Willkommen unterm Regenbogen

Kleine Philosophie zur Wochenmitte…

Manchmal hält die Natur den Menschen den Spiegel vor und sagt ihm durch die Blume, dass sie auch noch da sein wird, wenn er mitsamt seiner Technik, nicht mehr da ist. Er nur ein Wimpernschlag in der Erdgeschichte ist. Nur die Menschen scheinen sie nicht zu hören.
Zwei solcher „Spiegel-Momente“ haben wir eingefangen… 😉

20140706_124943 (1024x614)

 

Von Anbeginn der Zeiten
der kleine Mensch sich denkt:
Ich bin der Größte hier, der alles lenkt.
Und niemand muss mich leiten!

Hält ihm die Natur den Spiegel vor,
ertönt der Menschen Chor-
Alles hier ist mein,
wie könnt‘ es anders sein!

Bringt alles aus dem Gleichgewicht.
Bis die Natur ihm zeigt, dem Wicht,
er meint nur, dass er lenkt.
Denken dabei, tut er nicht!

©regenbogenlichter

nature - Kopie

Die Fotos können wieder einzeln angeklickt oder in der Galerie größer angeschaut werden.

Advertisements

Kommentare zu: "Nature meets technology…" (22)

  1. Claudia schrieb:

    Liebe Ute, ja, Dein Gedicht ist echt ein Gedicht *lach*. Klasse in wenigen Worten gefasst und die beiden Bilder unterstreichen die Aussage gut. Hat hier auch viel Diskussionsstoff geboten. Eines mag ich weniger, wenn von „dem Menschen“ die Rede ist. Nicht alle Menschen können die Entwicklung der Menschheit mitbestimmen. Auch nicht mit ihrem Kreuz auf dem Wahlzettel. Manchmal können sich Natur und Technik auch ergänzen, muss nicht immer ein Gegeneinander sein.

    Danke für die Philosophie zur Wochenmitte!

    Liebe Grüße Claudia

    Gefällt mir

    • Ich meine schon, dass im Prinzip jeder kann. Durch sein Verhalten und gegen Schlechtes eventuell anzugehen. Und die Armen, von den man meinen könnte, sie hätten die geringsten Möglichkeiten, schonen die Erde oft mehr, weil sie viel weniger haben und verbrauchen, wie die verwöhnte erste Welt. Zu der wir gehören.

      Und Dank der Gier einiger Menschen, geht das Spiel leider meist zum Nachteil der Natur aus. Vorerst….Die Quittung bekommen früher oder später dann aber alle. 😦

      Freut mich, wenn dir das Gedicht gefällt. Danke!
      LG
      Ute

      Gefällt mir

  2. Mir scheint des Öfteren, als würde die Welt mittlerweile von Außerirdischen regiert und beherrscht. Denn Erdenbewohner können doch nicht dermaßen dumm, ignorant und kurzsichtig mit dem einzigen Planeten weit und breit umgehen, der dazu geschaffen ist, Leben zu ermöglichen…

    Gefällt mir

    • Ich glaube schon, dass die Ignoranten ziemlich irdisch sind und in dem Sinne nicht dumm, sondern „nur“ geldgierig.
      Als dumm ist aber die Suche nach Planeten zu gehen, wo man hingehen könnte, falls das hier mal schief geht. Denn sowas wie die Erde wird man nicht gleich wieder finden und sie sollte dringend so erhalten werden, wie sie ist! Aber es zeigt auch, dass Geld und Gut ihnen viel wichtiger ist, obwohl es ihnen im Falle eines Falles, vielleicht noch Leben, aber nicht so ein schönes Leben bringen wird…

      Gefällt mir

  3. “Manchmal hält die Natur den Menschen den Spiegel vor und sagt ihm durch die Blume, dass sie auch noch da sein wird, wenn er mitsamt seiner Technik, nicht mehr da ist.“
    Echt schön ausgedrückt! Muss dabei an die N24-Sendereihe ‘Zukunft ohne Menschen’ denken 🙂 Wir nehmen uns so wichtig und sind doch nur ein Kleks im Universum.

    Gefällt mir

    • Willkommen bei uns und herzlichen Dank!
      Ja genau, bei der Sendereihe haben sie dargestellt, was passieren würde. Außerdem der Mensch wütet noch schlimmer… aber die Erde hat ja schon mehrmals ganz von vorn angefangen. 😉
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  4. Sehr, sehr wahr deine Worte!
    lg Sina

    Gefällt mir

  5. wohl wahr, der Mensch,, manchmal das größte Übel, wünsche dir einen super Tag, Klaus

    Gefällt mir

  6. Dein Gedicht ist mal wieder ein Gedicht!
    Die Fotos dazu genial, wie sich das spiegelt und die Farbe sogar stärker am Auto erscheint.
    Stimmt unser Dasein ist nur ein Wimperschlag in der Erdgeschichte.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  7. Ware Worte liebe liebe Ute und ein schönes Gedicht ja ein Leben ist wie ein Wimperschlag.Dir einen schönen Tag liebe Grüße Gislinde

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: