Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Himmel’

Mit dem Wolkenbesen gefegt…

Wochenendputz… mittags hat die Sonne hier den großen Wolkenbesen vorgeholt und den Himmel zum  Teil  blau gefegt… 🙂

Und schon leuchten die spätsommerlichen Früchte sonnig rot vor dem leuchtenden Blau des Himmels, dekoriert mit weißen Wolken-Wattebäuschen.

 

20140908_134108 (1024x643)

 

20140908_143524 (1024x612)

 

Herbstliche Wege

Des Sommers weiße Wolkengrüße
zieh’n stumm den Vogelschwärmen nach,
die letzte Beere gärt voll Süße,
zärtliches Wort liegt wieder brach.

Und Schatten folgt den langen Wegen
aus Bäumen, die das Licht verfärbt,
der Himmel wächst, in Wind und Regen
stirbt Laub, verdorrt und braun gegerbt.

Der Duft der Blume ist vergessen,
Frucht birgt und Sonne nun der Wein
und du trägst, was dir zugemessen,
geklärt in deinen Herbst hinein.

Joachim Ringelnatz

 

 

20140908_134120 (1024x614)

Himmlisches….

Nach einem „himmlischen“ Wochenende sind wir arbeitsmäßig ziemlich ausgelastet, deswegen gibt es heute mal (nur) ein paar Himmelsfotos…

Wolken gucken lohnt sich immer… 😉

20140813_200946 (1024x614)

20140813_201008 (1024x614)

20140813_201017 (1024x614)

Wir wünschen allen Lesern einen himmlischen Dienstag…

 

 

 

Das Wochenende roll(-er)t an…

Mit Sonne, Wärme, Sommerfeeling wie in Italien… selbstverständlich auf einem rosaroten Roller… 😉

20140531_144659 (800x457)

Frisch gewaschen natürlich…

20140519_144743 (800x465)

Um zu wissen, wohin man rollt, muss man auch die Hinweisschilder verstehen… 😉
Übersetzung: Dort entlang geht es auf den Kottmar (Berg oder einige würden es auch Hügel nennen *gg*) und zum Schießborn (Quelle eines Baches, in dem Fall des Kunnersdorfer Wassers). Die Spree „schießt“ an einer anderen Stelle hervor. Alles kann Frau Merkel nun auch nicht haben, auch wenn sie an der Quelle sitzt.. 😉

20140514_172855 (463x800)

An der kühlen Quelle angekommen, ist abhängen und chillen im Haus, vielleicht auch ganz schön am Wochenende. Nebenbei lernt man noch etwas über die Natur… 😉

20140519_141848 (800x480)

Dann ist man fit genug für die Party… 🙂

20140531_174333 (800x473)

Unterm weiß-blauen Himmelszelt…

20140531_150126 (1024x614)

Dieses Foto widme ich auch meinem Vater, der heute hundert Jahre alt geworden wäre und der immer einen Platz in meinem Herzen haben wird! ❤

 

 

Die Erinnerung ist ein Fenster
durch das ich Dich sehen kann,
wann immer ich will.

Verfasser unbekannt

 

Wir wünschen allen Lesern einen sonnigen Start ins Wochenende!

Sternenträume…

20140109_162809 (1024x633)

Foto zum Vergrößern anklicken…

Mein Stern

Ich fragt einen Stern am Himmel:
Willst du mein Glückstern sein?
So oft ich ihn sah und fragte,
Gab er gar lieblichen Schein.

Ich sah ihn jeden Abend,
Er lächelte stets mir zu
Und sandte Trost hernieder
Und Frieden mir und Ruh.

Er war mein treuer Begleiter
Durch manche düstre Nacht,
Hat meine Pfade beleuchtet,
Mich immer ans Ziel gebracht.

Jetzt ist mein Stern verschwunden
Mit seinem lieblichen Licht.
Mir glänzen unzählige Sterne,
Er aber glänzt mir nicht.

Von all den unzähligen Sternen
Warst du, mein Liebchen, mein Stern,
Einst meinem Herzen so nahe,
Und jetzt so fern, so fern!

Hoffmann von Fallersleben

Beim Klick in das folgende Foto gibt es wunderschöne Sternen-Nordlicht-Träume auf Vimeo zu sehen..

When you click in the photo, you can see beautiful Northern Lights!

Unbedingt in HD (rechts unten beim Video klicken) anschauen!

20140107_164204 (800x447)

Sonniges Lächeln…

20130924_125213 (800x492)

Die nette Ente bringt euch ein sonniges Lächeln der letzten Tage mit…

20130920_183550 (800x563)

Da machen wir schnell ein herzig, himmlisches Häkchen dran… 😉

20130906_132553 (1024x614)

Strahlend weiß…

20130924_124850 (1024x593)

20130924_124909 (1024x614)

Lampignons leuchten auch… erst im Urlaub im Laden und jetzt bei uns… die mussten mit!;-)

20130917_172718 (800x480)

(K) Ein sonniges Blatt vor dem Mund oder die Augen nehmen… 😉

20130924_125602 (1024x540)

20130924_132136 (1024x614)

Lasst Blumen sprechen… unsere Traumblume für den Donnerstag… 🙂

20130925_125239 (1024x614)

Die Fotos können wieder einzeln oder in der Galerie größer angeschaut werden…

Von zart bis hart, aber immer himmlisch… ;-)

Heute Abend gab es völlig verschiedene Himmelsansichten…

Nach der einen Seite… (Richtung Bodensee)

20130906_194850 (800x474)

20130906_195619 (800x480)

Und die untergehende Sonne schafft manchmal schon eine ganz besondere Stimmung…. wenn sie in die Wolken scheint.

20130906_194901 (800x480)

Und Gewitterstimmung über dem Tannheimer Tal (Tirol)….

 20130906_194932 (800x438)

Aber wie so oft, wenn es aus der Richtung kommt, bleibt es da, wo es ist… dort gibt es jetzt noch kräftig „Blitzlichtgewitter“…

Es sind wahrscheinlich viele Fotografen da, die „Stars“ fotografieren wollen… 😉

Allen Lesern einen schönen Abend und ein tolles Wochenende, mit oder ohne Blitzlichtgewitter. 

Die Fotos können wieder einzeln angeklickt und größer angeschaut werden.  😉

Doppel „D“…. Duschen und Dampfbügeln…oder so…

Das „Dunkle“ oben auf dem Foto, hat uns heute Mittag kräftig geduscht…von Regen war eigentlich nicht die Rede, sondern nur von Wolken und Sonne… 😉

20130730_133441 (800x449)

Na gut, Wolken sind ja auch dabei… *gg*

Die Entschädigung folgte auf der Wolke oder so…

Also doch (nicht) das Blaue vom Himmel „gelogen“… .;-)

20130730_133933 (800x477)

Frau Sonne hat dann auch gleich das heiße Dampfbügeleisen vorgeholt…

Meine Wäsche wollte sie leider nicht bügeln… muss ich dann noch selbst machen… 😉

20130729_130733 (800x449)

In so einem Urlaubsdomizil kann man das sicher auch gut…

Es ist nicht das Unsere! So können wir nicht mit den „Pfunden £“ wuchern… 😉

20130730_134148 (800x460)

Aber schon cool… Wohnung oder Haus braucht man da eigentlich nicht mehr…nur einen Stellplatz… 😉

20130730_134228 (800x456)

Da wir heute etwas „stachlig“ drauf sind… nochmals ein stachliges Blümchen…

Die Schwebfliege schwebt sicherheitshalber nur drüber… will wohl nicht gestochen werden… *gg*

20130730_135036 (800x480)

Und noch ein „stiefmüttrlicher“Gruß… die haben wir wohl alles andere als stiefmütterlich behandelt…

Haben von Mitte April, bis zum Wochenende schön geblüht… die Hitze kürzlich, war dann aber wohl doch zuviel.

Auf dem Foto sind die Letzten, die ich vor dem raus machen, abgepflückt habe…

20130729_165710 (800x463)

20130729_165736 (800x478)

Ich wüsste nicht, dass wir die schon mal so lange gehabt hätten…

Allen einen schönen, nicht stiefmütterlichen Abend!

Die Fotos können wieder einzeln angeklickt und größer angeschaut werden….

Julisommer

20130721_142437 (800x426)

Julisommer…

Flirrernde Luft, heiß die Sonne brennt.
In kleinen Wellen der Horizont verschwimmt-
wie in einem grünen See.
Schwalben im Sommerwind, gewinnen Fahrt im schnellen Flug.
Stille – nur in der nahen Tanne, ein Spatz den Ton angibt.

Das Dorf im Tale schläft, Mittagsruhe hält.
Von fern her, Glockenschlag vom Kirchturm weht.
Kinderlachen am nahen Teich,
man hört plitsch und platsch,
Frösche unterbrechen ihr Froschkonzert sogleich.

Schilf und Gräser wiegen sich im Wind,
Ähren im Feld, sie tragen schwer, an gelbem Korn.
Grillen geben ein Konzert, streichen tausend Geigen.
Hummel summt im Takt,
sich am Nektar von Distel und rotem Mohne labt.

Kirschen auf dem Baum, leuchten im Sonnenschein,
Ein Sonnenstrahl fällt ins weit geöffnete Fenster hinein.
Mich trifft des Sommers warmer Hauch,
Im Gesicht und auf nackter Haut.

Und ich sauge seine Wärme in mich auf.
Spüre seine Poesie, von warmer Luft und Blütenduft.
Ein weißes Wolkenschiff, segelt im blauen Himmels-Ozean.
Ich seh und fühl‘ den Sommer noch,
In des Winters kalter, weißer Einsamkeit.
©regenbogenlichter

20130718_133219 (1024x604)

Foto zum Vergrößern anklicken…

Sonnenlicht und Himmelblau… wie ging das noch?

20130514_164443 (1024x586)

Zum Mitschreiben, lieber Sommer!

Voraussetzung ist natürlich ein klarer Himmel, damit die Strahlen der Sonne,  zu uns durchdringen können!

Also… nimm dein Wolken-Tablet und schließe die Regen-App, damit es aufhört zu tröpfeln. In deinem Sonnenheft sieht es ja aus, als wäre ein Wasserhahn drüber gelaufen!
So, jetzt öffnest du die Zeichen-App und wählst einen transparenten, hellen Hintergrund und das Brush-Werkzeug. Hast du alles? Ja? Okay…

Sag mir, wie sehen wir die Sonne?

„Das Licht der Sonne erscheint uns gelblich-weiß, es enthält aber alle Farben des Regenbogens.

Von violett, blau, grün, gelb, orange und rot.“

Richtig! Und was passiert mit den Farben?

Jede Farbe entspricht elektromagnetischer Strahlung einer bestimmten Wellenlänge.

Die von rot ist am längsten und die von blau am kürzesten.

Auf dem Weg zu uns, stößt das Licht mit Gasmolekülen zusammen und damit wird seine Richtung geändert (gestreut).

Je kleiner die Wellenlänge ist, um so stärker wird es gestreut.

Blau hat die kürzeste Wellenlänge, wird also stark gestreut. Rot hat die längste Wellenlänge, also wird es am wenigsten gestreut.

Ja du weißt es doch und was müssen wir dann jetzt machen, um blauen Himmel zu erhalten?
Genau, wir hängen die Sonne ganz oben am Himmel auf und sprühen kurze Wellen, mit dem blauen Licht im Farbspektrum.

Steht die Sonne hoch am Himmel, hat das Licht einen kurzen Weg durch die Atmosphäre. Also wird viel blau gestreut.

Wir sehen einen blauen Himmel. (Könnten sehen…) 😉

So, da die Menschen romantisch sind und für ihr Leben gern, Sonnenauf-und Untergänge, in ihrem strahlend warmen Licht beobachten, machen wir jetzt was?

Super, wir hängen die Sonnen-Laterne tief unten, ganz nah am Horizont auf. Nun hat das Licht einen langen Weg durch die Atmosphäre.
Welche Farbe des Spektrums wird nun gestreut? Die mit den längsten Wellen! Also sprühen wir rot in all seinen Tönen und nur ganz wenig blau.

Am Morgen und am Abend, wenn die Sonne tief steht, hat das Licht einen relativ langen Weg durch die Atmosphäre.

Also wird viel rot gestreut, mit der längsten Wellenlänge. Und der Blauanteil zurückgedrängt.

Wir sehen Morgen-und Abendrot…

Prerow001

So kann Mittsommer auch sein…!!! 😉

Das ist die Rayleigh-Streuung…(nach dem britischen Physiker Lord Rayleigh)

Die Gasmoleküle in der Atmosphäre, sind viel kleiner als die Wellenlänge der Strahlung des Lichts.

Streuen also, wie oben praktiziert, das Licht je nach Wellenlänge.

Wie Mister Rayleigh das wissenschaftlich genau erklärt, kannst du im Internet erfahren oder du fragst jemanden, der sich mit mit Physik auskennt. Vielleicht die, die jetzt schon Regierungsprogramme verkündet und das Blaue vom Himmel verspricht, was sie dann eh nicht hält. Eigentlich so ähnlich wie bei dir. Da solltest du dir andere Vorbilder suchen! Du siehst ja, was dabei heraus kommt!

Aber zurück zum Thema…

Anders

ist es, wenn das Licht auf Eiskristalle und Wassertropfen in den Wolken trifft.

Die sind viel größer, als die Wellenlänge des Lichts.

Und somit werden alle Wellenlängen des Sonnenlichts reflektiert.

Damit erscheinen sie uns weiß.

Und es gibt einen herrlich blauen Himmel, mit weißen Wölkchen „dekoriert“. 😉

Je mehr Wassertröpfchen oder Eiströpfchen die Wolken enthalten, um so schlechter können die Sonnenstrahlen sie durchdringen. Sie erscheinen uns dann grau, wie die Wolken zur Zeit. Also übertreibe es nicht und trage nicht zu dick auf. 😉

Eintrag im „Jahreszeitenbuch“: Die Leistungen von Frühling und Sommer 2013 lassen sehr zu wünschen übrig!!!

Nachhilfe wird dringend angeraten!

Ansonsten ist die Versetzung zur nächsten Jahreszeit gefährdet und Frühling und Sommer 2013 müssten wiederholt werden!

Lichtblicke…

Für alle vom Grau geplagten, zwei Lichtblicke und ein Stück blauer Himmel von uns… heute Nachmittag aufgenommen… 😉

20130102_152857 (1024x582)

20130102_134414 (1024x585)

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: