Willkommen unterm Regenbogen

20131027_165342 (423x640)

Fortbildungsunterricht und nachher noch Zeit bis der Zug fährt? Macht nichts, mich zieht es dann immer magisch zu den Auslagen der Bahnhofsbuchhandlung. Und mal wieder habe ich ein Schätzchen entdeckt, welches mich unwiderstehlich anzog.

Und auch gut, wenn man nicht so viel oder zu manchen Zeiten gar nicht in die Flimmerkiste schaut. Da kennt man auch so manchen Promi nicht. Sonst hätte ich es vielleicht gar nicht gekauft.

Und das wäre ein großer Fehler gewesen!

Im allgemeinen nervt es mich nämlich eher, dass jetzt jeder Promi meint, er müsste ein Buch schreiben. Bis auf wenige Ausnahmen, lasse ich die Bücher dort, wo sie stehen…im Regal…
Der Name der Autorin dieses Buches sagte mir auch nichts…
Anne Gesthuysen.
Erst später beim durchblättern las ich, dass sie das ARD-Morgenmagazin moderiert und die Frau von Frank Plasberg (Hart aber fair) ist. Aha…
Aber bereits die ersten Seiten ließen mich erahnen, dass dies kein Fehlgriff war. 🙂

Der Name des Buches ist: Wir sind doch Schwestern.

Klappentext:

Gertrud wird 100. Das Geheimnis ihres langen Lebens: >>Starker Kaffee ohne alles und jeden Tag um elf Uhr einen Schnaps.<< Mit ihren Schwestern Katty und Paula lädt sie zum großen Fest. So unterschiedlich die drei sind, haben sie doch vieles gemeinsam: Eigensinn, Humor und Temperament, das in diesen Tagen auch mal mit einer alten Dame durchgeht; schließlich lauert hier auf dem Tellemannshof in jedem Winkel die Erinnerung….

Die Autorin hat in dem Buch sehr amüsant, mitreißend und mitfühlend, teilweise die Lebensgeschichten ihrer Großtanten vom Niederrhein „verwurstet“,

Oder um nochmals aus dem Buch zu zitieren,

Große Lebensgeschichten mischen sich mit wunderbaren Anekdoten, das Weltgeschehen mit dem Leben am Niederrhein.

Geschichten aus einem ganzen Jahrhundert, genau genommen, aus drei Jahrhunderten. Die Lebensgeschichten beginnen Ende des19.Jh., der hauptsächliche Teil ist im 20.Jh. und enden am Beginn 21.Jahrhunderts.
Eine nicht ganz kleine Rolle, spielt dabei auch der Politiker Heinrich Hegmann. Mit ihm bekommt man auch ein Gefühl, wie Politik „geht“.
Verwoben mit der Gegenwart, ergeben sie ein Feuerwerk von Geschichten, von denen jede einzelne mehr als lesenswert ist!
Mehr muss man dazu gar nicht schreiben, nur….
Ein absolut empfehlenswertes Buch!

Oder um das BuchMagazin zu zitieren…

Ein unwiderstehliches Buch: so komisch wie berührend, so liebevoll wie wahrhaftig.

Hier die Taschenbuchausgabe von Piper, erschienen im März 2014.
Das Original ist 2012 bei Kiepenheuer&Witsch erschienen.
ISBN 978 3 492 30431 3

Mancher mag es aus Presseveröffentlichungen oder Bestsellerlisten schon kennen. Ich schaue aber selten in irgendwelche Listen und kaufe Bücher nach Gefühl. Sie dürfen auch schon älter sein. Und mit diesem hat mein Gefühl mich, wie sehr oft, nicht betrogen!

20140826_225314 (488x800)

Advertisements

Kommentare zu: "Der Bücherwurm empfiehlt…" (19)

  1. Ich hab das Buch, ehrlich zugegeben, abgebrochen. Es ist klasse geschrieben und sehr plastisch und sehr sehr detailgetreu und authentisch. Letzteres zu sehr, ich konnte es nicht ertragen, es weiter zu lesen, werde es mir aber irgendwann zu einer Zeit, in der ich mich weniger sensibel fühle, nochmals versuchen.

    Nicht nur sog. Promis sind musisch mehrfach begabt. Ich kenne viele „Normalos“, die Promis mit ihrem Können weit in den Schatten stellen (könnten), nur, welcher Talkmaster lädt schon gerne Nichtpromis zum Bewerben ihrer Produkte ein? Welcher Buchhändler zieht den unbekannten Namen einem bekannten vor? Sie ist halt so, unsere Welt …

    Lieber Sonntagsgruß
    Elke

    Gefällt mir

    • Dann wünsche ich dir, dass irgendwann die Zeit kommt, dass du dieses wirklich klasse Buch zu Ende lesen kannst.

      Und stimmt, da gibt es sicher einige… man kann es bei den Talentsendungen manchmal sehen. ( anderes Genre und eigentlich auch nicht mein Ding, aber Leute wie Paul Pott beeindrucken mich dann schon) .
      Und in Sachen Bücher…ich denke, je mehr „Globalplayer“ das Sagen auf dem Markt haben, um so geringer die Chancen für verborgene Talente. Ausnahme vielleicht die Selbstveröffentlichungen, aber ebooks werden nie ganz das meine sein. 😉

      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  2. .. das hat mich neugierig auf dieses Buch gemacht.
    Werde es demnächst mir zulegen.
    Einen schönen Tag und sonnige Grüße aus dem Schwabenländle
    Irmgard

    Gefällt mir

    • Ich glaube, das wird dir gefallen liebe Irmgard. Viel Freude beim lesen. 🙂

      Dir auch einen schönen Tag und heute kann ich auch mal sonnige Grüße aus dem Allgäu schicken.

      Ute

      Gefällt mir

  3. Scheint ja wirklich ein sehr interessantes Buch zu sein liebe Nixe.
    Danke für die Empfehlung und gute Beschreibung für demnächst, wenn ich endlich wieder mal Zeit zum lesen hab.
    Liebs Grüßle von Herzen ❤

    Gefällt mir

    • Ja das ist wirklich sehr empfehlenswert… und irgendwann hast du sicher mal wieder Zeit. Ich habe es größtenteils im Zug gelesen. 😉

      Liebe Grüße zurück ❤
      Ute

      Gefällt mir

  4. Viele sogenannte Promis sind musisch mehrfach begabt – Moderieren, Schauspielern, Singen, Schreiben, Malen. 😉 Das Thema kam neulich erst bei einem lieben Mitblogger auf’s Tapet, ich beschäftige mich seitdem in Gedanken viel damit, vielleicht schreibe ich einen Post darüber. 😉
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  5. Die Anne Gesthuysen habe ich oft in der aktuellen Stunde des WDR gesehen.
    Sie ist eine recht sympathische, sehr nette Frau.
    Dass sie mit Frank Plasberg verheiratet ist, habe ich auch erst spät erfahren, da waren beide mal in der NDR-Talk-Show. Diese Show gucke ich eigentlich jeden Freitag bis Mitternacht, normal gehe ich spätestens um halb 12 zu Bett….
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  6. Claudia schrieb:

    Liebe Ute, hab schönen Dank für die Buch-Empfehlung. Muss ich doch gleich mal heinschnuppern. Vielleicht ist sie ja anders als er, denn ihn mag ich nicht. Plasberg ist mir schon beim SWR3 negativ aufgefallen. Elmar war soweiso der beliebteste von allen! Guckst Du denn das ARD Morgenmagazin?

    Liebe Grüße

    Claudia

    Gefällt mir

    • Also nach Bärbels Worten ist sie sehr nett liebe Claudia.
      Und das Buch ist auf alle Fälle empfehlenswert. Es geht ja auch nicht um die Autorin. Sie schreibt in einem schönen Erzählstil. Und oft lässt sie ja auch ihre Tanten etc. sprechen.

      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

      • Claudia schrieb:

        Ja klar, es geht um das Buch. Mal was anderes, habe vorhin meine übliche Mailadresse eingegeben, aber die wird als ungültig erkannt. Hmmmm? LG Claudia

        Gefällt mir

      • Das muss an WP liegen, gesperrt oder so habe ich dich nicht.
        Vielleicht bist du im Spam gelandet. Das sehe ich aber erst, wenn ich mal wieder @home bin. 😉
        Bei Blogger funzt das mit dem WP-Account auch oft nicht.

        LG
        Ute

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: