Willkommen unterm Regenbogen

Briefe eines Soldaten… -2-

O. U. den 7.8.1942

Liebe Mutti!
Heut schnell ein paar Zeilen. Wie kommt das liebe Mutti, das ich von Euch so wenig Post bekomme. Hab erst 1 Brief erhalten.
Wir sind indessen weit vorgedrungen, liegen noch ungefähr 200km von der Wolga entfernt. Wir marschieren auf den Ort ???
………

Wie geht’s Euch? Ich bin gesund. Schlaf gibt’s hier draussen nur auf Bezugsschein.
Für heut grüßt Euch Euer….

O.U. den 29.8.1942

Meine liebe Mutti!
Heute erhielt ich 2 Briefe von Dir. Habe mich riesig gefreut und danke dir von Herzen dafür. Würde Dir ja gerne einen Brief schreiben, aber leider habe ich keine Briefumschläge mehr. Wenn Ihr mir keine schicken könnt, sieht es sauer aus.
……..
Den kleinen …. möchte ihn gerne einmal sehen, glaube gerne, das er Euch Freude bereitet.
Weißt du, ich bin ja kinderliebend, wünschte, ich hätte selbst schon einen so kleinen Racker.
Weißt du, ich bin nun erst 20 Jahre, aber der Krieg hat uns schon weiser und älter gemacht.
Wegen der Schnur (vermutlich Schützenschnur o.ä.), die ich auf dem Bild trage, wäre froh, wenn ich sie nicht hätt, denn will garnichts werden. Unser Ziel ist ein anderes. Wirst Dir’s schon denken können.

Es grüßt Euch von Herzen
Euer….

Zurück zu Briefe -1-                                Zu Briefe -3-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: