Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Foto’

Wochenendhaus zum Abheben… ;-)

DSC_3072 (1024x576)

In ruhiger, exquisiter Lage im Grünen. Ein See und ein klarer Bach sind in Flügelschlagnähe und in Sekunden zu erreichen. Um die Mücken muss sich keiner Sorgen machen, die gibt es frei Haus. Ökologische Blockbauweise aus Holz, mit Außenaufgang und überdachtem Wartebereich zum extra großem Einflugloch. Geräumiger Wohn-und Schlafbereich, in dem auch mal kräftig einer gezwitschert werden darf. Dort, in sumpfiger Gegend, darf man auch mal über Nacht versumpfen. Durch das Blechdach hört jeder Vogel gleich wenn es regnet und kann das wasserfeste Federkleid überstreifen. Bei schönem Wetter ist es der Katze zu heiß auf dem Blechdach. Deswegen ist das Haus ziemlich einbruchsicher. Wer jetzt meint, er könne sich einfach ins gemachte Nest setzen, der hat aber wahrscheinlich einen Vogel.

Man muss eh vorsichtig sein, welche Vögel man sich ins Haus holt. Manche haben nur das vö… ähhm zwitschern im Kopf und die Eier schieben sie dann anderen Hausbesitzern unter, damit deren Bewohner die Kuckuckskinder aufziehen. Diese rufen ständig Kuckuck, vielleicht weil sie gern verstecken spielen. Diese Eigenschaft ist wohl sehr menschlich, deswegen haben die den Begriff gleich für „untergeschobene“ Kinder übernommen.

Wenn es allerdings blöd läuft, kommen deren unfreiwillige Pflegeeltern wegen des Klimawandels früher zu ihren Sommerhäusern zurück. Dann würde irgendwann auch niemand mehr Kuckuck rufen, weil die Häuser schon belegt wären. Der LBV möchte jetzt gern wissen, ob sich der Kuckuck anpasst und ebenfalls früher aus seinem Winerquartier zurückkehrt.
Also wer hat wo zuerst einen Kuckuck gehört hat… Hier klicken… und dem LBV berichten.
Und der Absatz ist im Gegensatz zum restlichen Text, ganz ernst gemeint!

Und für die, die etwas in Stadtnähe und doch in ruhiger Lage suchen, hätten wir diese zauberhafte, hoch gelegene Villa im Auwald im Angebot… Abends wird ihnen als Service sogar heimgeleuchtet… 😉

 

20140919_125541 (1024x576)

Na wie wäre es? In dem Sinne…*sing*

„Alle Vögel sind schon da“… sofern noch nicht alle Büsche und Bäume abgeholzt sind. Hier im Allgäu ist man schon längere Zeit arg am holzen. 😉

eure regenbogenlichter…

Frühlingsbotschaft…

DSC_2850 (1024x556)

Das Foto kann wieder angeklickt werden, um es größer anzuschauen.

Am „stillen Feiertag“ haben wir ein kleines, „stilles“  Frühlingslied.

Ein Gedicht von Heinrich Heine, welches Felix Mendelssohn Bartholdy ganz wundervoll vertont hat.

 

Frühlingsbotschaft

Leise zieht durch mein Gemüt
Liebliches Geläute.
Klinge, kleines Frühlingslied,
Kling hinaus ins Weite.

Kling hinaus, bis an das Haus,
Wo die Blumen sprießen.
Wenn du eine Rose schaust,
Sag ich laß sie grüßen

Heinrich Heine

Für die musikalische Begleitung…

Hier klicken

 

Abendgedanken…

image

Gestern starben in Brüssel wieder viele unschuldige Menschen. Ihnen gilt unser Andenken.

Es gilt aber auch den unzähligen Menschen, die bereits durch völkerrechtswidrige Kriege, durch Bürgerkriege und Anarchie und vielleicht auch durch deutsche Waffen gestorben sind. Opfer auch in „sicheren Herkunftsländern“.
Wer hat damals um die Menschen in Bagdad getrauert, deren Körper durch die Hitze in die Bunkerwände eingebrannt wurden? Im TV sah das aus weiter Entfernung gefilmte aus, wie die Übertragung vom Silvesterfeuerwerk. Was fühlten deren Angehörige? Und pflanzt sowas nicht Hass in die Herzen? 😞
In Hamburg, Dresden und anderswo gab es im 2. Weltkrieg Ähnliches.

Und mit dem Nichtwollen von derartigen Kriegen ließen sich auch schon Wahlen gewinnen.

Irgendwie sind die Opfer aus Bagdad und anderswo, immer maximal eine Randnotiz wert. Vielleicht ja, weil es zuviele Opfer sind oder zu weit weg. Aber es drängt sich einem schon der Gedanke von Opfern erster und zweiter Klasse auf. Das darf so nie sein!

Und dann waren kürzlich noch die Worte der Mitarbeiterin aus der Kirchenredaktion, die den Hörern in den Tag mitgab, dass Menschen den Glauben brauchen um zu wissen, was „gut und böse“ ist.

Wenn dem so wäre, gäbe es kein „Paris“, kein „Brüssel“ und viele andere „Orte“ nicht.
Auch würde niemand Waffen segnen und Hexen verbrannt hätte auch keiner.
Glauben kann schnell zum Irrglauben werden.
Deswegen braucht man um gut und böse zu unterscheiden, Mitgefühl und das was man Herzensbildung nennt. Richtig verstandener Glauben kann dabei höchstens hilfreich sein.

Bild

Elektrisierender Schaufensterbummel…. ;-)

Heute im Angebot….

 
DSC_3176 (1024x576)
Das Foto kann wieder zum Vergrößern angeklickt werden…

Schöne Aussichten….

DSC_2571 (1024x562)

Der Ausblick zur „Alten Brücke“ in Heidelberg ist immer schön…

 

Der Briefmark

Ein männlicher Briefmark erlebte
Was Schönes, bevor er klebte.
Er war von einer Prinzessin beleckt.
Da war die Liebe in ihm geweckt.

Er wollte sie wiederküssen,
Da hat er verreisen müssen.
So liebte er sie vergebens.
Das ist die Tragik des Lebens.

(Joachim Ringelnatz)

(Das) Bild am Sonntag

Welcher Kuchenliebhaber würde nicht gern auf dem „Kuchenblech“ parken… 😉

DSC_3177 (1024x573)

Dieser Parkplatz ist in Heidelberg Ziegelhausen zu finden… wir waren übrigens mit dem „ganz großen Auto“, sprich dem Stadtbus da… 😉

Foto zum Vergrößern anklicken!

(Das) Bild am Sonntag… ;-)

 

DSC_0098 (1024x576)

Paeonia… Pfingstrose….

Jedes Jahr um diese Zeit auf dem Laufsteg und Zeit solche Schönheit öffentlich zu machen.
Wir enthüllen sie, die rosa Paeonia… 😉

 

20130707_200345

 

20130707_200417

 

20130707_200448 (1024x614)

20130707_200345

20130707_200501

20130707_200440 - Kopie

20130707_200331

Pfingstrose

Verhaucht sein stärkstes Düften

Hat rings der bunte Flor,

Und leiser in den Lüften

Erschallt der Vögel Chor.

 

Des Frühlings reichstes Prangen

Fast ist es schon verblüht –

Die zeitig aufgegangen,

Die Rosen sind verblüht.

 

Doch leuchtend will entfalten

Päonie ihre Pracht,

Von hehren Pfingstgewalten

Im tiefsten angefacht.

 

Gleich einer späten Liebe,

Die lang in sich geruht,

Bricht sie mit mächtgem Triebe

Jetzt aus in Purpurglut.

(Ferdinand von Saar)

 

Auf alle Fälle bunt… ;-)

Rosalilapinkmintgrünblau… auf alle Fälle bunt sind diese Häuser…
Bunt wie unsere Welt (sein sollte). Ob Häuser auch so bunt sein sollten, muss jeder für sich entscheiden.
Sie erinnern irgendwie auch ein wenig an die Farben der einen oder anderen italienischen Eissorte. 😉
Sommerfeeling….karibisches Flair… ☺

DSC_1024 (1024x576)

Foto zum Vergrößern anklicken…

Ich hoffe das bringt der heutige Siebenschläfer auch mit. Es schaut ja mal so aus, als ob nächste Woche der Sommer zeigt, was er so drauf hat.

Auf alle Fälle wünschen wir unsern Lesern ein ganz buntes, schönes Wochenende!

eure regenbogenlichter

„Geangelte“ Augenblicke…

Fisch frisch auf den Katzentisch…   

DSC_1120 (1024x552)

Das dauert heute wieder, ehe das Abendessen auf dem Tisch steht…

Hat die Katze sich wohl in dem Moment gedacht… 😉 DSC_1121 (1024x530)Die Fotos zum Vergrößern anklicken…

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: