Willkommen unterm Regenbogen

(Oster-) Eierschecke

Wie gewünscht, hier das Rezept für die Eierschecke

Für ein Blech benötigt man…

Für den Teig:

500 gr Mehl

30 gr Hefe

250 ml lauwarme Milch

80 gr Butter oder Margarine

2 Eier

50gr Zucker

1/2 TL Salz

Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken, die Hefe hineinbröckeln. Etwas Zucker über die Hefe streuen, die Milch darüber gießen und die Hefe unter Rühren darin auflösen (mit der Milch etwas vorsichtig sein, ich nehme erst mal einen Teil der Milch und gieße den Rest bei Bedarf später zu).

Restlichen Zucker, Butter in Flöckchen und die Eier auf dem Mehlrand verteilen. Alle Zutaten mit der Hand oder den Knethaken des Handrührgerätes, von der Mitte aus, zu einem glatten Teig verarbeiten.. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 30 bis 40 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Den Teig zu einem Rechteck ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit einer Gabel mehrmals einstechen. 

Wenn man kein Blech mit hohem Rand hat, empfiehlt es sich, das Backpapier reichlich zuzuschneiden, damit es an den Seiten übersteht und an den langen Seiten ebenfalls je einen doppelt genommenen Streifen Backpapier als „hohen Rand“ aufzustellen!!! 

Für die Quarkmasse nehme ich:

750 gr Quark

2 bis 3 Eier

150 gr  Zucker

65 gr Margarine oder Butter

abgeriebene Zitronenschale, 1 Prise Salz

1 Pck. Vanillepuddingpulver

125 gr Sultaninen

etwas Milch

Butter schaumig rühren, Eier, Zucker, Zitronenschale und Salz dazugeben und Masse wieder gut schaumig rühren. Quark dazugeben, das Puddingpulver darübersieben und gut verrühren. Soviel Milch zugeben, bis eine cremige Masse entsteht. Zum Schluss die Sultaninen unterrühren.

Für die Überzugsmasse:

4 bis 6 Eier

100 gr Puderzucker

1/8 l Schlagsahne

1 Pck Vanillepuddingpulver

Ein paar Tropfen Bittermandelaroma oder 2 bis 3 bittere Mandeln

Die Eier trennen, das Eiweiß unter Zugabe des Puderzuckers steif schlagen, das Puddingpulver darüber sieben.

Das gequirlte Eigelb, die geschlagene Sahne und das Mandelaroma oder die geriebenen, bitteren Mandeln unterheben.

Die Quarkmasse auf dem Teig verteilen und mit der Eierschecke“ überziehen.

Bei 175 Grad cirka 40 Minuten backen.

Gasherd haben wir keinen…grundsätzlich gilt aber, die Temperatur nicht zu hoch wählen, da die Überzugsmasse sonst zu schnell braun wird.

Noch warm mit etwas Zucker bestreuen.

Wem Hefeteig zu aufwändig ist, kann auch Quark-Öl- oder einen anderen Teig wählen. Ich backe immer gleich ein Blech (da lohnt sich die Arbeit besser) und friere einen Teil davon, portionsweise ein. Selbstverständlich kann man auch nur in einer Springform backen, dann die Zutaten entsprechend reduzieren.

Gutes Gelingen und Guten Appetit!

Advertisements

Kommentare zu: "(Oster-) Eierschecke" (10)

  1. ich hoffe du kannst mich hier lesen?
    einen schönen 2. Advent und ich wünsche einen super Tag, Klaus

    Gefällt 1 Person

  2. endlich sehe ich dich wieder, mache es gut, Klaus

    Gefällt mir

  3. Wow, SUPER..!! » Ganz herzlichen Dank…!!!
    Wow bis zu 11 Eier…! *glubsch* *tilt* *poing* Da muss ich mir wohl zuerst noch einen eigenen Hühnerhof anschaffen… *gg* 😉

    Gefällt mir

  4. Habs gefunden, habs gefunden *freu*

    Tausenddank ♥ ♥

    Jetzt kopiert und dann wird es ausprobiert.
    Danke *

    Matilda :-)knuddel*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: