Willkommen unterm Regenbogen

Archiv für September, 2016

 Flüstern in der Stille der Nacht….

Aber im königlichen Garten ward es lebendig; denn wenn die heilig stille Nacht sich herabsenkt auf die Erde, und Bäume und Blumen sich von den Menschen nicht mehr beobachtet sehen, dann neigen sich die Häupter zusammen und erzählen sich leise flüsternd das Treiben der eitlen Menschen; welches sie am Tage belauscht haben;

Der Abendwind ist ihr Freund und geheimnisvoll trägt er die Mitteilungen zu entfernteren Bäumen und Sträuchen, welche die freudvolle oder traurige Mähr wieder leise unter sich verbreiten. Oft kommt aber auf rauschendem Fittig der wilde Sturmwind und will die Bäume zwingen, ihn auch in die Geheimnisse einzuweihen; diese wollen aber keinen so wilden Bundesgenossen, der heimatlos durch die Räume stürmt und lieber geben sie brechend ihren Geist auf, ehe sie nur einen Gedanken an ihn verraten;

Die Eiche nur sieht mit unerschütterliche Ruhe aus dunklen Augen ihn an, und selten hat er noch einen Sieg über sie davon getragen.

 

Mit diesen schönen und bildmalerischen  Worten aus “ Orient und Occident: Erzählungen und Mährchen“ von Amalie Krafft, aus dem Jahr 1838!, möchten wir unseren Lesern einen traumhaft schönen Abend, eine gute Nacht und einen guten Wochenstart wünschen!

Und vielleicht hört der eine oder andere mal das Flüstern der  Bäume…;)

Advertisements

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: