Willkommen unterm Regenbogen

Sind für uns Eltern, die mit ihren Kindern! um Absperrungen laufen, um Münzen auf die Schienen zu legen, damit der Zug darüber fährt.
Und dazu meinen, das Kind wäre ja nie allein unterwegs. Aha…mal schauen, wie das in ein paar Jahren ist.
Aber wenn sie so weitermachen, wird das Kind ja vielleicht nicht alt, weil es mal unter einem Zug landet. 😦

Liebe Eltern!
Das Betreten der Gleise ist verboten!  Punkt, Ausrufungszeichen!
Egal ob mit oder ohne Kind, egal ob da eine Absperrung ist oder nicht. Und auch egal, ob da gerade ein Zug kommt oder nicht!
Kleine Kinder können das nicht wissen, aber Eltern sollten! das wissen! Denn Kinder werden älter, sind dann allein unterwegs und tun es dem schlechten Vorbild ihrer Eltern gleich! Was ihnen oft nicht „bekommt“.
Das auch hinter die Ohren von Lehrern geschrieben, die es schon fertig gebracht haben, mit einer Schulklasse zwischen den Gleisen Richtung Straße zu laufen, obwohl parallel ein Fußweg verlief!

Stellvertretend dafür, mal der Kommentar von Claudia… in dem Fall war es noch riesiges Glück, dass die Kinder nicht zu Schaden gekommen sind, was immer sehr tragisch ist! Glück, wenn der Zug dann noch vor dem „Hindernis“ anhalten kann!
Zur Erinnerung, ein Zug hat auf Grund seines Gewichts und seiner Geschwindigkeit, einen Bremsweg von bis zu 1000! m!!!

Liebe Ute, ohja, das kommt mir bekannt vor. Vor ein paar Tagen fuhr ich im IC und der Zug hielt plötzlich an. Eine Viertelstunde später kam die Lautsprecherdurchsage mit dem Grund: „Spielende Kinder auf den Gleisen!“. Der Bremsweg des IC muss ja mindestens 100 m vor dem Hindernis sein und so mussten die Zugbegleiter erstmal länger laufen, um vorort die Kinder von den Gleisen zu „entfernen“. Insgesamt wurde die Fahrt um 45 Minuten unterbrochen.

Advertisements

Kommentare zu: "„Vorbilder“ des Tages…." (15)

  1. So etwas finde ich ungeheuerlich verantwortungslos! Genauso wie mit kleinen Kindern bei roter Fußgängerampel über die Straße zu rennen! Solche Eltern würde ich am liebsten so lange abwatsch’n, bis ihnen die Ohren in Fetzen hängen!!! 👿

    Gefällt mir

    • Yep und leider sieht man ähnliches immer wieder…
      Manche sind derart gedankenlos! Und wie man an den Reaktionen erkennen kann, sind sie sich der Gefahr oft selbst nicht bewusst. 😦

      Gefällt mir

  2. was sind das für sitten und brauche bei euch drüben … tztztz !

    Gefällt mir

  3. Dass so etwas überhaupt passiert ist schon heftig liebe Ute….. dafür braucht’s ganz viele Ausrufezeichen hier und die möglichen Folgen müssten eigentlich zumindest den Erwachsenen als Vorbild bewusst sein! Aber………
    Fahr demnächst auch mit der Bahn für paar Tage an die Nordsee weil es einfach mehr Spaß macht, schneller und günstiger ist als mit dem Auto. Deshalb geht mir sowas natürlich grad noch bissl mehr unter die Haut.
    Hatte dich irgendwie bei mir im Reader verloren und erst jetzt durch deinen „Gefällt mir-Klick“ wieder die Möglichkeit deinem Blog zu folgen. Danke! 🙂
    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag wünsche ich dir von Herzen ❤

    Gefällt mir

    • Liebe Ann,
      ja wie man sehen kann, ist es den Erwachsenen leider oft auch nicht bewusst. 😦
      Und dann wünsche ich dir eine gute Fahrt und eine ganz schöne Zeit an der Nordsee. Auf vielen Nordseeinseln kann man das Auto auch nicht wirklich brauchen. 😉

      Ja das ist mir auch schon passiert, habe mich dann gewundert, warum nichts mehr im Reader hatte. Als ich schauen war, war das „following“ rausgeflogen.

      Dann willkommen zum Zweiten hier und liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  4. Richtig, das Betreten der Gleise ist VERBOTEN!!!
    In meiner Kindheit mussten wir tatsächlich mal zu Verwandten ein Stück des Weges über Gleise gehen. Aber mir war immer klar, dass das nicht normal ist.
    Und genau, bei Rot an der Ampel bleibt man stehen. Wie oft gehen Leute schon bei Rot rüber, das schlechteste Vorbild überhaupt.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    Gefällt mir

    • So ist es liebe Bärbel und nicht alle Kinder sind so vernünftig, wie du es damals warst. Und in der Gruppe ist das auch oft Mutprobe. Jetzt mehr denn je. Aber wenn die Eltern es noch vormachen und mit solchen Ausreden kommen, finde ich das schon krass. Wie sollen Kinder es dann wissen.
      Liebe Grüße
      deine Ute

      Gefällt mir

  5. Caudia schrieb:

    Liebe Ute, ohja, das kommt mir bekannt vor. Vor ein paar Tagen fuhr ich im IC und der Zug hielt plötzlich an. Eine Viertelstunde später kam die Lautsprecherdurchsage mit dem Grund: „Spielende Kinder auf den Gleisen!“. Der Bremsweg des IC muss ja mindestens 100 m vor dem Hindernis sein und so mussten die Zugbegleiter erstmal länger laufen, um vorort die Kinder von den Gleisen zu „entfernen“. Insgesamt wurde die Fahrt um 45 Minuten unterbrochen.

    Liebe Grüße und schönen Start in die neue Woche!

    Claudia

    Gefällt mir

    • Liebe Claudia,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar, ich habe ihn mal ergänzend hinzugefügt. Ich hoffe, viele lesen das! Ich verstehe nicht, wie Eltern so gedankenlos sein können. Die Kinder können natürlich auch mit „Belehrung“, später in den Gleisen spielen. Sie sind sich der Gefahr noch viel weniger bewusst.
      Und in so einem Fall ist es großes Glück, wenn es so rechtzeitig bekannt wird, dass der Zug überhaupt noch zum halten kommt. Bis 1000m Bremsweg!

      Liebe Grüße zurück und dir auch einen guten Start in die Woche.
      Ute

      Gefällt mir

  6. Eltern und andere Erwachsene sollten sich bitte auch DICK auf die Fahne schreiben, dass man bei grün über die Straße geht und nicht bei ROT, das machen auch viele, wenn Kinder in der Nähe sind.

    Radfahrende Eltern sollten zum Teil nochmal dioe Fahrschule besuchen, was man da erlebt, spottet jeder Beschreibung …
    😦 😦 😦 😦

    Gefällt mir

    • Ja das könnte man auch noch hinzu schreiben. Und Radfahrer scheinen ziemlich oft zu vergessen, was sie in der Fahrschule gelernt haben oder meinen, für Radfahrer würde es nicht gelten. In dem Fall nicht nur radfahrende Eltern. 😦

      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: