Willkommen unterm Regenbogen

20131227_124639 (1024x556)

Er ist’s

Winter lässt sein weißes Band,
wie vergessen auf der Wiese liegen.
Noch streift Frost mit kühlem Hauch,
nachts durch die Lüfte.
Blümchen träumen unterm Schnee,
Von ihnen ist noch nichts zu seh’n.
Von Ferne hör ich einen feinen Ton,
Nordwind pfeift, ich ahn‘ dich schon.
Winter, ja du bist’s!
Hast dich grad gut versteckt.
Wehe, wenn er uns entdeckt!
😉
© regenbogenlichter

Sieht ja schon etwas „schräg“ aus, der beschneite Skihang inmitten der grünen Wiese. Wird aber rege genutzt. Beim „Fototermin“ war allerdings gerade Mittagszeit und die Meisten mit der „Brotzeit“ auf der Terasse vom Kiosk beschäftigt. 😉

Und hier das Original von Eduard Mörike zu unserm etwas „umgedichteten“ Gedicht. In so mancher Gegend trifft das wahrscheinlich fast schon eher zu.
„Frühling lässt sein blaues Band“…

HIER KLICKEN >>>>>

Advertisements

Kommentare zu: "Winter lässt sein weißes Band…" (27)

  1. Ja, wenn’s denn nur endlich flattern würde, das weiße Band! 😕 Ich fühle mich bei diesem unnatürlich warmen Wetter so gar nicht wohl – heute Nachmittag trug ich meine Sommer-Windjacke, und fror kein bisschen dabei! Irgendwie kommt mir seit Tagen schon der Titel eines Romans von Sandra Paretti in den Sinn: „Der Winter, der ein Sommer war“…
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

    • Zumindest kälter soll es nächste Woche schon mal werden. 😉
      Im Radio hatten sie was von Allgäu 19 Grad gesagt, das war aber wohl ein Aprilscherz. Der Wetterdienst vom Handy hatte recht mit 9 Grad.
      Aber woanders gab es wirklich schon fast Sommer.
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  2. Ist das Kunstschnee? 😯
    Es sieht wirklich wie dahin gelegt aus 😆

    LG Anna-Lena

    Gefällt mir

  3. Joar, hier war heute auch richtig Frühling mit viel Sonne 😀 Liebe Grüße

    Gefällt mir

  4. Das hast du super umgedichtet, liebe Ute.
    Fantasievoll und schön.
    Schade, dass sie gerade alle Pause machten. Aber so ist es halt, da kann man nix machen.
    Ganz liebe Grüße bei uns hat es 12 Grad, sogar jetzt noch um halb 6
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  5. Das ist doch ein tolles Pendant zum, Originalgedicht und soh wahr! Sehr gelungen!

    Herzliche Grüße
    Regina

    Gefällt mir

  6. Hast du wieder super gedichtet und bebildert liebe Ute!!
    Bei uns lässt der Winter leider auch auf sich warten und hoffe aber sehr,
    dass er nicht komplett ausfällt. 🙄
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich noch von Herzen ♥

    Gefällt mir

  7. Einen schönen Tag liebe Ute schönes Gesicht bei uns in Köln ist fast Frühling, von mir auch kann der Winter weg bleiben.Wünsche dir einen schönen Tag liebe Grüße.Gislinde

    Gefällt mir

    • Danke liebe Gislinde, dir auch. Ja, ihr habt es ja wenn nicht noch wärmer. Aber hier gibt es heute auch einen Hauch von Frühling. Aber ob der Winter uns den Gefallen tut, wäre ich mir nicht so sicher. Gut für die Natur ist die Wärme auch nicht unbedingt. Das Ungeziefer wird jubeln.
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  8. Mhhhhh, hier bei uns Frühling 😀

    Habs gut ♥ Mathilda

    Gefällt mir

  9. doch hier ist es sehr warm………ein schönes GEDICHT……ist es bei dir auch so warm??HERZlichst und einen schönen TAG gewünscht…:ANDREA:))

    Gefällt mir

  10. so kann man es auch machen, tollen Dienstag wünsche ich, Klaus

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: