Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Propaganda’

Gedanken zum Sonntag…

20140815_194149 (1024x635)

 

Auch wenn sowas eher ungehört und wenig darüber nachgedacht verhallen und es auch wenig ändern wird, nichts sagen ist auch nicht besser….

Derzeit tobt in den (gleichgeschalteten) Medien eine Propagandaschlacht, dass es manchmal kaum noch zu ertragen ist!
Beispiel…Anfrage bei Spiegel Online, „Ob es denn Beweise für den vermeldeten Einmarsch der Russen in der Ukraine gäbe…“
Antwort… „Ob es denn Beweise dafür gäbe, dass es nicht so wäre“.
Genau sooooo, stellt man sich seriösen Journalismus vor! 😛
Diese erinnert doch sehr an die Zeit vor und während der vergangenen zwei Weltkriege, mit deren bekannten furchtbaren Auswirkungen!

Allen, die jetzt schon wieder „die Messer wetzen“, sei die Lektüre „unserer“ >>Briefe eines Soldaten<< HIER KLICKEN >>>> dringend empfohlen!!!!

(Unten auf der Seite ist jeweils der Link zu den nächsten Briefen)

Briefe eines Soldaten, der im letzten Weltkrieg seine letzte Ruhe (hoffentlich!), irgendwo in oder bei Stalingrad gefunden hat. Er wurde nie gefunden! Täter und Opfer zugleich! Und jetzt ist unweit davon wieder ein „Kriegsschauplatz“ und es wird gefühlt alles dafür getan, dass das so bleibt. 😦

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen!

Krieg ist kein Spaß! Er produziert keine Helden, sondern nur Leid und Elend!

Von ihm profitieren nur einige Mächtige (…Konzerne, die für ihre Zwecke „Strohmänner“ benutzen und nie selbst in Erscheinung treten).
Ins „Feld“ schicken sie aber das „Fußvolk“, welches immer wieder auf’s Neue, auf deren Propaganda rein fällt und dies dann teuer bezahlt!!!!

Kriege wird es wohl erst nicht mehr geben, wenn diese Leute selbst ins Feld ziehen müssten und keiner mehr davon profitiert!

Gerade und vor allem auch beschämend für Deutschland, dass die 50 Millionen Toten allein des letzten Weltkrieges, scheinbar schon wieder vergessen sind und Worte und Taten schon wieder so weit auseinander klaffen!!!!

Und weil wir gerade bei „Kriegsschauplätzen“ sind, gestern verstarb ein ganz Großer, Peter Scholl-Latour.
Ein sehr kluger und unabhängiger Journalist und Autor, der in seinem Leben an vielen solcher Schauplätze unterwegs war und nie mit den Mainstream-Medien ging.
Er hinterlässt eine große Lücke in der Medienlandschaft, die mit heutigem „Personal“, kaum zu füllen sein wird.
Chapeau und unsere Verehrung Herr Scholl-Latour. Sie und Ihre Publikationen werden uns sehr fehlen!
Und der Platz an dem Sie sich jetzt befinden, ist hoffentlich friedlicher!
R.I.P

Als Abschluss noch etwas Ironie und der nächste Akt im Laienspiel für’s Volk zum Wochenende…
Die „innerirdischen Schlapphüte“ sollen ihre großen Ohren auch über dem Atlantik und Mittelmeer gehabt haben.
Na sowas, wer hätte das gedacht?! Die machen doch sowas nicht… da ist natürlich die größtmögliche Aufregung und Aufklärung angesagt! *hust*
HIER KLICKEN >>>>

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: