Willkommen unterm Regenbogen

Zugeknöpft…

20131209_195352 (800x472)

Knopf verloren? Kein Ersatz am Kleidungsstück…? Im Laden auch nichts zu bekommen?

Wer hat nicht schon einmal in der „Knopfkiste“ gesucht und nichts passendes gefunden?

Damit uns das nicht mehr passiert, haben wir beschlossen, unsere Knöpfe jetzt zu backen!

Noch nicht die richtige Farbe? Dank Lebensmittelfarbe ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt. 😉

Und wenn einem unterwegs mal der Magen knurrt, sind sie durchaus auch als „Notration“ geeignet. Man kann ja jederzeit neue Knöpfe „produzieren“.

„Material“ und „Herstellung“ der Knöpfe…

„Material“ heller Teig:

200 gr Mehl

100 gr Butter

80 gr Puderzucker

1 Ei

„Material“ dunkler Teig:

175 gr Mehl

30 gr Kakao

100 gr Butter

80 gr Puderzucker

1 Ei

2 verschieden große, runde Ausstecherle oder ersatzweise umgedrehte kleine Gläser

„Herstellung“:

Die (kühlen) Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.

In Frischhaltefolie 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Auf einer bemehlten Fläche ausrollen, mit dem größeren Ausstecherle runde Plätzchen ausstecken und dem kleinen Ausstecherle den Knopfrand andeuten (Teig etwas eindrücken).

Die Löcher im „Knopf“, mit einem Holzstäbchen einstechen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei mittlerer Hitze (175 bis 200 Grad) backen.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Aus diesen Grundteigen können natürlich noch viele andere Plätzchen kreiert werden, als „nur“ Knöpfe.  Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt!

Und wer durchaus richtige Knöpfe an der Kleidung möchte, sollte mal ins Knopfparadies in Berlin Kreuzberg, zu Paul Knopf schauen gehen! 

HIER KLICKEN…

Der „zugeknöpfte“ Knopf-Spruch des Tages…

„Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.“

(Joachim Ringelnatz)

20131209_195438 (800x479)

© Posted by regenbogenlichter

Advertisements

Kommentare zu: "Zugeknöpft…" (32)

  1. tolle idee mit den backbaren knoepfen, danke fuer das rezept, muss ich unbedingt naechste woche ausprobieren. die sehen lecker aus. bei mir wuerden sie nicht lange halten, die wuerden sofort verputzt.

    lg
    Sammy

    Gefällt mir

    • Das ist „nur“ ein Grundrezept, liebe Sammy. Gewürze kannst du nach Belieben reintun und auch dekorieren.
      Ich wünsche dir gutes Gelingen und guten Appetit.

      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  2. Das ist wirklich eine tolle Ideee, ich bin nämlich auch ständig auf Knopfsuche.

    Liebe Adventsgrüße

    Kathrin

    Gefällt mir

  3. Super coole Idee…….danke für das Rezept und Ringelnatz mit seinen coolen Sprüchen begeistert mich auch immer wieder aufs Neue.

    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

  4. Backen? Backen! Stoppt die 3D Drucker! Meine Meinung sowieso. Tätschel!

    Gefällt mir

  5. Eine tolle Idee, z.B. auch als Geburtstagsgeschenk für einen „Zugeknöpften“ 😆
    Danke für die Anregung.
    LG Anna-Lena

    Gefällt mir

  6. Eine sehr coole Idee! :)) Gefällt mir supergut. An gebackene Ersatzknöpfe habe ich noch nie gedacht. Schon genial!
    Diese Möglichkeiten, die sich daraus ergeben … (Ich habe auch sehr über den Kommentar von freiedenkerin gelacht.. So ähnlich stelle ich mir das auch vor …^^)

    Liebe Grüße
    Michèle

    Gefällt mir

  7. meintagesablauf schrieb:

    Tolle Idee, wenn ich noch Zeit finde, probiere ich das bestimmt mal aus.
    LG Gabi

    Gefällt mir

  8. Ach, das mach ich mal während meines Dienstes im Museum – vorher an der Uniform-Jacke alle echten Knöpfe gegen gebackene austauschen, und dann in einem mit Besuchern vollem Raum anfangen, diese Knöppe voller Genuss zu verspeisen. :mrgreen: Ich kann vor meinem Inneren Auge bereits die verdatterten Gesichter sehen! 😆
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  9. Eine suuuuuuper Idee ist das, liebe Ute.
    Knöpfe, die als Notration herhalten, grins.
    Ne, echt, die sind ja super.
    Ich kenne Butterknöpfen, da gehe ich mit der Gabel drüber, aber so sehen sie nicht nach Knöpfen aus.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  10. Obwohl ich absolut kein Handarbeits oder Knopfgen habe, diese finde ich genial 🙂
    Nette Idee Ute!

    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  11. Eine schöne Idee werde ich mal probieren Wünsche dir einen schönen Tag liebe Grüße Gislinde

    Gefällt mir

  12. Hihi, wie cool! Ich mag so gerne große Holzknöpfe. Aber jetzt mag ich doch lieber die aus Keksteig. 😀

    Gefällt mir

  13. super Idee, ich schicke dir meine fehlenden Muster, wünsche dir einen guten Tag, Klaus

    Gefällt mir

  14. tolle Idee, das werde ich bestimmt auch mal ausprobieren 😉

    Gefällt mir

  15. Weißt du wie ich als KIND….KNÖPFE gelernt habe anzunähen liebe UTE??????Ich bekam 50 KNÖPFE und ein großes STOFFtuch und darin konnte ich mich dann verSUCHE(n)……und als ich den 50igsten KNOPF angenäht hatte konnte ich das KNOPFannähen sozusagen im SCHLAF…..hab einen schönen MITTWOCH…HERZlichst ANDREA:))

    Gefällt mir

  16. Haha 😀 das ist ja mal eine geniale Idee und Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    Gefällt mir

    • Hört sich an, als ob du auch in die Knopfproduktion einsteigen wolltest. 😉
      Ich wünsche dir gutes Gelingen und lasst euch die Knöpfe oder anders gut schmecken.
      Ganz liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: