Willkommen unterm Regenbogen

Heute ist der 24. Juni, also…

Johannistag >>>>

DSC_1025

Und in sechs Monaten ist Weihnachten…! Schon an Geschenke gedacht?  😉

Deswegen waren wir im Urlaub auch in Himmelpfort, dort ist die Werkstatt des Weihnachtsmannes zu finden.

Wie man sieht, neben seinem „Denkmal“ findet sich Jahreszeitübergreifend auch gleich der Maibaum.

Also nichts besonderes, Ende Juni an Weihnachten zu erinnern.  😉

Im  „Weihnachtshaus >>>“. befindet sich u.a. die Werkstatt des Weihnachtsmannes.

Das ist die ehemalige Dorfschule und es gibt auch im Sommer richtig tolle Veranstaltungen (nicht nur) für Kinder!

DSC_1032 (557x1024)

Und wer einfach nur seinen Wunschzettel hinschicken möchte… nachfolgend die Adresse…

(Im letzten Jahr hat die  Schreibstube>>>> des Weihnachtsmannes und seiner Engel am 8.11. eröffnet,

Briefe die 10 Tage vor Heiligabend eingehen, werden garantiert beantwortet. Näheres auf der verlinkten Website. )

An den Weihnachtsmann

Weihnachtspostfiliale

16798 Himmelpfort

DSC_1048 (567x800)

Angefangen hat es mit einigen Briefen mit Wunschzetteln von Kindern, die die örtliche Postbotin noch persönlich und in Eigenregie beantwortete. Inzwischen gibt es fleißige Helfer.

Für die Geschichte in Gedichtform…

HIER KLICKEN >>>

Advertisements

Kommentare zu: "W wie Weihnachten und wer hat daran gedacht…" (16)

  1. Erinnert mich ein wenig an Disney-World. Dort, im Magic Kingdom, gibt es einen Laden, in dem an jedem Tag im Jahr Weihnachten ist. 😉
    ♥liche Grüße!

    Gefällt 1 Person

    • Hmmm, also daran eher nicht… Meine ich…Läden die das ganze Jahr Weihnachtsdeko verkaufen gibt es schon. Habe erst im Urlaub Christbaumschmuck gekauft. Aber nicht dort. Da ist nur die Werkstatt eingerichtet. Backen etc. ist erst vor Weihnachten. 😉

      Gefällt mir

  2. alles falsch … der 24. juni ist mein geburtstag und da denke ich ganz sicher nicht an weihnachten :0)

    Gefällt 1 Person

  3. Oh ja, gestern dachte ich, noch ein halbes Jahr bis Heilig Abend.
    Meine Wunschzettel wurden immer vom Christkind an meine Eltern weitergeleitet.
    Inzwischen gibt es keine Geschenke mehr. Das erleichtert die Vorbereitungen ungemein.
    deine Bärbel

    Gefällt 1 Person

    • Na ja, ein wenig Hilfe kann das Christkind schon gebrauchen. 😉
      Bei uns gibt es auch nur kleine Aufmerksamkeiten oder auch mal eine Anschaffung, die dann halt „Weihnachten“ ist.
      Und wie wahr, kein Stress mit Gechenken suchen!
      deine Ute

      Gefällt mir

  4. Liebe Ute,
    das ist ja offenbar ein sehr liebevoll gestalteter Ort. Ein Besuch scheint sicht wirklich zu lohnen. Nicht nur der niedliche (sainonale) Briefkasten, vor allem der Sterntaler gefällt mir.

    Die Zeit rast nicht, wir rasen durch die Zeit, gell.
    Ich habe schon manchmal überlegt, was die Menschen mit all der angesparten Zeit anfangen. Praktisch, und sehr gesund wäre es ja, gesparte Zeit in kleinen Häppchen zu geniessen, gell!

    Dir einen angenehmen Donnerstag, wenn möglich zeit-und stressfrei!
    Herzlichst
    moni

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Moni,
      Ja lohnt sich, nicht nur wegen des Weihnachtshauses. 😉
      Und ja, so kann man es auch sagen. Ob man dabei etwas einspart, sei dahingestellt. Meist ist sie ja gut gefüllt.
      Die kleinen Häppchen versuche ich mir schon zu nehmen. Dann bleibt halt etwas anderes.

      Den schönen Donnerstag wünsche ich dir auch. ☺
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt 1 Person

  5. Na toll. Dass in 6 Monaten ist wurde mir heute auch klar….wo ist das Jahr geblieben 😦
    Geschenke gibt es nicht, nur für die Lütten und Wünsche habe ich bis jetzt noch nicht.

    GlG Mathilda ⛄ ☺ ❤

    Gefällt 1 Person

  6. IIIIch, liebe Ute, habe daran gedacht, weil: mein Bruder heißt Johannes, außerdem bin ich katholisch (v)erzogen worden und außerdem wird bei uns auch am Namenstag gratuliert, wie früher immer und heute seltener in Bayern 😉
    Wenn Du in Himmelpfort Urlaub gemacht hast, kannst Du mir bestimmt auch sagen, ob der ganze Ort weihnachtlich hergerichtet ist, wie an dem Gartenzaun zu sehen ist, obwohl das ja auch das Sterntaler-Märchen sein kann.Weißt Du, ich meine so wie in Oberammergau, wo sich fast in jedem Geschäft alles um Weihnachten und Zubehör dreht 😉
    Und an Geschenke denke ich nicht mehr: ich setze einfach mein Hundchen untern Weihnachtsbaum und gut is 😆 😆
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und sei von Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Pauline, Urlaub haben wir dort nicht gemacht (obwohl man könnte). Ich habe den Namen nur auf einem Straßenschild gesehen und da ich das schon mal im Radio gehört hatte, musste ich alte Märchentante unbedingt dorthin. Hat sich sehr gelohnt, nicht nur wegen des Weihnachtshauses! Sterntaler ist nur eine sehr passende Verschönerung an einem Bauzaun nebenan. Der ganze Ort ist nicht verziert, das Weihnachtshaus ist ja nur eines der „Sehenswürdigkeiten“. Ich schreibe dazu noch einen Artikel. Bitte aber um etwas Geduld, muss erst mal schnell noch was köcheln, dann zur Nachtschicht und wenn ich morgen ausgeschlafen habe (sofern der Presslufthammer bei den Nachbarn schweigt), zum Friseur und einkaufen.
      Bei uns kriegt das Hundchen immer eine „Extrawurst“ oder so… lach.
      Deinem Bruder dann natürlich alles Gute zum Namenstag und dir eine schöne Johannisnacht.

      Ganz liebe Grüße ❤
      Ute

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: