffer“ bezeichnet wurden.
Von weit her eben und vielen nicht bekannt, wo genau die Länder waren. Heute wird Indien als Herkunftsland des Pfeffers benannt.
Deswegen wünschte man auch unliebsame Zeitgenossen dorthin, wo der Pfeffer wächst. Weit weg, in ein unbekanntes Land… 😉

Die Pfefferkuchenbäckerei ist ein Privileg aus dem Jahr 1558. Als der Schlossherr erlaubte, wenn genügend Brot zur Verfügung stünde, die Bäcker auch Pfefferkuchen backen dürften.

Später buken einige Bäcker dann nur noch Pfefferkuchen und wurden so zu „Pfefferküchlereien“.

In der „Alten Pfefferküchlerei“ in Weißenberg (ein anderer Ort, etwa 70 km östlich) werden keine Pfefferkuchen mehr gebacken, aber man kann sehen, wie sie früher hergestellt wurden und dass sie keineswegs nur Weihnachtsgebäck waren, sondern Festgebäck, dass auch speziell zu hohen Festen wie Weihnachten (Geburt Christi) oder Ostern (Auferstehung Christi) als „Bild“ ausgemodelt und gebacken wurde und einen hohen symbolischen Stellenwert hatte.

Hier gibt es eine kleine virtuelle Führung und Einblicke in das Museum…. Hier klicken…

Lust noch Einiges aus der Geschichte der Pfefferkuchen zu erfahren und zu sehen, wie Pfefferkuchen heute gebacken werden? Ein paar hübsche Ansichten von und aus Pulsnitz gibt es im kurzen Video auch… Hier klicken…

Und falls jemand Appetit bekommen haben sollte… eine Schauwerkstatt gibt es in Pulsnitz auch und auf deren Website die Links zu den Pfefferküchlereien, um sie per Internet zu bestellen und liefern zu lassen.

Hier klicken zur Schauwerkstatt, auf deren Website die Pulsnitzer Pfefferküchler verlinkt sind

So, wir wünschen unsere Leser nicht dahin wo der Pfeffer wächst, aber vielleicht hat ja jemand Lust auf Pfefferkuchen bekommen.
Übrigens, es gibt inzwischen auch Pfefferkuchen mit Chilli…. wenn das nicht scharf ist. 😉

Advertisements

Kommentare zu: "(Nicht) Scharfe Leckerei… Pfefferkuchen…" (14)

  1. Ja so leckereien ist schon was schönes ,aber leider werden die schon viele zu früh verkauft ,habe jetzt schon im Geschäft diese Leckeren Pferfferkuchen gesehen ,aber bei diesem Wetter es ich noch lieber Eis sei lieb gegrüßt Klaus

    Gefällt mir

    • Also im Geschäft, die Nürnberger würde ich jetzt auch noch nicht kaufen. Aber die sind etwas anders, ähnlich dem Magenbrot hier, dass es auch ganzjährig auf Jahrmärkten gibt.
      Aber Eis ist bei dem klasse Wetter auch eine supergute Leckerei… schleck…
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  2. Sehr interessant!! Jetzt weiß ich auch warum die Pfefferkuchen heissen – das hatte ich bislang so nicht gewußt!
    Und bei Pfefferkuchen muss ich immer sofort an „Hänsel und Gretel“ denken – an das Pfefferkuchenhaus 😉
    Das wird aber wahrscheinlich nicht in oder um Pulsnitz gestanden haben?
    Lieben Gruß
    Kerstin

    Gefällt mir

    • Hach… ja klar, Hänsel und Gretel… und daran hab ich alte Märchentante nicht gedacht…. hab lieben Dank für den Hinweis. 🙂
      Vielleicht kommt mir ja mal unter, aus welcher Gegend das Märchen stammt. Aus Pulsnitz wahrscheinlich aber nicht. 😉
      Hab ein märchenhaft schönes Wochenende und sei lieb gegrüßt
      von Ute

      Gefällt mir

  3. Bei uns gibt es erst ab Mitte November Lebkuchen… …ich weigere mich vorher einfach… 😉

    Gefällt mir

    • Hallo Rainbow,
      mit den Nürnberger Lebkuchen ist das bei uns auch so. Die haben aber eine etwas andere Rezeptur. Und sie gibt es, wie das Magenbrot hier, auch auf Volksfesten/ Jahrmärkten. Kosten lohnt sich auf alle Fälle. Auch wenn es noch nicht November ist. 😉
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  4. Ja Pfefferkuchen esse ich auch so gerne habe aber dieses Jahr noch keinen gegessen,das Wetter ist noch so schön, den esse ich wenn es Regen gibt ist dann gut für die Seele.Lieber Gruß und einen sonnigen Nachmittag Gislinde

    Gefällt mir

    • Sonst gibt es um die Zeit bei uns auch keine, aber wenn es sich gerade so anbietet. Die sind auch noch anders, als die aus dem Supermarkt. 😉
      Hab einen ganz schönen Tag und sei lieb gegrüßt
      Ute

      Gefällt mir

  5. Wie lecker! Aber zu dieser Jahreszeit bleibe ich beim Eis. Pfefferkuchen sind für mich mit Advent und Weihnachten verbunden, uns so lange warte ich noch.
    Pfeffer in den Allerwertesten streuen oder den einen oder anderen dahin zu schicken, wo der Pfeffer wächst, ist bei mir jahreszeitenunabhängig 😆 .
    LG Anna-Lena

    Gefällt mir

    • Mit den Nürnberger Lebkuchen halten wir das auch so. Diese haben aber eine etwas andere Rezeptur und sind wie das Magenbrot hier http://de.wikipedia.org/wiki/Magenbrot , auch auf Jahrmärkten etc. erhältlich. Nur noch besser und gefüllt (O-Ton von den Nachbarn). Probier sie mal, falls dir welche über den Weg laufen.
      Und die herzigen Herzen gehen ja immer. Wie auf dem baldigen Oktoberfest.
      Den Rest halte ich wie du. *gg*
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  6. Mhhh, soooo lecker und die ersten Lebkuchen habe ich schon gegessen, sogar Zimtsterne, denn so etwas mag ich auch im Sommer, denn für mich gibt es keine speziellen Sommerkekse oder Gerichte, ich esse das, was ich mag und eben Pfefferkuchen im Sommer 😀
    Jetzt fehlt mir noch der Grünkohl 😆
    Bei Früchten ist da was anderes, die nur wenn Saison ist.

    Hab eine feinen Tag und liebe Grüße von Mathilda ♥

    Gefällt mir

  7. So – jetzt habe ich einen ganz gewaltigen Hunger, und G’luster auf was Süßes bzw. Gewürztes, ich werd‘ gleich mal lostigern und nachschauen, was der kleine Bäcker gegenüber so zu bieten hat. 😉
    Ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Liebe Grüße! 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: