Willkommen unterm Regenbogen

Archiv für 11/12/2013

Zugeknöpft…

20131209_195352 (800x472)

Knopf verloren? Kein Ersatz am Kleidungsstück…? Im Laden auch nichts zu bekommen?

Wer hat nicht schon einmal in der „Knopfkiste“ gesucht und nichts passendes gefunden?

Damit uns das nicht mehr passiert, haben wir beschlossen, unsere Knöpfe jetzt zu backen!

Noch nicht die richtige Farbe? Dank Lebensmittelfarbe ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt. 😉

Und wenn einem unterwegs mal der Magen knurrt, sind sie durchaus auch als „Notration“ geeignet. Man kann ja jederzeit neue Knöpfe „produzieren“.

„Material“ und „Herstellung“ der Knöpfe…

„Material“ heller Teig:

200 gr Mehl

100 gr Butter

80 gr Puderzucker

1 Ei

„Material“ dunkler Teig:

175 gr Mehl

30 gr Kakao

100 gr Butter

80 gr Puderzucker

1 Ei

2 verschieden große, runde Ausstecherle oder ersatzweise umgedrehte kleine Gläser

„Herstellung“:

Die (kühlen) Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.

In Frischhaltefolie 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Auf einer bemehlten Fläche ausrollen, mit dem größeren Ausstecherle runde Plätzchen ausstecken und dem kleinen Ausstecherle den Knopfrand andeuten (Teig etwas eindrücken).

Die Löcher im „Knopf“, mit einem Holzstäbchen einstechen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei mittlerer Hitze (175 bis 200 Grad) backen.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Aus diesen Grundteigen können natürlich noch viele andere Plätzchen kreiert werden, als „nur“ Knöpfe.  Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt!

Und wer durchaus richtige Knöpfe an der Kleidung möchte, sollte mal ins Knopfparadies in Berlin Kreuzberg, zu Paul Knopf schauen gehen! 

HIER KLICKEN…

Der „zugeknöpfte“ Knopf-Spruch des Tages…

„Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.“

(Joachim Ringelnatz)

20131209_195438 (800x479)

© Posted by regenbogenlichter

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: