Willkommen unterm Regenbogen

20130909_152555 (800x444)

Die Aufgaben der Spitäler waren Speisung, Aufnahme und Bekleidung der Armen, die Beherbergung von Fremden, Pflege der Alten und Kranken, sowie die Bestattung der Toten.

In manchen waren auch Arbeitsstuben oder Werkstätten, in denen Insassen denen es möglich war, das Spital durch Arbeitsleistungen unterstützten.

Das Dinkelbühler Spital wurde um 1280 gestiftet, 1380 wurde der Südflügel erbaut, 1456 der Westflügel und 1451 der Ostflügel.

Die Spitalkirche wurde 1380 erbaut (um 1500 erweitert, das Kircheninnere wurde im 18. Jahrhundert barockisiert). Es ist eine geschlossene Dreiflügelanlage mit stimmungsvollem Innenhof.

Heute befinden sich im Spital u.a. das städtische Altenheim der Hospitalstiftung, ein Lehrlingsinternat, die „Tafel“ und in der ehemaligen Scheune hat das Landestheater Dinkelsbühl seine Spielstätte.

Und das Städtisches Kunstgewölbe mit wechselnden Ausstellungen und Konzertsaal.

20130909_162139 (800x436)

20130915_123958 (800x449)

20130915_124025 (800x418)

Am früheren Waisenhaus ist das  Symbol der Hochgerichtsbarkeit der ehemaligen Reichsstadt.

20130915_124048 (800x427)

Ein Wasserad der Stadtmühle…

20130915_124117 (800x441)

Und davor, eine der schönen Wasserpumpen, von denen man einige in Dinkelsbühl findet…

20130915_123836 (463x800)

Weiterhin gibt es noch eine hölzerne Kaltmange(l) aus der früheren „Schadfarb“.

Ganz besonders zum morgigen 1. Advent passend, im Spitalhof ist immer der Dinkelsbühler Weihnachtsmarkt.

Und das ist mit Sicherheit, ein ganz stimmungsvoller Platz dafür!

Weihnachtsmarkt Dinkelsbühl… hier klicken…

Christoph von Schmid, der als junger Kaplan den Text zum Weihnachtslied „Ihr Kinderlein kommet“ schrieb, verbrachte seine Kindheit und Jugend in Dinkelsbühl.

© Posted by regenbogenlichter

Advertisements

Kommentare zu: "Dinkelsbühler Ansichten… Spital" (20)

  1. ach herrje, das gute alte dinkelsbuehl. das kenne ich auch noch von meiner damaligen deutschlandzeit her. wir haben gar nicht weit von diesem schoenen alten staedtchen gewohnt, bzw. stationiert. wir sind da sehr oft hingefahren, zur kinderzeche und auch sonst. mich hat dieses staedtchen immer sehr beeindruckt.

    schoen, dass du mal fotos aus dinkelsbuehl zeigst. das hat mich jetzt so richtig gefreut und da kommen gleich wieder schoene erinnerungen auf.

    ich wuensche dir einen schoenen 1. advent

    lg
    Sammy

    Gefällt mir

    • Ja wiedermal liebe Sammy.
      Bis vor einer Zeit war an der Autobahnabfahrt immer noch ein Hinweisschild auf die Base. Jetzt ist es aber, glaube ich, weg. Oder ich habe es übersehen.

      Ja Dinkelsbühl ist schön. An jeder Ecke zauberhafte Fotomotive. Zu den vielen Details bin ich in der kurzen Zeit gar nicht gekommen. Ich muss da irgendwann nochmals auf Fototour gehen. 😉

      Für euch auch einen ganz schönen 1. Advent und liebe Grüße

      Ute

      Gefällt mir

  2. Wundervoll, liebe Ute.
    Ja, die Armenhäuser waren für viele die letzte Hoffnung.
    Wie schön, dass es heute noch solchen Diensten verbunden ist.
    Nicht alles, aber immerhin.
    Dass dort ein Weihnachtsmarkt gut untergebraucht ist, ist sonnenklar.

    Gefällt mir

  3. Dinkelsbühl hat einen nachhaltigen Eindruck bei Dir hinterlassen, was ich gut verstehen kann. Und die sonnigen Bilder sind ein schöner Farbtupfer dazu.
    Habe bitte einen schönen Abend und einen ebenso schönen 1. Advent.
    Liebe Grüße
    Stefan

    Gefällt mir

  4. Wow….Dinkelsbühl ist so wunderschön….und deine Bilder sind absolute Megaklasse! Vielen herzlichen Dank fürs Zeigen! ♥

    Gefällt mir

  5. Das ist wieder einmal ein höchst lesens- und sehenswerter Post, liebe Ute! ♥
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wunderbares erstes Adventswochenende!

    Gefällt mir

    • Danke liebe Margot und wir wünschen dir möglichst wenig schwere Jacken und maulende Kundschaft.
      Und natürlich auch einen schönen 1. Advent! 🙂
      Ganz liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  6. Wirst du zum Weihnachtsmarkt gehen??

    LG Mathilda ♥

    Gefällt mir

    • Na zu dem in Dinkelsbühl nicht, obwohl der sicher sehr schön ist. Unsere Zimmer-Vermieterin verkauft dort auch Glühwein, für wohltätige Zwecke, mit der würde ich gern ein Schwätzchen bei einem Glühwein halten. 😉
      Aber wir waren dort doch nur für eine Urlaubswoche im September.
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  7. Was ist denn von den ursprünglichen und ehrenwerten Aufgaben übrig geblieben und wird heute noch praktiziert? Bei Spitälern fallen mir gleich überlastetes Personal und Sparmaßnahmen ein. Schön sieht das Gebäude jedenfalls aus.

    Liebe Grüße und einen schönen 1. Advent,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

    • Na ja, einiges nicht mehr. Das Altenheim ist noch da. Ob die Leute gut versorgt werden, kann man so nicht beurteilen. Die draußen mit dem Rollator unterwegs waren, erschienen mir nicht unzufrieden. Freundliche alte Leutchen. Stress hat das Personal aber mit Sicherheit. Man hofft, dass sie tun, was sie können.
      Krankenhaus gibt es extra eines, relativ neu.
      Und die Tafel, ich weiß nicht, wer der Träger ist. Meine einen Stempel der Stadt Dinkelsbühl gesehen zu haben.
      Die günstige Kleidung hat der Rot Kreuz-Laden übernommen.

      Die Spitäler waren mit ziemlicher Sicherheit mit die einzige Hilfe für die armen Leute. So richtig toll war es aber sicher nicht. Obwohl so mancher Obdachlose etc. jetzt auch so eine medizinische Betreuung brauchte.

      Dir auch einen schönen 1. Advent und liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  8. schöne Altstadt, schönen Samstag, Klaus

    Gefällt mir

  9. Einen schönen Samstag liebe Ute schöne Bilder das Wasserrad ist schön.Ich wünsche dir ein gutes Wochenende und einen schönen Besinnlichen ersten Advent Liebe Grüße Gislinde

    Gefällt mir

  10. Moin moin liebe Ute,

    sehr schöne Fotos sind das, das Wasserrad ist so schön romantisch *schwärm*

    Ich wünsche dir mein wunderschönes Wochenende und einen besinnlichen 1. Advent.

    Liebe Grüße

    Kathrin mit Muckele

    P.S. Muckele ist ein reinrassiger Norwegischer Waldkater, unwichtig ~ er ist einfach nur mein Brummbär

    Gefällt mir

    • Guten Morgen liebe Kathrin,
      die ganze Altstadt von Dinkeksbühl ist romantisch. Auch die Mühle, zu der das Wasserrad gehörte.

      Dann knuddel mal den Brummbär mit edler Abstammung von mir… 😉

      Euch auch ein zauberhaftes Wochenende und einen ganz schönen 1.Advent.

      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: