Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Blumen’

Blumenlust auf der Blumenbank…

Oder so… 😉

DSC_3734 (1024x576)

Blumen müssen halt auch manchmal zur Bank gehen – wachsen… 😉

DSC_3736

Passt irgendwie perfekt zu unseren heutigen Plänen…

Advertisements

Die Bank…

image

Alte Dinge schön gemacht… 😉

Mitten im Sommer…

Guten Morgen… alle gut durch die kürzeste Nacht des Jahres gekommen?

Feiern wir den Sommer doch mit einem Blumenkranz, auch wenn das Wetter leider wenig sommerlich ist.

DSC_1125

Die zarte „Elfenblume“ muss in einer so „durchlässigen“ Nacht natürlich dabei sein…
Islandmohn. Überall blüht er jetzt. Selbst an der Hauswand.

DSC_1900 (1024x727)

DSC_1899 (1024x684)

DSC_1898 (1024x735)

DSC_1897 (1024x680)

Und die Akelei verneigt sich und klatscht Beifall für den Klatschmohn…dessen zarte Blütenblätter im Wind aneinander „schlagen“.

DSC_1976 (1024x576)

DSC_1951 (1024x576)

DSC_1955 (1024x576)

DSC_1950 (1024x576)

DSC_1948 (1024x576)

Die Bienen und Hummeln freuen sich auf rosige Zeiten und summen der Hundsrose ein Sommerlied.

DSC_1969 (1024x572)

DSC_1968 (1024x576)

Auf der Streuobstwiese waren sie ja schon im Frühling und dank ihnen wachsen jetzt kleine Früchte heran.

Und vielleicht tanzten dort heute Nacht ja die Elfen? Und es sind noch Funkelperlen zu entdecken… 😉

DSC_1972 (1024x576)

Passend zu dieser Nacht hat Elke eine verzauber(n)te Geschichte…
„Die leise fröhliche Nacht“..hier klicken >>>

Heute ist Mo(h)ntag….

Ein sonntäglicher Blumengruß vom Weg zur Arbeit…

image

Wir wünschen allen einen sonnigen Sonntag, der auch ein Mo(h)ntag sein kann. 😉
Eure regenbogenlichter

Und ein Lob für die Stadtgärtnerei Sonthofen soll auch nicht fehlen, die die Freiflächen der Kreisverkehre mit so tollem Blumenschmuck versieht! 😘

Ich lese gerade unter dem Motto „Sonthofen blüht“, gibt es an der Bürgertheke im Rathaus, der Tourist-Info und dem Heimathaus kostenlos Samentütchen mit der Blühmischung „Bienensommer“. Aussäen, fotografieren, die schönsten Fotos werden in „Der Sonthofer“ veröffentlicht.
Und die Bienen werden sich freuen!

Später Sommer…

20140907_125151 (1024x614)

Später Sommer

Verschwunden sind vom Feld die letzten Garben.
Das Laub der Bäume schimmert rostigbraun.
Der Garten strahlt jetzt in Spätsommerfarben,
und draußen steht der Herbst schon vor dem Zaun.
Der Nebel senkt sich wie ein grauer, feuchter Hauch
auf Flur und Au und auf den Hagebuttenstrauch.
Ein letzter Gruß der bunten Georgine,
dann greife ich zur Winterpellerine.

Die Luft ist kühl, es schwingt in ihr ein Grämen,
so wie ein fernes, kaum geahntes Leid.
Es ist so wie ein stilles Abschiednehmen
von einer schönen, vielgeliebten Zeit.
Die Erde prangt in ihrem letzten Blumenflor,
bereitet sich auf herbstlich rauhe Tage vor.
Die Astern blühn so prächtig wie ein Wunder.
Im Glase blinkt und funkelt der Burgunder.

Jetzt rüsten sich die Vöglein auch zum Reisen,
versammeln sich in Scharen im Geäst.
Sie ruhen aus, sie fliegen auf und kreisen.
Es ist so wie ein Sommer-Abschiedsfest.
Bald geht mein Zug, denn heute ist der letzte Tag.
Mir ist so weh, daß ich es kaum beschreiben mag.
Verklungen sind des Sommers frohe Lieder.
Die Träne rinnt, der Asphalt hat mich wieder.

Fred Endrikat, 1890-1942

20140907_125156 (1024x610)

Fotos zum Vergrößern anklicken…

Voll Blumenlust aufgetafelt…

Hat der Kochverein Bad Wörishofen für „Blumenlust statt Alltagsfrust“…

Diese alles andere, als alltägliche  Tafel, war einfach nur genial… da möchte man doch am liebsten sofort zugreifen…  Wir wünschen Guten Appetit beim anschauen!

20140621_124653 (1024x587)

20140621_124701 (1024x600)

20140621_124733 (1024x595)

20140621_124755 (1024x595)

20140621_133942 (1024x610)

20140621_133949 (1024x590)

Bis zum 29. Juni kann sie noch im Original angeschaut werden!

Eigentlich hätte ich heute etwas anderes posten wollen, aber gestern Abend las ich bei Moma, dass sie ihrer ❤ Liebsten einen Heiratsantrag ❤ gemacht hat, weil das in Luxemburg jetzt auch möglich ist. 🙂

Ich habe mich von ❤ für die Zwei gefreut und postwendend die Fotos von der schönen Tafel rausgesucht. Gäbe es einen schöneren Anlass für so eine festliche Tafel?

Also liebe Moma (unbekannterweise), die regenbogenlichter freuen sich mit euch und wünschen euch von Herzen, dass das Gesetz bald umgeschrieben ist. Und vielleicht ist bei der Tafel ja was Feines für euch dabei! 😉

Einen Regenbogen (im letzten Urlaub fotografiert) haben wir natürlich auch für euch…

20140514_191806 (1024x585)

Wenn ihr genau hinschaut, es sind zwei Bögen… 😉

 

Die Fotos können wieder einzeln angeklickt oder in der Galerie größer angeschaut werden.

 

Blumenlust statt Alltagsfrust…

Das ist doch ein perfektes Motto für ein freies Wochenende oder auch für den Wochenenanfang….

Und …

Ist auch der Slogan für  die „Miniatur-Garten“-Schau, die die Stadt Bad Wörishofen gerade wieder ausgerichtet hat. Sie ist noch bis zum 29. Juni anzuschauen.

Einmal waren wir schon zufällig da, es hat uns gut gefallen und so haben wir uns am Samstag gedacht, sind wir doch mal lustig und schauen uns an, was sie dieses Mal für Ideen hatten. 🙂

Es waren wieder sehr nette Ideen und eine (witzige) davon, hieß „Der mobile Garten“…

20140621_133306 (1024x604)

Na wenn so ein Garten nicht mobil ist, dann wissen wir auch nicht… selbst die Kleinsten machen schon mit ihrem Dreirad mit. Und ziemlich früh losgegangen müssen sie auch sein. Damit sie mit ihren Gärten aus der Steiermark, auch pünktlich im Allgäu waren. *blinzel*

Und wer in der Heimatstadt von Pfarrer Kneipp, mal das kneippen mit der Kneipe verwechselt, für den ist die Pflanz-Schubkarre als „Beförderungsmittel“, vielleicht auch noch ganz hilfreich.

Und extra für den heutigen Beitrag, machen wir aus dem Slogan doch mal Blumenlust nach Herzenslust, statt Alltagsfrust…

20140621_133245 (800x480)

Das grüne (Blumenlust-) Herz Österreichs, ist doch genau richtig für Frau Waldspechts Montagsherz…

Die Fotos können wieder einzeln angeklickt und größer angeschaut werden.

Die anderen Miniaturgärten waren ebenso sehenswert… demnächst gibt es noch mehr Blumenlust bei den regenbogenlichtern…  😉

Und wer das Leben und Wirken des Pfarrers Sebastian Kneipp nicht kennen sollte, HIER >>>> ist es nachzulesen.

 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: