Willkommen unterm Regenbogen

20140819_141710 (800x469)

Mauerblümchen oder nicht?
Dieses hübsche Blümchen wächst zwar einsam und allein, fernab von gleichgesinnten Blumen an einer Mauer, aber ist es deswegen ein Mauerblümchen?
Hübsch ist es und es zeugt von Ausdauer, genau da zu wachsen. 😉

Eine Ursache für den wenig freundlichen Begriff des Mauerblümchens, ist im Mittelalter zu suchen…

Im Mittelalter saßen die Damen nach dem Essen auf einer Mauer und „lauerten“, dass sie zum Tanz aufgefordert wurden. Ähnlich der kleinen Wanze im gleichnamigen Kinderlied. Nur dass die noch auf ihr Mahl wartet. 😉
Die Damen, die nicht aufgefordert wurden, nannte man Mauerblümchen.
In Friedrich Spielhagens Roman „Faustulus“ wird das Mauerblümchen auch erwähnt…

Erziehe aber eine Mutter ihre Tochter, wie es sich gehöre, und sie es vor Gott verantworten könne – da dürfe das gute Kind sicher sein, auf den Bällen als Mauerblümchen zu verkümmern.

Faustulus war nach altrömischer Sage der Hirt, der Romulus und Remus aufzog. Romulus und Remus gelten als die Gründer Roms. Und in der ewigen Stadt mag es vielleicht viele alte Gemäuer und auch Blumen geben. Ein Mauerblümchen ist Rom deswegen lange nicht. Und allein ist man dort sicher auch nicht. So mancher Autofahrer würde sich das vielleicht hin und wieder wünschen.

 

Also muss sich wohl niemand Sorgen machen, dass er als Mauerblümchen verkümmert. 😉

20140819_141656 (800x480)

Advertisements

Kommentare zu: "Mauerblümchen…oder nicht?" (23)

  1. *schmunzel*
    Interessante Reflexionen zum Menschlichen Mauerblümchen..

    Liebe Grüsse
    Elke

    Gefällt mir

  2. Ich bin auch immer wieder erstaunt wie eine Pflanze aus dem NIchts (Stein,..also nix wo Erde ist zb) rauswachsen kann.
    Und sowas kann doch kein Mauerblümchen sein 🙂

    Liebe Grüße Sina

    Gefällt mir

  3. Einen schönen Nachmittag liebe Ute ist doch schön das es ein Plätzchen gefunden hat,es freut sich sicher.Liebe Grüße von der Ahr mal kein Regen.Gruß von mir Gislinde

    Gefällt mir

    • Danke liebe Gislinde, dir auch einen schönen Nachmittag an der Ahr. Und ja, wir können uns auch darüber freuen.
      Hier hat es früh geregnet, aber dann kam sogar mal etwas die Sonne raus. 🙂

      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  4. Das ist ja schön und sehr interessant liebe Ute. Diese Geschichte bzw, Legende kannte ich bisher noch gar nicht. 🙂
    Liebe Grüße von Herzen und noch einen richtig schönen Tag wünsche ich ❤

    Gefällt mir

    • Freut mich liebe Ann und es ist doch gut, wenn man nicht alles weiß. Sonst wäre es ja langweilig. 😉

      ❤ liche Grüße zurück und dir auch einen schönen Tag
      Ute

      Gefällt mir

  5. man spricht ja oft von Mauerblümchen nicht nur bei Blumen und ist erstaunt, wenn man es näher kennt, beste Grüße, Klaus

    Gefällt mir

  6. Schön, dass es dort blühen darf. Ein Sonnenstrahl bei trübem Wetter.

    GLG Mathilda ❤

    Gefällt mir

    • Ja schön liebe Mathilda… bei uns scheint heute wenigstens hin und wieder mal die Sonne. Aber wir hatten ja den ganzen Sommer Sonnenmangel…. im Juni eine schöne Woche und seitdem fast täglich Wolken und Regen. Oft war es wie November… 😉

      GLG ❤
      Ute

      Gefällt mir

  7. Der Huflattich ist richtig schön. Der behauptet sich auch an der Mauer.
    Ja, Mauerblümchen, zum Glück sehen wir inzwischen nach den Blumen, die an oder durch Mauern wachsen.
    Aber damals war das echt anders.
    Dir einen guten Tag, liebe Ute
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • Das ist kein Huflattich liebe Bärbel, der blüht nur im zeitigen Frühjahr. Was es genau ist, kann ich dir aber auch nicht sagen. Irgendein Korbblütler.
      Mauerblümchen im alten Sinne, gibt es sicher auch noch. Nur eben nicht nach dem Rittermahl. 😉

      Für dich auch einen ganz schönen Tag und liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  8. Man solle sich bei Mauerblümchen keinesfalls täuschen lassen, sie sind wert, daß man sich mit ihnen näher befasst, und ihre oft gut verborgenen Schönheiten entdeckt. 😉
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  9. Claudia schrieb:

    Guten Morgen, Ute, erst die Königin der Blumen und nun ist das Mauerblümchen dran, das seine ganz eigene Schönheit besitzt. Ich finde, was für den einen ein Mauerblümchen ist, kann für den anderen eine Rose sein. Danke für den schönen wissenswerten Beitrag!

    Lieber Gruß

    Claudia

    Gefällt mir

    • Liebe Claudia,
      ich danke auch und zu deinem Satz, „Was für den einen ein Mauerblümchen ist, kann für den anderen eine Rose sein“, kann ich dir nur zustimmen. Das hast du perfekt gesagt! ❤

      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: