Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Hummel’

Julisommer

20130721_142437 (800x426)

Julisommer…

Flirrernde Luft, heiß die Sonne brennt.
In kleinen Wellen der Horizont verschwimmt-
wie in einem grünen See.
Schwalben im Sommerwind, gewinnen Fahrt im schnellen Flug.
Stille – nur in der nahen Tanne, ein Spatz den Ton angibt.

Das Dorf im Tale schläft, Mittagsruhe hält.
Von fern her, Glockenschlag vom Kirchturm weht.
Kinderlachen am nahen Teich,
man hört plitsch und platsch,
Frösche unterbrechen ihr Froschkonzert sogleich.

Schilf und Gräser wiegen sich im Wind,
Ähren im Feld, sie tragen schwer, an gelbem Korn.
Grillen geben ein Konzert, streichen tausend Geigen.
Hummel summt im Takt,
sich am Nektar von Distel und rotem Mohne labt.

Kirschen auf dem Baum, leuchten im Sonnenschein,
Ein Sonnenstrahl fällt ins weit geöffnete Fenster hinein.
Mich trifft des Sommers warmer Hauch,
Im Gesicht und auf nackter Haut.

Und ich sauge seine Wärme in mich auf.
Spüre seine Poesie, von warmer Luft und Blütenduft.
Ein weißes Wolkenschiff, segelt im blauen Himmels-Ozean.
Ich seh und fühl‘ den Sommer noch,
In des Winters kalter, weißer Einsamkeit.
©regenbogenlichter

20130718_133219 (1024x604)

Foto zum Vergrößern anklicken…

Advertisements

Rosenrote Sommergrüße….

Rosenrote, sonnige Sommer-Summsel-Grüße von den regenbgenlichtern für unsere Leser…

20130616_135052 (800x480)

Gerade noch erwischt… Hummel mit Wochenend-Schwung am Summen…

20130616_135114 (800x479) (2)

Wilde Rose

Sie ist nicht strahlend, ist nicht schön,
Die Rose wild auf Bergeshöh’n: –
In Wind und Wetter, Sturm und Regen
Kein freundlich Obdach, sie zu hegen:
So steht sie einsam, ungekannt,
Dort oben an des Hügels Rand.
Sie aber glühet, duftet, lacht
Und neidet nicht der Schwestern Pracht:
Denn knospend, dorn’gem Stamm entsprossen,
Hat sie der Sonne sich erschlossen,
Und nur im goldnen Sonnenschein
Verglüht ihr Leben, süß und rein.

Therese Dahn, geb. Therese Droste- Hülshoff

(1845 – 1929)

20130616_135136 (800x480)

20130616_135140 (800x480)

20130616_135147 (800x480)

Schwester Biene ist jetzt dran, sie will auch mal an die Leckerei…;-)

20130616_135201 (800x449)

20130616_135210 (800x469)

Die Fotos können wieder einzeln und in der Galerie größer angeschaut werden.

Ja wo summen sie denn…?

Kleine Entspannung am Donnerstag…  wer da frei hat, darf schon mal vom Wochenende und vom Blumensommer träumen.  😉

Die Hummel

Bepelztes Tierchen, dein Gebrumm
Ist guter Ding‘. Im Kopf herum
Geht dir, es sei so gut zu sein,
So warm im Wiesensonnenschein;
Gemächlich, Hummel, sei der Raub
Am unverwehrten Blumenstaub.
Bald trinkst du dich an Honig stumm,
Bald fällst du neu in dein Gebrumm!

Karl Mayer

Hier summen sie….

Fleißig am Fingerhut…vielleicht will sie nähen… 😉

Und am lila   (Wiesen-) Storchschnabel… kluge Hummel, die Störche kehren jetzt im Frühling zurück…

Die fliegen aber und summen nicht, wo genau einige sind,  kann man  HIER beim NABU      beobachten.

An der Hortensie auch…Vorsicht Hummelchen, der Nektar enthält hoffentlich keine Blausäure, sonst wirst du „blau“… 😉

Das ist natürlich ein Scherz… Blumen vergiften nicht die, die sie bestäuben sollen!

Was jeder auch vor hat, wir wünschen allen einen ganz schönen Tag und die Leichtigkeit des Hummelfluges! Die sind oft flinker als gedacht… Summ…puuust..

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: