Willkommen unterm Regenbogen

Sehr lesens-und nachdenkenswerter Artikel über das geplante Freihandelsabkommen. Es lohnt sich sehr, den von Ralph Buttler verlinkten Artikel zu lesen!

Blütensthaub

von Lori Wallach

Aufgeregte Politiker von Berlin bis Brüssel sehen durch den NSA-Skandal das Transatlantische Freihandelsabkommen in Gefahr. Über das, was in dem angestrebten Vertrag stehen soll, reden sie nicht so gern. Ein Blick auf die ersten Blaupausen lässt ahnen, was Europas Bürger nicht zu früh erfahren sollen.

Bereits vor fünfzehn Jahren versuchten Großunternehmen bei den Verhandlungen über das Multilaterale Investitionsabkommen (MAI) ihre Macht heimlich still und leise in unvorstellbarem Maße auszuweiten. Damals scheiterte das Projekt am hartnäckigen Widerstand der Öffentlichkeit und der Parlamente. Damit wurde unter anderem verhindert, dass sich einzelne Konzerne denselben Rechtsstatus wie Nationalstaaten verschaffen konnten. Das hätte etwa bedeutet, dass Unternehmen eine Regierung verklagen können, „entgangene Gewinne“ aus Steuergeldern auszugleichen.

Jetzt aber kommen diese Pläne erneut auf den Tisch, und zwar in deutlich verschärfter Fassung. Der offizielle Name des neuen Projekts lautet „Transatlantic Trade and Investment Partnership„, abgekürzt TTIP. Dieses transatlantische Handels- und Investitionsabkommen…

Ursprünglichen Post anzeigen 66 weitere Wörter

Advertisements

Kommentare zu: "TAFTA – die große Unterwerfung" (4)

  1. Einen schönen Tag liebe Ute über Politik,lässt sich streiten da halte ich mich besser raus.Wünsche dir ein glückliches schönes Wochenende.Gruß Gislinde

    Gefällt mir

    • Danke liebe Gislinde, den wünsche ich dir auch.
      Das würde uns allen nicht gut bekommen, glaube mir. Ich hoffe, es wird einigen noch so einiges klar und sie bekommen noch die Kurve.
      Hab auch ein ganz schönes Wochenende.
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  2. Anfangs hat es ja noch vollmundig geheißen, so lange kein No-Spy-Abkommen unterzeichnet sei, werde es kein Freihandelsabkommen geben. Aber mittlerweile scheinen „die da oben“ allesamt schon wieder die Schwänze eingezogen zu haben.

    Gefällt mir

    • Die Politik tut doch alles für die Wirtschaft und zwischenrein tun sie mal so als ob… 😉
      Bleibt nur auf den Spruch zu hoffen… „erstens kommt es anders, als man zweitens denkt“…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: