Willkommen unterm Regenbogen

Archiv für 26/09/2013

Natur im Spiegel…

20130926_140510 (1024x590)

Foto zum Vergrößern anklicken…

Zum Nachdenken ist das von uns verlinkte Video, aus dem gestrigen Auslandsjournal.

Hier klicken, um „Chinas Plastikprovinz“ anzusehen…

China importiert jährlich Millionen Tonnen Plastikmüll um ihn dort zu recyclen. Ein großes Geschäft für entsprechende Firmen in den westlichen Ländern. Was dann in China mit der Umwelt und den Menschen passiert, ist ihnen wohl ziemlich egal.

Das Recycling von Plastikmüll ist ja gut und richtig, so sollte es aber nicht gehen und eigentlich müsste er in Deutschland (oder in den westlichen Ländern) recycelt werden und nicht um den halben Globus geschickt.

Containerschiffe, die mit Schweröl fahren, sind die größten Umweltverpester überhaupt!!! Dazu kommt, was an Abfällen einfach in den Ozean verklappt wird.

Das stellt auch die Umweltbilanz von Plastikflaschen ziemlich in Frage.

Und irgendwie drängt sich uns der Verdacht auf, dass wir mit unserer Vorliebe für Glasflaschen, befüllt mit Mineralwasser aus dem Allgäu, nicht so ganz schlecht liegen.

PET-Mehrwegflaschen haben  eine gute Umweltbilanz, aber irgendwann sind sie auch Plastikmüll. PET enthält aber auch das giftige Antimon, einem Stoff, der zur Herstellung der Plastik benötigt wird.

Dieser wird dann besonders bei Cola und Fruchtsäften, mit der Zeit abgegeben.

Einwegflaschen haben die schlechteste Umweltbilanz, befüllt mit Getränken aus der Region (gibt es auch beim Discounter) vielleicht noch etwas besser. Denn Getränke über hunderte Kilometer transportiert (egal in welcher Flasche)

verbessern die Bilanz auch nicht gerade.

Aber wenn sie dann mit diesen Auswirkungen in China landen, gefällt uns das gar nicht!!!

Die beste Bilanz hat wohl das Wasser aus dem Hahn, es stellt sich die Frage nach der Mineralgehalt und wer Sprudel mag, muss halt noch die entsprechenden Patronen dazu kaufen und um es mitzunehmen, bräuchte man dann auch Flaschen.

Also relativ umständlich, da wir zur Arbeit etc. mitnehmen.

Stiftung Warentest hat mal verglichen, den Antimongehalt haben sie allerdings außen vor gelassen.

Nachzulesen HIER

Also möglichst wenig Plastik kaufen, aber selbst für loses Obst und Gemüse gibt es auf dem Markt und im Supermarkt Plastiktüten. Papier (aus Altpapier ) wäre ja vielleicht eine Alternative.

Update vom 27.9….. eben war in den Nachrichten, dass im neuen Weltklimabericht steht, dass das Wasser in den Weltmeeren schneller und stärker steigt, als gedacht. Wahrscheinlich muss uns das Wasser erst bis „Oberkante Unterlippe“ stehen, dann schwimmt das viele Geld, welches mit Müll verdient wurde, nämlich auch weg. 😉

Sonniges Lächeln…

20130924_125213 (800x492)

Die nette Ente bringt euch ein sonniges Lächeln der letzten Tage mit…

20130920_183550 (800x563)

Da machen wir schnell ein herzig, himmlisches Häkchen dran… 😉

20130906_132553 (1024x614)

Strahlend weiß…

20130924_124850 (1024x593)

20130924_124909 (1024x614)

Lampignons leuchten auch… erst im Urlaub im Laden und jetzt bei uns… die mussten mit!;-)

20130917_172718 (800x480)

(K) Ein sonniges Blatt vor dem Mund oder die Augen nehmen… 😉

20130924_125602 (1024x540)

20130924_132136 (1024x614)

Lasst Blumen sprechen… unsere Traumblume für den Donnerstag… 🙂

20130925_125239 (1024x614)

Die Fotos können wieder einzeln oder in der Galerie größer angeschaut werden…

Schlagwörter-Wolke

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: