Willkommen unterm Regenbogen

Bei uns ist er aber nicht schwer und aus Gold, sondern weiß und so leicht und luftig wie der Sommer…

Ein „Blumenpokal“ für unsere Nationalmannschaft… wir „winden“ ihnen den Jungfernkranz oder so… 😉
Auf den Fotos ist Zaunwinde zu sehen…

Wer weiß, vielleicht fängt der Pokal ja den Sommer ein… 😉

20140706_125102 (1024x614)

 

Feldeinsamkeit

Ich ruhe still im hohen, grünen Gras
und sende lange meinen Blick nach oben,
von Grillen rings umschwirrt ohn Unterlass,
von Himmelsbläue wundersam umwoben.

Und schöne weiße Wolken ziehn dahin
durchs tiefe Blau, wie schöne stille Träume; –
mir ist, als ob ich längst gestorben bin,
und ziehe selig mit durch ewge Räume.

Hermann Allmers

20140706_125204 (1024x614)

20140706_125144 (1024x614)

20140706_125153 (1024x614)

20140706_125157 (1024x614)

20140706_125228 (1024x614)

20140706_125311 (1024x614)

20140706_125314 (1024x614)

20140706_125323 (1024x614)

Die Fotos können wieder einzeln angeklickt oder in der Galerie größer angeschaut werden.

Und die passende sommerliche Musik zum Fotos anschauen, hat Stefan, mit seinem Brazilien Mix >>>>

Advertisements

Kommentare zu: "Wir haben den Pokal… ;-)" (43)

  1. Tolle Fotoserie. Und so schön passend.
    😉

    Gefällt mir

    • Dankeschön! 🙂
      Und ja, hat Mutter Natur pünktlich aufblühen lassen.

      Gefällt mir

      • Gut dass die WM vorbei ist, dann hat man wieder Augen für die reale Umgebung…. (ich zumindest)… und sieht die schönen Dinge. Für ganz umsonst!
        😉

        Gefällt mir

      • Bei mir ist es andersrum… vor allem die schönen Dinge und WM reicht auch das Ergebnis… was allerdings schon klasse ist…! 😉
        Von den ca. 4 Milliarden, die die FIFA steuerfrei!!! einstreicht, kommt nur das, was ich eh zahlen muss… wie die Frensehgebühr…
        Aber wer Spaß dran hat, dann ist das so… 😉

        Gefällt mir

      • Das ist schon wahr, und wenn man ein wenig sucht (und das ist nicht so schwer), findet man noch weitere Dinge, die im Argen liegen. Diese Liste wäre lang.
        Andererseits, wenn ich an die Erlebnisse und Begegnungen denke, die ich seit Beginn meiner Beruftstätigkeit mit Menschen anderer und meiner Nation hatte, und die überwiegende Herzlichkeit, speziell zu den Zeiten der WM oder EM, da gibt es schon vermehrt gute Erinnerungen. Und da zieh ich dann gerne das Positive raus.
        Aber klar, „Fußball ist unser Leben“, das ist irgendwie nicht mehr.

        Gefällt mir

      • Ja für Begenungen zwischen Menschen, sind solche großen Ereignisse schon gut. Und oft bleibt auch ein ganz anderes Denken über Menschen anderer Nationen. Das ist sehr positiv. Frage mich nur, warum das im Alltag manchmal nicht gehen will…

        Gefällt mir

      • Vielleicht weil einen da sonst nichts rausreißt aus dem Alltag. Geprägt von vollen Schreibtischen und Terminkalendern, unbezahlten Überstunden, überforderten Kollegen und Vorgesetzten, Behördenirrsinn und Langweilern. Normalität.
        Je absurder die Inszenierungen der Großereignisse und je präsenter in der Presse, desto eher lässt man sich mitziehen, dem Alltag entfliehen, Gleichgesinnte finden, wo man noch nicht gesucht hat.
        Am Tag 1 nach dem Ende tritt an die Stelle aber wieder der alte Irrsinn. Alles andere kostet zu viel Kraft.
        Wir sind trainiert zu reagieren, nicht mehr zu agieren. Die äußeren Einflüsse und Zwänge durch Beruf, Familie, Medien, Freizeit, uvm. sind so drastisch hoch, dass man nur noch am Abarbeiten ist.
        Naja, nur ein paar Gedanken, noch nicht ganz ausgereift.

        Gefällt mir

      • So jetzt endlich auch Antwort für dich. Vorher bin ich nicht dazu gekommen, sorry!
        Die von dir genannten Dinge, sind sicher Gründe dafür.
        Manchmal ergibt sich aber einfach etwas, manchmal nur durch ein Lächeln. Und das nutze ich dann möglichst. Da ich von Haus aus, eher introvertiert bin. Und ein Hund ist natürlich auch eine Kontaktbörse und gut für den Stressabbau. Obwohl man da auch mal einstecken muss, von Nicht-Hundefreunden. Woran zum Teil aber auch manche unverbesserlichen Hundebesitzer schuld sind.
        Am liebsten sind mir aber „Großereignisse“, wie die kleinen Fußballer am Sonntag Nachmittag, in einem Garten… „das war Pfosten“ (ein Baum) „und nachher war er eh im Aus“… „nein wir machen ohne Aus“… kicher… Kinder machen die Welt nicht so kompliziert. 😉
        Und wegen mir könnten die auch gute Geschäfte machen, nur sollte ihnen alles andere (Menschen, Natur und Tiere) nicht egal sein. Es würde locker für alle reichen.

        Gefällt mir

      • Danke nochmal. Schon wahr. Wenn man mal in sich geht, stimme ich da uneingeschränkt zu. Und gerade diesmal fand ich einiges ärgerlich, angefangen von den Testfahrten mit Unfall, das hochgelobte Quartier („alles richtig gemacht“) bis hin zu den schon benannten Themen. Und wenn man bedenkt, dass die nächste WM in Russland ist und dann die Lachnummer in Katar folgt (eigentlich Heulnummer), sollte man schon kritischer sein als bislang. Die Olympiade in Sotschi hatte ich schon weitestgehend gemieden, bei den Fußballern schaff ich das aber noch nicht… es war – für mich – einfach zu mitreißend. Jetzt hör ich aber auf, da wäre sicher noch viel zu sagen.

        Gefällt mir

      • Ganz aufhören verlangt ja auch keiner… es soll ja auch Spaß machen… nur hin und wieder sollte man den Herrschaften etwas auf die Füße treten…und ihnen sagen, dass man es nicht so gut findet, was sie so treiben… 😉

        Gefällt mir

  2. Claudia schrieb:

    Liebe Ute, hast Du das Finale doch geguckt? Ich nicht, habe kein einziges Spiel mitverfolgt, siehe mein Beitrag an freidenkerin. Habe mir den WM-Pokal mal angeschaut und finde, dass er eher der Zaunwinde mit dem geschlossenen Blütenkelch ähnelt?! Musste lachen, was Du und sina über das Hundefutter verdienen geschrieben habt *lach*.

    Einen schönen Dienstag wünsch ich Dir! Und danke für die spannenden Diskussionen mit der freidenkerin in diesem Blog-Strang!

    Liebe Grüße

    Claudia

    Gefällt mir

    • Liebe Claudia,
      um zu wissen, dass die deutsche Nationalmannschaft den Titel geholt hat, muss man nicht das Spiel schauen. Damit texten sie einen ja schon zwei Tage zu! Die Diskussion mit Freiedenkerin ist schon beendet und beruhte auf gegenseitigen Missverständissen. Freiedenkerin hatte wohl das „wir“ mit dem deutschen Volk=Titel gleichgesetzt (wie jetzt mehr als oft zu lesen), gemeint waren aber wir=die regenbogenlichter+die Fotos von der Winde. Und ich hatte ihren vorherigen Kommentar noch nicht gelesen. Alles paletti! 🙂
      Genau deswegen, sollten auch Staaten miteinander reden und nicht gleich aufeinander losschlagen!

      Meine Meinung zu dem Profifußball, hatte ich dir meiner Meinung nach, schon mal ziemlich deutlich in einem Kommentar geschrieben, als du mir viel Spaß beim Fußball gewünscht hast. Er deckt sich mit der von Freiedenkerin. Ca. 4 Milliarden kassiert allein die FIFA. Steuerfrei!
      Heißt aber nicht, dass man deswegen nicht die sportliche Leistung würdigen und sich über den Titel freuen kann. Die und der ist zweifelsohne einer Würdigung und Glückwünsche wert! Und bringt auch Prestige für unser Land. Wenn ich hier Kritik äußere, ist das nicht, weil ich Deutschland schlecht reden will, sondern weil ich nicht möchte, dass verantwortungslose Menschen, es aus Eigennutz oder was auch immer, platt machen! Wenn aber niemand was sagt und viel lieber nur und ausschließlich an Fußball denkt, kann das irgendwann passieren. Wenn es ganz schlimm kommt, endet es in so einer Diktatur, wie dem Naziregime. Das ist genau das, was Freiedenkerin geschrieben hat.

      Aber du scheinst trotz wiederholtem Text und Diskussion nicht verstanden zu haben, was ich mit dem Artikel wollte. Er ist ein wenig „doppelsinnig“. Und gerade das wollte ich nicht, dass unser „Pokal“, dem Original ähnelt! Den hat die Nationalmannschaft erhalten, nicht wir!
      Zitat: „Bei uns ist er aber nicht schwer und aus Gold, sondern weiß und so leicht und luftig wie der Sommer…“
      Die Zaunwindenblüte sieht schon aus wie ein „Pokal“, einen, den ich gefunden und fotografiert habe. Einfach eine schöne Blüte des Sommers. Und die wir in dem Fall, als virtuellen, blumigen Glückwunsch der Nationalmannschaft „überreichen“.

      Ja klar, so ist das mit dem Hundefutter… *gg*

      Dir auch einen schönen Dienstag!

      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  3. Liebe Ute, mit meinem Kommentar wollte ich doch überhaupt nicht deinen Post bzw. dich kritisieren! Nein, nein, keineswegs! Und ich denke, daß ich den Doppelsinn schon auch verstanden hab‘.
    Wahrscheinlich bin ich wieder einmal sehr auf quer gebürstet – aber mir missfällt dieses „Wir sind Weltmeister“, was man jetzt ja wieder so gut wie allerorten zu sehen, zu hören und zu lesen bekommt. 😉
    Wenn sich dieses „Wir-Gefühl“ doch auch auf andere Dinge erstrecken würde: „Wir sind Hartz-IV!“ z. B. . Oder „Wir sind obdachlos!“, „Wir sind arm!“, „Wir sind ein akzeptabler Mindestlohn von 12,50 € pro Stunde ohne Schlupflöcher respektive Ausnahmen!“, „Wir sind die ausgegrenzten und Schutz suchenden Flüchtlinge!“, „Wir werden ausspioniert!“, „Wir werden vera… nach Strich und Faden!“ oder ganz einfach „Wir sind das Volk!“…
    Wenn auch nur die Hälfte jener Menschen, die gestern Nacht in Deutschland voller Begeisterung auf den Beinen gewesen sind, einmal pro Woche vor dem Reichstag bzw. Bundeskanzleramt protestieren würden – was würde das bewegen…
    Bitte, bitte, nichts für ungut, liebe Ute! ♥

    Gefällt mir

    • Ja das habe ich mir schon gedacht und dass dich das „wir“ genervt hat. Aber manchmal überliest man auch etwas oder versteht den Sinn nicht, beim geschriebenen Wort auch manchmal schwer… deswegen besser nochmals erklären.
      Und ja, wenn, aber das ist halt nicht erfreulich und typisch menschlich und noch typischer deutsch, das ignorieren wir oder maulen im Stillen…weil, „man kann ja eh nichts ändern… 😉
      Nein, alles gut, mach dir keine Sorgen… ❤

      Gefällt mir

    • Claudia schrieb:

      Liebe freidenkerin, das stimme ich Dir voll und ganz zu! Nur eine kleine Funktionärs-Schicht und die Spieler der ersten Liga kassieren fett ab bei den ganzen Fußball-Massen-Veranstaltungen. Sie blicken auch noch verächtlich auf die Fans aus dem normalen Volk herab! Schon allein deswegen boykottiere ich Fußball!

      Ich denke mal, „Wir sind Weltmeister“ ist ein psychologischer Trick. Damit sich die abmelkbare Fangemeinde noch besser mit den „Helden“ identifiziert und noch mehr Geld dafür ausgibt in der Einbildung, dass „unser“ Geld, „unser“ Mitfiebern und „unsere“ Unterstützung nötig ist, dass „wir“ gewinnen. Es geht um Identifizierung mit Siegern und Heldenverehrung, die abfärben soll auf die Fans. Die Fans sollen wenigsten ein paar Mal im Jahr sich ebenfalls als Sieger fühlen dürfen, da sie ja für Sieger-Mannschaften halten.

      Weiß nicht, ob ich’s verständlich ausgedrückt habe? Das ist nur meine Meinung. Natürlich soll Fußball schauen, wer will…wenn er sich besser fühlt und seine Lebensfreude dadurch steigt – bitteschön!

      Liebe Grüße und danke für Deinen mutigen Beitrag!

      Claudia

      Gefällt mir

      • Nanu liebe Claudia,
        nach dem was du hier schreibst, waren deine Wünsche für viel Spaß am Fußball an mich, wohl eher standardmäßig? Meine Meinung dazu, hatte ich dir damals ja im Kommentar geschrieben und sie deckt sich mit dem was Freiedenkerin geschrieben hat.

        Liebe Grüße
        Ute

        Gefällt mir

  4. eine wunderbare Blüte ist das 🙂
    Schönen MOntag!
    lg. Sina

    Gefällt mir

  5. ja, wir haben ihn, alles Gute zum Tag danach, Klaus

    Gefällt mir

    • „Wir“ haben ihn nicht. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft samt Trainer und Betreuer hat ihn. Nicht „wir“. Wir dürfen uns mit den Spielern und dem an der WM unmittelbar beteiligten Umfeld freuen – aber zu behaupten, dass „wir“ jetzt Fußball-Weltmeister wären ist genau so falsch als seinerzeit die „Blöd“-Zeitung-Schlagzeile, dass „wir“ Papst seien…

      Gefällt mir

      • Doch, den mit der Windenblüte schon, meine Fotos und „wir“=regenbogenlichter… und siehe Text… „Bei uns ist er aber nicht schwer und aus Gold, sondern weiß und so leicht und luftig wie der Sommer…“
        Hier gibt es auch mal was „doppelsinniges“ 😉
        Für den anderen gebührt die Ehre natürlich den Fußballern…die waren auch angesprochen… aber mit dem schwer und golden…und ihnen zu Ehren auch unser Pokal.:-) Ales klar?
        Mit wir sind Papst, habe ich mich auch nie angesprochen gefühlt. Hätte ich auch nicht sein wollen.
        Liebe Grüße
        Ute

        Gefällt mir

    • Yep und die Glückwünsche reiche ich mal an die Fusballer und Trainer weiter.
      Dir auch einen erfreulichen Tag danach… 🙂
      LG
      Ute

      Gefällt mir

  6. Einen richtig schönen sommerlich frischen und leichten Pokal hast Du gefunden 🙂 Freuen wir uns über den Sieg und genießen den heutigen Tag.
    Herzlichen Dank für die Erwähnung für meinen Mix mit wunderbarer Musik aus Brasilien. Vielleicht gibt es noch einen dritten Teil. Hab‘ einen guten Start.
    Obrigada!
    Stefan

    Gefällt mir

    • Ja den hat Mutter Natur zum richtigen Zeitpunkt „geliefert“, um zu gratulieren. Und deine Musik macht die Stimmung ganz perfekt.
      Bitte gerne doch und es ist mir ein Vergnügen, solch super Musik zu verlinken! 🙂
      Dir auch einen beschwingten Start und liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

    • Claudia schrieb:

      Lieber Stefan, ja, danke für die schöne Musik! Hat mir auch sehr gut gefallen. Mochte ja dieses „Samba de Janeiro“ damals schon sehr, ein echter Ohrwurm! Gruß Claudia

      Gefällt mir

  7. So ein schöner Wiesen-Sommer-Pokal! Möge er viel vom goldenen Sonnen- und silbernen Mondlicht einfangen – gestern ist außer dem nervenzerfetzenden WM-Endspiel auch mal wieder ein Riesen-Vollmond gewesen 😉 .
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  8. Dein Pokal ist zierlich und zart, weiß und filigran.
    Aber für solch ein kampfbetontes Spiel, das für soviel Spannung sorgte, muss natürlich ein derberer Pokal her.
    Das war aber auch spannend.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  9. War das ein Spiel!!! Spannender als jeder Krimi und unsere Elf hat zurecht gewonnen. GLÜCKWUNSCH!!!

    Hab eine gute Woche ♥!
    Weltmeisterliche Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt mir

    • Yep, das war es und sie haben die Fans ziemlich auf die Folter gespannt, bis zum Schluss. Aber die wollen solche Unterhaltung ja haben. 😉
      Und ja Glückwunsch, von und mit zarten Blumen für die harten Kerle. 😉

      Dir auch eine gute Woche und ❤ liche Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  10. Einen schönen Montag liebe Ute ja das ist schön Weltmeister habe mit gefiebert .schöne Blumen und Gedicht wünsche dir eine gute neue Woche gehe kleich einkaufen lieber Gruß Gislinde

    Gefällt mir

    • Danke liebe Gislinde, ich hoffe, du hast auch einen schönen Montag und gut eingekauft. Ich bin bis nachts bei der Arbeit… 😉

      Liebe Grüße und eine schöne Woche auch dir
      Ute

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: