Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Fehde’

Den Fehdehandschuh geworfen?

Hier hängt er… oder hängen sie… 😉

20140313_141407 (800x480)

Frau Holle möchte zum Wochenende nochmals die Betten schütteln. Sie ist wahrscheinlich schon beim Frühjahrsputz. Damit sie dann der Frühjahrsmüdigkeit nachgeben kann und ein Weilchen im Himmelbett schlafen.

Also nehmen wir die Handschuhe besser schnell vom Haken, respektive Ast. Vielleicht werden sie ja gebraucht?!

Den Fehdehandschuh werfen wir ihr trotzdem nicht hin. Sie hat sich letzten Winter ja meist sehr zurückgehalten mit der Betten-Schüttelei. Und so mancher Hotel-oder Liftbesitzer, würde ihr wahrscheinlich gerade deswegen gerne den Fehdehandschuh hinwerfen.

Bis jetzt hatten wir für März ja schon fast eine „Hitzewelle“… die Durchschnittstemperatur betrug in Rehau (Landkreis Hof, Bayern) 6.32 Grad. Die damit bis jetzt höchste Temperatur seit 1947. Im letzten, sehr langen Winter, waren es dort -1.46 Grad. Gar nicht von 1987 zu sprechen, da waren es -4.22 Grad (alle Werte in Celsius).
Quelle: www.rm-54.de

Jemanden den Fehdehandschuh hinwerfen oder aufnehmen bedeutet, ihn herausfordern bzw. die Herausforderung annehmen.

Dieser Brauch war bereits bei den alten Rittersleut‘ im Mittelalter bekannt. Allerdings bedurfte es da noch einer formellen Erklärung, damit die Fehde auch rechtmäßig war.

Wesentlich unbürokratischer ging das dann erst im 18. Jahrhundert. Wollte man da seinen Gegner zu einem Ehrenduell auffordern, schlug man ihm einen Stoffhandschuh ins Gesicht. In der Zeit entstand auch die Zusammensetzung aus „Fehde“ und „Handschuh“, zum „Fehdehandschuh“.
Bürokratieabbau mal anders. 😉

Aber wir wollen keine Fehde und den Handschuh ziehen wir lieber an.
Deswegen wünschen wir allen ein schönes Wochenende ohne Fehde, aber mit immer wärmenden Handschuhen zur Hand! 🙂

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: