Willkommen unterm Regenbogen

Hallo ich bin Moshe…

Unser "Herzchen"

Ein Cockerspaniel aus Spanien….

Ich bin 2006 in einer „fliegenden Kiste'“ auf dem Frankfurter Flughafen gelandet.  Der Verein   Tiere in Spanien  hatte mich aus einer schlimmen Perrera (Tötungsstation) in der Nähe von Barcelona geholt, wo es mir ziemlich schlecht ging. 😦  Herrchen und Frauchen hatten mich auf der Website des Vereins entdeckt und gleich gewußt, dass ich zu ihnen gehöre. 🙂

Nachdem meine offenen Pfoten, Zeckenbisse und diversen Entzündungen geheilt waren, habe ich meine neue Freiheit in vollen Zügen genossen. Eigentlich schon vorher, dann halt mit Schuhen und „Penaten“ als Nässeschutz…

Seit dem bin ich Herrchens und Frauchens  „Herzblatt“ , ich habe sie gaaanz lieb und bekomme ganz viele Streicheleinheiten, schöne Gassirunden, manchmal muss ich auch mit zur Arbeit, Hundefutter verdienen. Aber das macht nichts, Hauptsache dabei  und manchmal kommt auch jemand, der mich zusätzlich knuddelt. 😉

Was mir so manchmal unter die Pfoten kommt, werde ich ab sofort hier berichten.

Also „Hund“ hört sich… bis bald…

Advertisements

Kommentare zu: "Hallo ich bin Moshe…" (14)

  1. Hi Moshe!

    *High Four* (Ich klapp auch meinen Daumen weg, denn dein „Krällchen“ passt bestimmt nur schwer auf eine Handfläche 😉 )

    Ich freue mich sehr für dich, dass du noch ein zweites Leben geschenkt bekommen hast und ich bin mir sicher es geht dir unterm Regenbogen gut.

    Hier wohnt auch ein Pelzträger, der eigentlich ein „Spritzen-Kandidat“ war, sogar schon vorbereitet, nur weil er einen Virus in sich trägt, der keinem Zweibeiner schadet und alles obwohl er sonst kerngesund war. Er gehört bestimmt nicht zu deinen bevorzugten Vierbeinern, da er eigentlich Felidae von Geburt ist, aber hatte wohl mit Deinesgleichen mehr Kontakt als mit anderen Schnurrern. So gebärt er sich hündischer als so manch armer verhätschelter Vertreter deiner Familie.

    Du bist bestimmt ein rechter Herzensbrecher, den Blick hast du :mrgreen:
    Mit Frauchen und Herrchen wünsche ich dir auch noch weiterhin wunder volle Zeiten unterm Regenbogen.

    Gefällt mir

    • Hi Pandora!

      Das ist aber nett geschrieben! *High Four*

      Und klar geht es mir gut, mit meinem Blick wickel ich alle in Sekundenschnelle um die Pfote. 😉
      Ich habe aber Herrchen und Frauchen genauso lieb und gebe alles gern zurück.

      Das macht euer Pelzträger sicher auch! Ein Glück ist er noch rechtzeitig bei euch gelandet! Und hat es sicher auch so gut wie ich. 🙂
      Es gibt noch viele Menschen die lernen müssen, dass Tiere Lebewesen mit Herz und Seele sind, die man nicht einfach wegwirft wie einen alten Lappen, wenn man sie nicht mehr haben will.

      Ich vertrage mich gut mit solchen Pelzträgern, auch wenn sie sich nicht hündisch benehmen. Nur die nicht immer mit mir.
      Den Nachbarskater gehe ich immer begrüßen, wenn er draußen ist.
      Erst sah er immer aus wie ein „wildgewordener Handfeger“, aber nach einer Weile hat er das gelassen. Ich bin ja auch ein ganz braves Hundchen. *wedel* 😉

      *liebmitderpfotewink*
      Moshe

      Gefällt mir

  2. Seit einiger Zeit habe ich darüber gedacht, warum du immer „wir“ schreibst. Ich wusste nicht, wer der andere von WIR ist. Ich glaube, dass ich es schliesslich erfahren habe 🙂
    LG Daniela

    Gefällt mir

  3. “ Jetzt ist ein Gesetz in Arbeit, dass sie die Hunde ans Auto binden können und mit 15 km/h (ob es dabei bleibt?) fahren, um sie zu trainieren“ …. das gibt es auch in der Schweiz. Ich habe einen mann angezeigt dessen hund kein fleisch mehr unter den tatzen hatte! Es gibt immer noch viel zu viel greueltaten AUCH IN DER SCHWEIZ und es gibt auch noch hundekämpfe, Ich habe viel zu viel gesehen und mich für viel zu vieles gewehrt und eingesetzt , ich habe sogar prügel dafür eingesteckt .. ich mag da jetzt nicht mehr weiter drüber reden 😦

    dein hund ist mega süss .. war bestimmt Bestimmung für euch alle ♡

    Gefällt mir

    • Das hast du richtig gemacht, solchen Tierquälern gehört das Handwerk gelegt. In D sind Tiere leider nur eine Sache… 😦
      Ja das war er bestimmt… ♥
      Unser erster Hund hat sich eine Weile vor seinem Tod auch mit einem Galgo (Windhund) aus Spanien angefreundet. Den hat er heiss und innig „geliebt“… manchmal geht das Leben seine eigenen Wege. 😉

      Gefällt mir

  4. das ist ein ganz herziger hund ♡

    trotzdem bin ich nicht unbedingt für diese aktionen aus spanien. Wir haben so viele herrenlose tiere hier bei uns und ihr in D bestimmt auch. Ich kenne menschen in D, die haben aus lauter mitleid einen hund aus Spanien genommen der ihnen dann zwischen tür und angel in die hände gedrückt wurden. In allen fällen ( der mir bekannten menschen ) ging es schief. Der hund wurde zu gross, war von anfang an zu aggressiv ( besonders anderen hunden gegenüber ) .. wurde wieder ins tierheim gebracht oder starb an irgendeiner merkwürdigen krankheit. Ich muss dazu sagen das all diese menschen nie zuvor einen hund hatten!!! Ich schwöre ich sage die wahrheit …

    in meinem 200 seelendorf wird das nun auch mode. Besonders unsere deutschen mitbewohner ( schuldigung, bitte nicht persönlich nehmen ) holen sich mehrere GROSSE hund aus Spanien. Da wohnen nun schon mal 3-4 grosse hunde in einer Wohnung. In meiner unmittelbaren nachbarschaft haben zwei junge deutsche mädels 2 grosse hunde. Die haben jetzt leinenzwang bekommen weil sie beissen und das finde ich auch beschissen für den hund – für mich auch im sommer beim beiken!

    moshe ist zuckersüss und ja auch nicht gross … :O)

    ein grosses sorry an alle die mir jetzt am liebsten eine hauen wollen würden … als ehem. tierarztgehilfin weiss ich biz von was ich schreibe ….

    Gefällt mir

    • Liebe Juzicka,
      was du schreibst,hat durchaus seine Richtigkeit. Ich würde mit Sicherheit nicht jedem empfehlen, so einen Hund zu holen und schon gar keinen, der eventuell gefährlich werden könnte.
      Mitleid nutzt, wie du schon schreibst, den Tieren gar nichts. Wenn sie anschließend wieder im Tierheim landen oder gestört sind, wenn sie in Hände kommen, die nicht geeignet sind. Man muss sich das schon gut und vieles überlegen.
      Das liegt allerdings auch an den Leuten, die sie vermitteln. Da gibt es auch viele schwarze Schafe! Der Verein, von dem wir den Hund haben, hat schon jemand von „Der Zuflucht für Tiere“ in Kempten hergeschickt (weil von ihnen selbst niemand in der Nähe wohnt, sonst wären sie selbst gekommen) und die hat ziemlich genau nachgefragt.
      Alle sind auch nicht dafür geeignet, auch nicht alle Leute, die schon einen Hund haben.
      Unsere Tierärztin hat eine Hündin aus Ungarn geholt, sie gesund gepflegt und wollte sie zu netten Leuten geben, die auch schon einen Hund hatten. dort ging das gar nicht. Die Hündin hat ins Haus gepiselt und was weiß ich. Da hat sie sie wieder zu sich geholt und alles war gut.
      Moshe war allerdings von Anfang an, als wäre er schon immer bei uns gewesen. Nur die ersten Tage hatte er den „Käfinggang“ hat es mein Mann immer genannt. 5 Minuten auf seiner Decke…runter um Couch und Tisch und wieder hinlegen… usw. Aber das hat sich schnell gegeben. In den Perreras müssen die Tiere ja auch einen weg kriegen.
      Es gibt aber auch viele Hunde von da, die ganz feine Kerle sind. Viel hängt von den Besitzern ab und Kinder mit ihnen allein loszuschicken, ist erst mal nicht angesagt.
      Davon mal abgesehen, was „die Spanier“ vor allem die Jäger mit den Hunden machen, da dreht es einem den Magen um. Wenn sie nicht schnell genug laufen (wie Windhunde auf der Rennbahn), quälen sie sie ganz langsam zu Tode oder hetzen sie zu Tode. Unter Jubel! Um die Schmach des Verlierens wieder auszugleichen.
      Jetzt ist ein Gesetz in Arbeit, dass sie die Hunde ans Auto binden können und mit 15 km/h (ob es dabei bleibt?) fahren, um sie zu trainieren.
      Für solche Leute kann ich keine Achtung haben. Das ist das Hinterletzte und das in der EU und mitten in Europa.
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  5. In unserem Bekanntenkreis sind auch zwei spanische Hunde. Nur spanisch sprechen sie noch nicht 😆 …

    Hasta luego 😉

    Gefällt mir

    • Die zeitweilige Nachbarin (Ferienhaus) von meiner Mutter, hat mal mit ihm spanisch gesprochen. Da hat er ganz kariert geschaut. Hat wahrscheinlich gedacht, er wäre im falschen Film. 😉

      Gefällt mir

  6. Oh ist er süß 🙂 Dieser Blick, dann auch noch schwarz 😀 Find ich total super, dass ihr ihn adoptiert habt und immer noch glücklich seid. Diego kommt ja auch von Tiere aus Spanien und ist momentan noch unter Vermittlung Rüden –> Kinki zu sehen. Möchte ihnen aber auch erst neue Fotos schicken, wenn sein Fell nachgewachsen ist und er zugenommen hat 😉

    Ich denke bei meiner Mutter wird er mehr auftauen, da müssen wir nicht immer Gassi gehen, sondern können auch einfach mal in den Garten zum Pipi machen und Spielen 🙂 Leider ist das Wetter total mies zur Zeit und oft traut er sich draußen gar nicht sein Geschäft zu machen 😦

    Moshe ist in der Tat ein passender Name für den hübschen Kerl 🙂

    Ganz liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Ja das wird schon werden, mit euerm Kleinen. Gebt ihm nur Zeit. Die brauchen die Meisten. Irgendwo ist auch noch ein Artikel, in dem Moshe trocken ist…muss ich zuhause mal suchen. Schickt ihnen ruhig ein Foto von seinem neuen Zuhause. Haben wir auch gemacht…schon vom Frankfurter Flughafen, wo er bei Andreas auf dem Schoß sitzt.
      Könnt ja später nochmals…:-)
      Liebe Grüße
      Ute

      Gefällt mir

  7. so ein Hundeblick ist mit nichts zu vergleichen ……dieses *Herzerlhalstuch* passt so richtig zu Moshe!!!!!!

    Ganz liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

    • Liebe Eva,
      Wohl wahr…*schmelz* manches Herz erweicht der Blick leider trotzdem nicht.;-) Moshe ist ja selbst so ein „Herzchen“ und wenn Hund zu einer Hochzeit eingeladen ist, muss er sich schon mal „aufbrezeln“. 😉

      Liebe Grüße und dir ein sonniges Wochenende
      Ute

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: