Willkommen unterm Regenbogen

Ein sehr interessanter Artikel zum Thema Rechte und Antisemitismus in der Ukraine. Auch über die Geschichte des Antisemitismus dort. Was von westlichen Politikern leider weitesgehend ausgeblendet oder unterschätzt wird.
Wirtschaftliche Verhandlungen mit der nicht demokratisch gewählten Übergangsregierung, in der auch die rechte Gruppierung „Swoboda“ vertreten ist, sind bereits im vollen Gange. Die möchte man wahrscheinlich nicht gefährden. Hoffentlich „verhandelt“ die Politik endlich auch darüber! Das wäre mehr als wichtig. Solche Leute sollten keine Macht bekommen! Sie sind schon in zu vielen Ländern in Westeuropa vertreten!
Nicht nur der Zentralrat der Juden sollte besorgt sein, die bekommen uns allen nicht gut!
Und allen nochmals wärmstens ans Herz gelegt, das Buch „Clara’s War“ bzw. die deutsche Ausgabe, „Eine Handbreit Hoffnung“ von Clara Kramer. Die Geschichte eines jüdischen Mädchens, dass die NS-Zeit in einem Kellerversteck überlebt hat. In der Nähe von Lviv (Lemberg)/Ukraine. Es zeigt deutlich auch den Antisemitismus von Ukrainern auf. Leider immer noch hochaktuell. Wir hoffen, es wird bald auch wieder in Buchform. aufgelegt.

JNS - ISRASWISS

268017330 Die nationalistische Partei „Swoboda“ und „Rechten Sektor“ sind jetzt auf der Krim verboten.

Der Zentralrat der Juden zeigt sich beunruhigt angesichts rechter und ultranationalistischer Kräfte in der ukrainischen Übergangsregierung. «Hier muss Europa ganz genau hinsehen, kritisch und ohne Naivität, und darauf achten, dass Rassismus und Antisemitismus in der Ukraine nun nicht etwa salonfähig werden», sagte der Präsident des Zentralrats, Dieter Graumann, am Mittwoch «Handelsblatt Online».

«Unter keinen Umständen dürfen wir hinnehmen, dass in dieser Zeit der radikalen Umwälzungen radikale und menschenfeindliche Gruppierungen ihren Einfluss ausweiten und Minderheiten bedrohen können.» Juden seien in solchen Situationen immer in Gefahr, «als Sündenböcke missbraucht zu werden», sagte Graumann weiter.

Die von dem Juristen Oleg Tjagnibok geführte rechtspopulistische Partei Swoboda (Freiheit) ist in der ukrainischen Regierung vertreten. Die ultranationalistische Gruppe Rechter Sektor (Prawy Sektor) gilt als militanter Kern der Proteste gegen den entmachteten Präsidenten Viktor Janukowitsch. Das Parlament der Krim hat jetzt die nationalistische Partei…

Ursprünglichen Post anzeigen 911 weitere Wörter

Advertisements

Kommentare zu: "Zentralrat der Juden besorgt über rechte Kräfte in Regierung" (2)

  1. Dazu als mein Kommentar folgender Ausschnitt aus der neuesten Sendung „Die Anstalt“:

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: