Willkommen unterm Regenbogen

70 Jahre….

image

Vor 70 Jahren fand dieser Wahnsinn endlich ein Ende.

„Ihr Vermächtnis lebt in unseren Taten weiter.“

Mit besagten Taten bekleckern wir uns aber oft nicht mit Ruhm.
Mit Kriegen lässt sich immer noch viel Geld verdienen. Was einige gewissensfreie Menschen für sich bestens nutzen.
Und durch die kalte (ukrainische) Küche, sind wir auch wieder beim kalten Krieg gelandet.
Millionen Flüchtlinge suchen wieder eine neue Heimat.

Unsere Gedanken zu diesem denkwürdigen Tag, an dem es mal „Nie wieder Krieg“ geheißen hat.

Advertisements

Kommentare zu: "70 Jahre…." (13)

  1. Ich denke, durch die momentanen Kriegsschauplätze in aller Welt, sind wir einem dritten Weltkrieg sehr nahe. Und das mit Waffen, die viel schneller Verheerendes anrichten könnten.

    LG Anna-Lena

    Gefällt 1 Person

    • Das denke ich auch. An so manchem Kriegsschauplatz haben auch deutsche Waffenhersteller gut verdient und die Politik gut im Griff. Auch erstaunlich, was bei der Bundeswehr auf einmal nicht funktioniert und ersetzt werden muss.
      LG
      Ute

      Gefällt mir

  2. nie wieder Krieg, bin Flüchtlingskind, schönes Wochenende, Klaus

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Ute, meine Schwester wurde noch im Krieg geboren, am 28.4.1945. Aber sie hatte ein gutes Leben. Wenn sie es nur weiter gelebt hätte.
    Nie wieder Krieg!!!
    ich schließe mich natürlich an.
    Die vielen Flüchtlinge, die nun hier ins kalte Wasser geworfen werden, weil sie nie wissen, wie es weitergeht. Ihnen muss geholfen werden.

    Toll, dass du mal wieder blogst, du Liebe, ich habe dich sooo vermisst.
    deine Bärbel und noch alles Gute für das Neue Jahr, war zwar gestern, aber…

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Bärbel,
      Dir auch lieben Dank für deinen Kommentar. Dann hatte deine Schwester erst mal Glück. Dann leider nicht mehr, hätte es ihr anders gewünscht.
      Wie auch den Flüchtlingen, dass sie nicht noch ertrinken oder ihnen das Dach über dem Kopf angezündet wird. Und ja, ich brauchte eine Pause.
      Dankeschön und ganz liebe Grüße 💕
      Ute

      Gefällt mir

      • Ja, sie war gut 5 Jahre älter als ich, mein Bruder war von 1940. Beide leben nicht mehr. Meine Mutter war damals auch „Vertriebene“ im Eichsfeld, zum Glück gab es das Verwandtschaft von meiner Oma mütterlicherseits.

        Gefällt 1 Person

  4. Danke für den Beitrag.

    Schließen wir und Bertha von Suttner an:
    *Die Waffen nieder!* (Erschienen 1889)

    Segen sei immer und überall.
    HERZ-lichst
    M.M.

    Gefällt 1 Person

  5. Allein durch unsere Waffen- und Rüstungsgüter-Exporte mischen wir doch schon wieder fleißig bei Kriegshandlungen mit. Und leider, leider sind so gut wie unmittelbar nach der Befreiung und dem Beginn des Wiederaufbaus Deutschlands so etliche Nazigrößen völlig unbehelligt in hohen politischen und staatstragenden Positionen gelandet – beim Bundesnachrichtendienst z. B. …

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: