Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Israel’

Aufgeschnappt…

Die USA versorgen Israel mit neuer Munition im Wert von 750 Millionen Euro. Die Waffen stammen aus einem Lager, welches die US-Armee in Israel unterhält. Die USA stünden für die Sicherheit Iraels ein. Nachzulesen HIER >>>>

Mit Waffen Frieden schaffen!

„Sale“… in dem Fall für den Krieg… Das macht die Bemühungen um einen Waffenstillstand und Frieden in der Region, äußerst „glaubwürdig“!

„Bestens“ dazu, passt die vom amerikanischen Verteidigungsminster geäußerte Sorge wegen der vielen palästinensischen Toten.

Zynischer geht es nicht mehr!

Das ist aber bereits wieder aus den Nachrichten verschwunden. Seltsam wie sie sich verändern, wenn zu erwarten ist, dass mehr Leute es hören könnten. Es könnten aber auch eine „Ente“ gewesen sein… 😉

Und das unter der Regierung eines Friedens-Nobelpreisträgers! Alfred Nobel wird sich im Grabe umdrehen!

Oder machen andere die Politik?

Die Hilfe für die Menschen in Syrien, wurde immerhin um 300 Millionen, also die knappe Hälfte aufgestockt.

Advertisements

Abendgedanken…

20140702_212137 (1024x597)

 

Letzte Nacht wurde ein palästinensischer Jugendlicher entführt und ermordet. Medien sprechen von einem Racheakt.
Ob dem so ist, wird von der Polizei untersucht, die sich zurückhaltender äußerte.
Hier sind Artikel und Berichte bei der ARD >>>

Wenn dem so sein sollte, war es nicht der erste Racheakt und wird sicher auch nicht der letzte sein.

Und was bringen solche Racheakte?

Wurden dadurch die drei israelischen Jugendlichen, die kürzlich ermordet wurden, wieder lebendig? Lindert so ein Racheakt das Leid ihrer Angehörigen?

Ist, nachdem die Tat nun gesühnt ist, wieder Frieden und Ruhe unter den Völkern?  Der Konflikt beendet?

Wohl eher nicht. Im Gegenteil…  Es gibt noch ein Elternpaar, welches um seinen Sohn trauert und Angehörige, die unendlich leiden.

Und es wird auf der „anderen Seite“ wieder Menschen geben, die ebenfalls nach Rache für den toten Jugendlichen rufen. Und irgendwann, werden wieder unbeteiligte Menschen sterben.

Und wieder wird nach Rache gerufen werden. Eine unendliche Spirale der Gewalt.  So viele Lebenslichter die sinnlos erlöschen, obwohl sie eigentlich erst richtig zu leuchten angefangen haben.

Was und wem haben diese Jugendlichen etwas getan?  Sie waren nur Angehörige unterschiedlicher Völker, die sich seit vielen Jahren in einem Konflikt befinden. Sonst nichts.

Mit Sicherheit hat fast jeder Rachegefühle, der Angehörige durch Gewalt verliert. Ihnen nachzugeben, sollte man unbedingt verhindern.

 

Unselig für uns… die Talionsformel aus dem Sefer ha-Berit  (hebräisches Bundesbuch… ) Ein guter Artikel darüber, findet sich bei Wikipedia >>>

„… so sollst du geben Leben für Leben, Auge für Auge, Zahn für Zahn, Hand für Hand, Fuß für Fuß, Brandmal für Brandmal, Wunde für Wunde, Strieme für Strieme.“

 

Das gibt es nur bei den Menschen!

Oder hat eine Büffelherde schon mal die Löwen überrannt, die eines ihrer Kälber gerissen haben? Wohlgemerkt, weil sie Hunger hatten und nicht, weil sie mit den Büffeln im Streit lagen!

Gekämpft wird nur zur Verteidigung und für Futter. Eventuell noch, damit die stärksten Gene den Fortbestand der Art sichern.

 

Die Folgen, wenn nur aus Rache und weil Menschen einem anderen Volk/Glauben angehören, getötet wird, kann man auch an den hunderttausenden Bürgerkriegstoten und Millionen Flüchtlingen in Afrika anschauen.

Wer tötet, nur weil der andere auch getötet hat, stellt sich auf eine Stufe mit denjenigen, die er für ihre Taten bestrafen will!

 

Besser liest man dann wohl das Bibelwort, welches Wikipedia wie folgt wiedergibt und erklärt.. .

 

Beim Propheten Micha heißt es in Mi 4,1–4

Denn von Zion wird Weisung ausgehen und des Herrn Wort von Jerusalem. Er wird unter großen Völkern richten und viele Heiden zurechtweisen in fernen Ländern. Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spieße zu Sicheln machen. Kein Volk wird gegen das andere das Schwert erheben, und sie werden fortan nicht mehr lernen, Krieg zu führen. Ein jeder wird unter seinem Weinstock und Feigenbaum wohnen, und niemand wird sie schrecken.
Denn der Mund des Herrn Zebaot hat es geredet.“

In scharfem Kontrast dazu, kündigt Mi 3,1–12 zuvor an…

„Haben sie etwas zu beißen, dann rufen sie: Friede! Wer ihnen aber nichts in den Mund steckt, dem sagen sie den Heiligen Krieg an. Darum kommt die Nacht über euch, in der ihr keine Visionen mehr habt … Ihr erbaut Zion mit Blut und Jerusalem mit lauter Unrecht. Die Häupter dieser Stadt sprechen Recht und nehmen dafür Geschenke an, ihre Priester lehren gegen Bezahlung.  Ihre Propheten wahrsagen für Geld und doch berufen sie sich auf den Herrn und sagen: ‚Ist nicht Gott in unserer Mitte? Niemals kann Unheil über uns kommen!‘
Deshalb wird euretwegen der Zion als Feld umgepflügt, Jerusalem wird zum Trümmerhaufen, der zur bewaldeten Höhe.“

Dieses Gerichtswort kennzeichnet die Zerstörung des Jerusalemer Tempels also als unausweichliche Folge der Ausbeutung der Armen durch korrupte, vom Opferkult abhängige Heilspropheten und Priester. Damit entzog es allen damaligen Autoritäten und dem ganzen Jerusalemer Tempelkult jede Rechtfertigung. Jeremia erinnerte seine Gegner, die Tempelpriester, noch 150 Jahre später an diese Gerichtsprophetie und rettete so sein Leben (Jer 26,17ff). 586 v. Chr. trat die angekündigte Tempelzerstörung ein.

 
Und/oder hält sich an das 5. Gebot… „Du sollst nicht morden/töten.“
 

Es lohnt sich, über beides mal nachzudenken. Und damit meine ich Jerusalem nur am Rande… manches kommt mir  im Bezug auf heutiges Tun, sehr bekannt vor.

 

Wir hoffen, dass endlich Vernunft und Frieden einkehrt, in dieser Region und anderswo! Auch, damit die Opfer in Frieden ruhen können!

R.I.P.

 

20130905_223953 - Kopie (800x765)

 

Hier noch eine andere Stimme dazu…und  eine Möglichkeit, die man auch nicht ganz aus den Augen lassen sollte… besser ist sie trotz allem nicht…

Es kann nicht hingenommen werden, dass Unschuldige sterben und schon gar nicht für ihren Glauben! Wir hoffen, die Schuldigen für alle! Morde werden bald gefunden!

Rachevorwürfe gegen Israel>>> Hier klicken!
 

Update vom 6.7. : Inzwischen wurden mehrere Verdächtige festgenommen und es ist die Rede von einer nationalistisch motivierten Straftat. Sprich, doch Rache. Einen Menschen bei lebendigem Leibe zu verbrennen, ist allerdings noch unmenschlicher und stellt die Täter unter ein noch düsteres Licht. Die „Quittung“ kam prompt, mit Raketenangriffen und schweren Ausschreitungen in Jerusalem gestern. Und inzwischen auch heftige Raketenangriffe auf den Gazastreifen. Was soll dort nur noch werden! Irgendwie von allen guten Geistern verlassen. 😦

Stilleben und Gänseblümchen unter der Friedenslinde…

Als wollten sie ein Zeichen setzen, zum heutigen Volkstrauertag (staatlicher Gedenktag für alle Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen),

hatte die Natur, auf einer Bank unter der  „Friedenslinde“ in Fischen, das schöne Stilleben gezaubert. Viele verschiedene Dinge friedlich vereint. (So vorgefunden!!!)

Viele „Friedenslinden“, möchte man am liebsten nach Israel und Palästina schicken.

Es bleibt zu hoffen und zu wünschen, dass die Menschen dort schnell zueinander finden, sich zumindest respektieren, damit sie nicht auf beiden Seiten in Angst verharren müssen.

Und nicht noch mehr Menschen sterben und Leid ertragen müssen, die eigentlich nur ihr Leben leben wollen.

Wir meinen mal eine Fernseh-Doku gesehen zu haben, dass beide Völker sogar von einem „Stamm“ (dem Kana `ern) abstammen… wer sich hier durchlesen möchte.

Symbolisch dafür, fand ich auch dieses kleine Gänseblümchen…mögen sie die Kraft haben, wie dieses Blümchen, auch unter widrigen Umständen, wieder zu „erblühen“.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: