Willkommen unterm Regenbogen

Archiv für 10/09/2013

Ein Haus mit „Umgebinde“….

Heute möchten wir mal den Eingang und die Tür von einem „Umgebindehaus“ zeigen…

20130811_181946 (1024x610)

Foto zum Vergrößern anklicken…

Umgebindehäuser sind in Europa einmalig… ihr Verbreitungsgebiet reicht von der Oberlausitz bis zur sächsischen Schweiz, Niederschlesien und Nordböhmen.

Im Untergeschoß ist die „Blockstube“ (gleich einem Holzkasten) …sie ist von der übrigen Konstruktion getrennt. Das Obergeschoss (oder Dach) ruht auf auf einem „Tragwerk“ (den Balken) und die Blockstube ist hineingebaut.

Das Tragwerk/Stützkonstruktion wird Umgebinde genannt. Die heute noch erhaltenen Umgebindehäuser, stammen meist aus der Zeit nach 1700.

Wie genau das „Umgebinde“ entstanden ist, ist leider nicht bekannt. Fest steht nur, als fränkische Siedler im 12. und 13. Jahrhundert in die Oberlausitz kamen, fanden sie die slawische Blockbauweise vor. Sie kombinierten sie mit dem fränkischen Fachwerk und erfanden dabei die Umgebindekonstruktion.

Bei diesem Haus ist das Fachwerk mit Schiefern abgedeckt. Auch typisch für viele Häuser dort.

Diese und noch ausführlichere Informationen, Fotos, auch mit Fachwerk, eine Karte und ein 3 D-Modell, das man „auseinandernehmen“ kann,

sind bei der Website   „Umgebindeland“… hier klicken    zu finden.

Das ist unser Beitrag für Kalles

logo_weltueren

Schlagwörter-Wolke

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: