Willkommen unterm Regenbogen

20140614_143533 (800x480)

Und die gute Nachricht ist…Wir sind schon Weltmeister!
Im „für dumm verkauft“ zu werden!

Zitat:

Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei und keine Aufstände gibt, weil die meisten gar nicht begreifen, was beschlossen wurde, dann machen wir weiter.
Jeane Claude Junker(amtierender EU-Ratspräsident)

Da hat doch tatsächlich mal ein Politiker Klartext gesprochen, was so läuft, oder? Lohnt sich drüber nachzudenken, was Politiker so eine Meinung vom Wahlvolk haben…

Die Taten sprechen auch für sich…

Thema Fracking…

Beim Fracking wird viel Wasser mit hochgiftigen Chemikalien versetzt und mit hohem Druck ins Schiefergestein gepresst, um es aufzubrechen, damit das Gas frei wird. Keiner kennt die geologischen Auswirkungen und die auf das Grundwasser. In Kanada wurde es aus diesen Gründen teilweise schon wieder verboten. Gegen Kanada ist die Fläche Deutschlands, allerdings ein Mückenschiss!
Die Technologie ist noch nicht genügend erforscht, um deren Auswirkungen zu kennen. Sprach der Wirtschaftsminister…
Ergo… Fracking bleibt in Deutschland verboten… davon abgesehen, dass es teilweise schon praktiziert wird! Gut?
Jaaaa, bis 3000m bleibt es das! Aber, die Gasvorkommen in Deutschland liegen fast alle unter 3000m!!!
Demzufolge darf in den meisten Gebieten Deutschlands, Gas durch Fracking gefördert werden!
Ziemlich unterirdisch, oder?
Da hat der „Erzengel“ Gabriel aber einen teuflisch guten Plan und seinen Heiligenschein wieder aufpoliert!

Beim Umweltinstitut München ist die Technologie und deren Gefahren näher erklärt und dort gibt es auch einen Protestbrief…
HIER KLICKEN >>>>

Und ferner waren da noch…

92% derer, die über das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP verhandeln, sind Lobbyisten!
Mit diesem Abkommen soll es unter anderem möglich werden, dass Konzerne Staaten auf Entschädigungszahlungen verklagen können, sofern die nach ihrer Meinung, Gesetze verabschiedet haben, die zu Verlusten führen. Das können Verbrauchergesetze, Sozialgesetze etc. sein. Waffenlieferverbote können auch zu Verlusten führen! In der Zeit gibt es einen Artikel dazu….HIER KLICKEN >>>>
Dann rettet der Steuerzahler, der ohne Lobby(-ist), nicht nur Banken, sondern auch Konzerne!
Was er über Subventionen und die Zinspolitik ja eh schon tut.

Und dann gibt es eine riesige Aufregung über die außeratlantischen Mitbewohner mit den großen Augen und Ohren… ohhhh, solche Bösewichte!
Dafür darf ein „böser Wicht“ nicht nur nach Hause telefonieren, sondern heim fliegen, ist doch klar!
Nach neuesten „Geh-heim-Dokumenten“, waren die innerirdischen Schlapphüte und deren Arbeitgeber, aber sehr wohl informiert.
Pssst… „Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen“.
Erhält die Freundschaft und schließlich hat ja jeder so seine kleinen Geheimnisse der anderen, unter der Tarnkappe verborgen.
Maximal sollte sowas mit Depeschen über die interatlantische Rohrpost geklärt werden. Dumm, wenn das Leute, die noch an das Märchen von ehrlicher Politik und Freundschaft unter Staaten glauben, nicht einsehen wollen.
Und nun, meine Damen und Herren, sehen sie eine neue Folge von Star Wars. Denn alle sind gleich, nur manche sind gleicher.

Denn Staaten haben Interessen, aber nicht an Freunden. Interesse an echten Freunden haben nur „normale Menschen“.
Und im Gegensatz zu Staaten, ist da Anstand und Ehrlichkeit wichtig und die Nationalität vollkommen unwichtig.
Manch einer sagt jetzt aber sicher, das wäre nicht normal. 😉

Da brat‘ mir doch einer ein Chlorhühnchen auf dem Gasgrill. Ich steuer auch ordentlich Kohle bei!

Aber keine Sorge, die Zeit der Entrüstung ist bald vorbei, schließlich gibt es Wichtigeres… Rüstung ohne „Ent“ am Anfang, zum Beispiel…

Und Joseph Marie Maistre, schrieb schon vor 200 Jahren in einem Brief vom 15.8.1811:

Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.

Und womit haben wir uns das verdient?!

Joseph Marie Maistre war damals Gesandter Sardiniens, in der damaligen russischen Hauptstadt St. Petersburg.

Und auch, wenn er mit seinem Faible für die Monarchie und gegen die französische Revolution, so gar nicht dem entspricht, was ich so denke, muss ich sagen…
Chapeau! Kluger Mann, der kannte sich aus und vor 200 Jahren war es wohl auch schon so.

Wir hoffen, es hat sich niemand einen Splitter eingezogen 😉
Und wünschen allen Lesern einen splitterfreies Wochenende!
Passt gut auf, dass man euch keinen Zaunpfahl als Zahnstocher verkauft! 🙂

Eure regenbogenlichter

Advertisements

Kommentare zu: "Gedankensplitter im Auge…" (26)

  1. Liebe Ute,

    schön, dass du dich immer wieder auch solchen Themen annimmst! Es ist manchmal wirklich haarsträubend.
    Ich muss sagen, dieses Zitat von Herrn Junker reicht mir auch schon wieder. Ist zwar selten, dass sich einer so offen äußert, aber das macht die Sache auch nicht besser.

    LG Michèle

    Gefällt mir

    • Liebe Michėle,

      ich finde, das ist wichtig, damit wenigstens noch ein paar Leute aufwachen und Herr Juncker nicht bei allen recht behält.

      Nein, besser wird der Ausspruch (bzw. das Tun) durch die Offenheit auch nicht, aber dadurch werden vielleicht einigen die Augen geöffnet.

      LG
      Ute

      Gefällt mir

  2. Geschieht uns ganz recht. Es ist wirklich so, jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient… So lange es so viele Menschen gibt wie eine meiner Kolleginnen, die vor Verzückung glänzende Augen bekommt, wenn einer der Hansln von der CSU auch nur einen F… lässt, so lange so viele sich nicht für die Dinge interessieren, die weiter entfernt als die eigene Nasenspitze passieren, so lange nur eine kleine Minderheit den Mumm aufbringt zu demonstrieren, laut aufzubegehren, zu sagen „Mit uns nicht!“, so lange wird man uns auch weiterhin für dumm verkaufen und vera…en, auf Teufel komm ‚raus…

    Gefällt mir

  3. Auch FrauFrisch hat diesen Beitrag nun verlinkt. Ich hoffe, es ist okay, liebe Ute?
    Nochmal lieber Sonntagsgruß
    Ele

    Gefällt mir

  4. Sehr gut beobachtet !
    Dumm nur, dass keiner es so genau wissen will. Wichtig ist, dass wir Weltmeister werden, klar, ne? Wo? Im Fußball natürlich. Selbst für Politiktalks im TV ist das wichtiger, scheint mir.
    Also, lasst uns unsere Autos, Gärten, Fenster mit schwarz-rot-goldenen Wimpeln schmücken, am besten die Binde, die wir vor den Augen tragen, auch.
    Ich habe fertig …

    Trotzdem ein lieber Sonntagsgruß … und mach weiter so.

    Elke

    PS: Ich verlinke das mal bei den Fußballgeschichten. Da hat es in meinem Blog die größte Chance, angeklickt und – vielleicht – gelesen zu werden 😉

    Gefällt mir

    • Dankeschön liebe Elke, für das Lob und das verlinken. ❤

      Freut mich, dass also doch nicht alle die schwarz-rot-goldene Binde vor den Augen haben. Mit Guckloch wäre das ja noch okay, aber leider…Allen anderen wird es irgendwann schon wie Wimper(l)n von den Augen fallen und dann ist wieder Zeit auf hohem Niveau zu jammern und in Talkshows nutzlose Diskussionen zu führen. Die schon viel eher zu führen gewesen wären…

      Aber eben, Hauptsache, wir werden Weltmeister, in was auch immer… 😉

      Liebe Sonntagsgrüße zurück
      Ute

      Gefällt mir

  5. und die GeDANKE(n)splittern nur so in den RAUM…na KLARO wird DEUTSCHLAND…..diesmal WELT–MEISTER….kicher……ein HOCH auf uns……hab einen schönen ABEND…HERZlichst ANDREA:))

    Gefällt mir

  6. Ich staune auch immer wieder, wie wir für doof verkauft werden.
    Erst kommen Versprechen, ja Bekenntnisse, die kurze Zeit später nichts mehr gelten.
    Auf morgen Abend bin ich echt gespannt.
    Trotzdem ein gutes Wochenende
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • Ja so ist es und ich fände es wichtig, dass es Volksbegehren wie in der Schweiz gibt. Manchmal kommt da zwar auch Ungutes raus, aber meist sind die Entscheidungen schon gut. „Das Volk“ müsste halt gut nachdenken.
      Dankeschön und ja klar, das Wochenende lassen wir uns dadurch nicht verderben, aber alles unkommentiert lassen, sollte man auch nicht.
      Liebe Grüße
      deine Ute

      Gefällt mir

  7. Claudia schrieb:

    Gut gebrüllt, Löwe. Ein toller Text zum Einsenden. In „Neues aus der Antsalt“. Aha, okay, „Fracking“ heisst diese Umweltsünde. A propos „Wir sind das Volk“ – ich denke nicht, dass es richtig ist, auf „das Volk“ zu schimpfen…meine jetzt nicht Dich, liebe Ute.

    Liebe Grüße und ein schönes WE!

    Claudia

    Gefällt mir

    • Dankeschön, aber die Texteschreiber von der „Anstalt“, können das allein auch ganz gut. 😉

      Und ähhhhm, wer schimpft auf das Volk? Sie werden höchstens manchmal fluchen, wenn sie das eine oder andere doch nicht durchkriegen. Deswegen ist direkte Demokratie wohl ziemlich unbeliebt.
      Und das Volk sollte besser hinhören…

      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  8. Und: bisher sind wir bestenfalls Vizeweltmeister! Wenn wir nicht eins Besseren belehrt werden, könnten wir das auch bleiben 😉 .

    Gefällt mir

    • Lach, ja… das bezog sich in dem Fall auch nicht auf die „Brot und Spiele“ der Neuzeit. Sondern auf das „für dumm verkauft“ werden. Manchmal ist das ja schon mehr als dreist von der Politik. Und eigentlich auch undemokratisch, dem Volk ohne rot zu werden, ins Gesicht zu lügen. 😉

      Gefällt mir

  9. Wir sind das Volk
    und oft die Dummen, denn wir lassen uns gern für dumm verkaufen. Dabei jammern wir auf höchstem Niveau, ohne etwas dagegen zu setzen. Selber schuld!!!

    Klass geschrieben, liebe Ute. Danke!

    LG ins Wochenende ♥

    Gefällt mir

  10. Einen schönen Tag liebe Ute wieder eine gute Info Klasse geschrieben sind an der Ahr aber das Wetter ist hier auch grau in grau.Liebe Grüße Gislinde

    Gefällt mir

  11. Das Volk bekommt ja gerade „Brot und Spiele“, ähm Mindestlohn und Fußball-WM 😉

    Gefällt mir

  12. Einfach echt Klasse geschrieben, wo holst du bloß immer die vielen schönen Infos her, ein tolles Wochenende wünsche ich, Klaus

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: