Willkommen unterm Regenbogen

20131213_233655 (800x457)

Wer wollte den einzigen freien Tag in der Weihnachtswoche in der Küche verbringen? Ich gehöre mal nicht dazu…
Deswegen war bei uns schon ein wenig „Weihnachten“. Und es war „Quark“, im wahrsten Sinne des Wortes. 😉
Weihnachten gibt es dann Stollen…

Hat noch jemand Lust auf solchen „Quark“? Ein Original-Rezept gibt es nicht, ich habe zusammen-gebastelt, was nicht zusammen gehört und doch bestens passt….
Also unsere dunklen „Knöpfe“, ganz „zugeknöpft“ im Ganzen, aber gleich doppelt!

Zutaten Teig(e):

Je…

175 gr Mehl
100 gr Butter
80 gr Puderzucker
30 gr Kakao
1 Ei
Und bei einem Teig noch 1/2 TL Backpulver (ohne ginge auch, da wird der Teig „knuspriger“.)
Wer mag, kann gerne noch Gewürze, wie Orange, Vanille, Zimt zugeben.

Die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, den ohne Backpulver in Frischhaltefolie einschlagen und in den Kühlschrank legen.

Den anderen ausrollen und in eine gefettete, mit Semmelbröseln ausgestreute Springform legen.
Einen Rand von etwa 2 cm andrücken und mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Kleiner Tipp: Ausgerollten Teig bekommt man gut in die Form /auf das Blech, wenn man ihn auf das Nudel/Wallholz (oder wie nennt man das bei euch?) aufrollt und über der Form/ Blech wieder abrollt.

Zutaten Füllung:

500 gr Magerquark
150 gr Zucker
80 gr Butter/Margarine
3 Eier
1Pck. Puddingpulver Vanille oder 30 gr Speisestärke + Vanille/Vanillezucker
Saft und Abrieb von 1/2 unbehandelten Zitrone (wenn sie sehr klein ist, eine ganze)
1 gehäufter TL Backpulver
1 Prise Salz

175 gr Preiselbeeren aus dem Glas

Zubereitung:

Eier trennen. Butter schaumig rühren, Eigelbe, Zucker und Zitronensaft dazugeben und gut zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.
Den Quark dazugeben, Puddingpulver und Backpulver darüber sieben, wieder gut verrühren.
Die Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben.

Die Hälfte der Masse auf den Boden geben, dann die Preiselbeeren darauf verteilen. Dann vorsichtig den Rest der Quarkmasse darauf streichen.

Den gekühlten Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen, Plätzchen ausstechen und vorsichtig auf den Quark legen.

Im vorgeheizten Backofen, bei 175 Grad, etwa 50 min. backen.

Aus dem übrigen Mürbeteig habe ich Plätzchen ausgestochen und sie auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech gebacken.
Dann kann man sie mit Kuvertüre, Nougat, Marzipan, Nüssen und Mandeln verzieren und als Hingucker zum Dessert oder extra auf einem Teller servieren.

Wir wünschen gutes Gelingen und guten Appetit!

© Posted by regenbogenlichter

Advertisements

Kommentare zu: "„Selbstgebastelte“ Weihnachtstorte…" (25)

  1. Oh, sieht diese Torte lecker aus!… 😀

    Gefällt mir

  2. Eine schöne Torte! Ich gehöre auch nicht zu den Frauen, die ganze Woche vor Weihnachten verschiedene Sorte von Keksen backen 😦

    Gefällt mir

    • Danke liebe Daniela.
      Ich backe schon (fast immer), aber nicht mehr jetzt und schon gar nicht an den Feiertagen, an denen ich arbeiten muss. 😉
      Ein paar verschicke ich auch immer, ich hoffe, die treffen heute bei meiner Mama ein. 🙂
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  3. whooo leckerrr……..hab eine gute NACHTII….HERZlichst ANDREA:))

    Gefällt mir

  4. Das schaut so herrlich weihnachtlich aus, richtig toll ist das geworden.
    Alle Achtung, deine Bärbel

    Gefällt mir

  5. Liebe Ute wünsche dir ein besinnliches frohes glückliches Weihnachtsfest und sei ganz lieb gegrüßt Klaus.Mache eine Pause und bin nach dem Fest wieder da Klaus

    FROHE WEIHNACHTEN

    Gefällt mir

  6. So lecker aber jede menge Kalorien aber esse sie trotzdem gerne.Wünsche dir auch schöne besinnliche Weihnachtstage und alles liebe.Gruß Gislinde

    Gefällt mir

  7. Das zeichnet die kreative Bäckerein aus 🙂 Sieht richtig lecker aus und hört sich auch lecker an. Wenn ich ein Rezept lese weiß ich, ob mir etwas schmeckt oder nicht. Und bei Deiner Torte sage ich nicht nein 😉
    Habe bitte einen schönen Abend
    Stefan

    Gefällt mir

  8. Die Weihnachtstorte sieht aber lecker aus und schmeckt garantiert auch super liebe Ute!
    endlich mal wieder was anderes als Stollen & Co. 😀
    Liebe Grüße von Herzen und einen schönen Abend wünsche ich ♥ ✩

    Gefällt mir

    • Freut mich liebe Ann und ist lecker. Bei uns gab es dieses Jahr bis jetzt „nur“ Mohnstollen, jetzt wächst der Appetit auf anderen. 😉
      Ganz liebe Grüße zurück und dir auch einen schönen Abend.
      Ute

      Gefällt mir

  9. Da sabbere ich mal leise vor mich hin, klingt köstlich!

    Gefällt mir

  10. Cool!

    Gefällt mir

  11. ich liebe Quarkkuchen, wunderschönes Wochenende wünsche ich, Klaus

    Gefällt mir

  12. Ohh, das sieht gut aus, liest sich lecker, das ist etwas für den Gatten.
    Danke liebe Ute.

    Grüßle ♥ Mathilda

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: