Willkommen unterm Regenbogen

image

Mal zwischenrein „eingestreut“….von unserer lächelnden Streugutbox…

Wir wollten nur darüber informieren, dass der N-a-S oder so, schon seit geraumer Zeit eine manuelle Rechtschreibprüfung anbietet.
Hier nachzulesen… >>>>

Bei dieser Pisa-Analyse vom Dezember 2013, sind wir (Deutschen) mit Pauken und Trompeten durchgefallen! Das sollte uns zu denken geben!
Oder liegt es am Schulsystem?!

Es wurde in über zwei Dritteln des deutschen Schriftverkehrs, mangelhafte bis ungenügende Rechtschreibung festgestellt. Lediglich 4% der Deutschen, beherrschen die deutsche Rechtschreibung in angemessenem Umfang. Oh wie ist das peinlich!

Um unser Geschreibsel zu entschlüsseln, sind speziell ausgebildete Fachkräfte nötig, die zusätzliche Kosten verursachen!

Den „geflügelten“ schwäbischen Satz … Dechiffrierer aufgemerkt!…. „Mir kennat älles, bloß koe Hochdeitsch“, konnte wahrscheinlich noch niemand entschlüsseln…
Aber… „Mir kennat au Hochdeitsch, mir welled bloß ned.“… Nachhilfe für die Übersetzung, ist im Internet zu finden…

Weiterhin wurde festgestellt, dass 90% der Telefonate, 97% der Mails und 99% der SMS-Nachrichten, „belanglos und objektiv uninteressant “ sind.
Für diese Studie wurden SMS-Nachrichten, Nachrichten bei beliebten Diensten wie „WhatsApp“ und bei verschiedenen E-Mail-Diensten ausgewertet.
Welch bahnbrechende Erkenntnis!

Wir möchten uns in aller Form entschuldigen, dass wir Ihnen solche Mühe und Kosten verursachen! Und Sie mit belanglosen Dingen langweilen.
Um in Zukunft Fehler zu vermeiden, wäre es vielleicht angebracht, die Betroffenen zu informieren oder Duden zu verschenken!

Weiterhin möchten wir uns herzlich für die Steilvorlage bedanken. Wir hätten grad nicht gewusst, womit wir unsere Leser am Montag langweilen können, damit der Übergang von der Sonntagsruhe zum Montag, nicht gar so arg ist!

So, damit Sie und unsere Leser am Montag nicht gleich wieder einschlafen und am Ende wirklich Wichtiges verpassen, hören wir jetzt auf mit unserm Geschwafel.

Und es gilt auch weiterhin das alte deutsche Sprichwort… „Der Lauscher an der Wand, hört seine eig’ne Schand‘!“…wenn er es verstehen kann.

Hochachtungsvoll Ihre regenbogenlichter

Advertisements

Kommentare zu: "Liebe Mitleser (-innen) und mitgelesene Leser (-innen)…" (37)

  1. Wunderbar! Solch „Geschwafel“ mit Zwinkern mag ich sehr gerne 🙂 Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, das zwar alles mitgehört aber nicht alles verstanden wird. Und mit der Rechtschreibung hast Du auch Recht…gerade im Zeitalter von Smartphones und Mails.
    Liebe Grüße
    Stefan

    Gefällt mir

    • Danke lieber Stefan, das freut mich… und die können alles essen (und wenn es Gen-Mais ist *gg*), aber alles wissen, müssen die noch lange nicht… 😉
      Ich hoffe mal, dass es keine diplomatischen Verwicklungen durch Missverständnisse gibt…könnte nämlich auch noch sein… 😉
      Eigentlich sollte man nur noch im Dialekt schreiben… 😉
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

      • Recht hast Du. Lass uns lieber nicht über Gen-Mais und Deutsche Stimmenenthaltungen sprechen 😉
        Ich mag Dialekte. Mit Mundart und Witz würden die Absaugerautomaten wohl manche Kopfnuss bekommen, die es erst zu knacken gilt. Klasse Idee!
        Liebe Grüße
        Stefan

        Gefällt mir

      • Guten Morgen Stefan,
        nein, das erste Thema hat mich gestern schon genug genervt. 😉
        Ich mag auch Dialekte und konsequent gesprochen, gäbe es bei den „Absaugautomaten“ *gg* wohl ähnliche Ergebnisse, wie bei der „Stillen Post“. -)

        Gefällt mir

      • Liebe Grüße und einen schönen Tag
        Ute

        Gefällt mir

  2. Ich weiss nicht, ob ich deinen Artikel gut verstanden. Über dieses Thema habe ich auch auf meinem Blog geschrieben. In der Slowakei ist es genauso schlimm mit der Rechtschreibung.
    LG Daniela

    Gefällt mir

    • Liebe Daniela,
      um Rechtschreibung ging es auch. Und die ist schon manchmal ziemlich schlecht.
      Aber eigentlich war es ein „Seitenhieb“ auf die, die ungebeten Mails mitlesen und Telefone abhören. Aber das ist das beste Beispiel dafür, manche Worte kann man zwar übersetzen, deren Sinn muss man deswegen noch lange nicht verstehen. Das würde mir bei dir ähnlich gehen.
      Und den schwäbischen (Region in Süddeutschland, Stuttgart etc.) Satz, verstehen noch nicht mal Deutsche aus anderen Gegenden. Heißt soviel wie, wir können alles, außer hochdeutsch. Und der zweite, wir können auch hochdeutsch, wir wollen nur nicht. Das ist mit Augenzwinkern und scherzhaft gemeint!
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  3. Einen schönen Tag liebe Ute,ja mit der Schulbildung finde ich auch Mittelmaß,was ich von meinem Enkel höre sind die Lehrer in den Schulen überfordert und viele Schüler machen was sie wollen haben ein Handy und machen Spiele lieber als zu lernen.Wünsche dir eine gute und schöne Woche liebe Grüße.Gislinde

    Gefällt mir

  4. was das Schulsystem betrifft, sage ich nur, höchstens Mittelmaß, wünsche eine gute Woche

    Gefällt mir

    • Da kann ich nicht wirklich mitreden, aber so ganz richtig kann es nicht sein. Zumindest, wenn man von dem ausgeht, was man so hört und sieht. Trotzdem bin ich der Meinung, es liegt an jedem selbst, ob er was lernt. Betrifft vor allem die wohl arg vernachlässigte Allgemeinbildung. Und auch die Eltern haben eine Verantwortung…aber wenn sie selbst nichts wissen… solche Möglichkeiten wie jetzt, hatte aber noch keine Generation. Leider werden sie viel zu wenig genutzt.
      Dir auch eine gute Woche!
      Ute

      Gefällt mir

  5. Erst dachte ich das ist eine WINTER…..TOILLETTE mit lächelndem GESICH……..T doch was ist es nun???Wünsche dir einen guten TAG liebe UTE…HERZlichst ANDREA:))

    Gefällt mir

  6. was ist denn in einer streugutbox? Sand, salz , kies?

    Gefällt mir

  7. Montagsgenuss! Danke schön! ^^ Ute, was ich manchmal befürchte, wenn ich daran denke dass die bei mir mitlesen, ist nicht so sehr komplett falsche Rechtschreibung, sondern dass ich durch den manchmal bewussten Einsatz mehrdeutiger Worte oder den Gebrauch höchst altmodischer Begriffe von nicht der Sprache kundigen beim Übersetzungsversuch völlig missverstanden und missdeutet werde.
    Wahrscheinlich käme ich in deren großes Land gar nicht mehr rein, obwohl ich denen überhaupt nix Böses will.

    Liebe Grüße
    Michèle

    Gefällt mir

    • Ich danke auch liebe Michėle, freut mich und dass da mit Sicherheit nicht alles richtig ankommt, dessen bin ich mir sicher. Auch nicht, was sie auswerten oder nicht. Deswegen auch das schwäbische Sätzle… 😉
      Mich nervt die Tatsache an sich und es könnte mir schon auch so gehen, obwohl ich ihnen auch nichts Böses will, eher im Gegenteil… ich beurteile Menschen immer nach ihrem Tun, einzeln und nie nach Herkunft. Alle in einen Topf werfen, ist überall auf der Welt falsch. Aber eben, „Der Lauscher an der Wand….“

      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  8. 😆 Wie heisst’s so schön in der Operette „Der Zigeunerbaron“? „Ja, das Schreiben und das Lesen, die sind nie mein Fach gewesen…“ :mrgreen:
    Ganz ehrlich, man muss nicht Mitglied der NSA sein, damit einem bei so manchen „literarischen Ergüssen“, die auf den sogenannten sozialen Plattformen online gestellt werden, vor Graus die Haare zu Berge stehen. Durch Unkenntnis der schönen deutschen Sprache und deren korrekte Anwendung glänzen vor allem – oh, Wunder! – die Neo-Nazis! Wo die doch immer so super- und reindeutsch sein wollen! 😯
    Habt einen wundervollen Tag! ♥

    Gefällt mir

    • Nein das muss man nicht und über die zuletzt genannten, braucht man schon gar nicht reden.
      Nur…ungebeten mitlesen, mithören und sich auch noch beschweren, dass das zusätzliche Kosten verursacht, weil man Spezialisten einsetzen muss um es zu entziffern, das geht irgendwie gar nicht.
      Es hat sie ja keiner gebeten, dies zu tun.
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

      • Liebe Ute, ich bin mir sehr sicher, daß jene Facebook-Meldung, die du in deinem Post ansprichst, ein Fake bzw. Hoax ist, so etwas in der Art der Artikel des „Postillon“… 😉

        Gefällt mir

      • Das kann gut sein liebe Margot. Ich bin mir aber trotzdem sicher, dass die Auswertungswut, sie auch dieses auswerten lässt und wir mit Sicherheit dabei nicht gut abschneiden. Auch wenn es bei uns sicher oft nur Bequemlichkeit oder Tippfehler sind. Und die anderen das gar nichts angeht, ebenso wie das, was ich schreibe!.
        Die letzte Tatsache nervt mich ziemlich und mal ein bitterböser Post war schon längst überfällig… das war der passende Aufhänger dafür. 😉

        Gefällt mir

      • Was mich auch grad nervt…dass man die eigenen Kommentare mit der WP- App nicht mehr bearbeiten kann, sondern nur noch sperren oder in den Spam schieben… anscheinend lesen sie gern Fehler… 😉

        Gefällt mir

      • Martha sollte das heißen…

        Gefällt mir

  9. warum wohl ???.

    Gefällt mir

  10. Danke für die Info, vor allem aber deinen Kommentar dazu 😀 und liebs Grüßle von Herzen liebe Ute ♥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: