Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Siebenschläfer’

Siebenmal werden wir noch wach…

Heißa, dann ist Siebenschläfer-Tag… oder so… 😉

Eigentlich ist er ja heute… aber zum Glück, gab es die Kalenderreform vom julianischen, zum gregorianischen Kalender und die Verschiebung um 10 Tage. 🙂
So können wir uns getrost nochmal auf’s Ohr legen, Tee trinken und abwarten, wie sich die Wetterlage Ende nächster Woche entwickelt.

„Meine Damen und Herren, es geht noch was, Ihre Einsätze bitte“. 😉

Etwas, dem ich mich aber nie entziehen kann, sind Regentropfen auf Blüten und Blättern. Wenn sie nicht total verregnet sind, sieht es oft einfach zauberhaft aus. Wie die auf den Blüten der Zaunwinde, die sicher den Blumenelfen als Schaukel und bequemer Sessel dienen. 😉

20130622_124821 (800x480)

20130622_124928 (800x477)

20130622_124923 (800x478)

20130622_124855 (800x480)

20130622_124845 (800x480)

20130622_124839 (800x469)

20130622_124826 (800x479)

Also wer mag, hält noch ein wenig „Winterschlaf“, wie die größte deutsche Schlafmaus, die sich im Winter nicht die Zeit zum schlafen „mausen“ lässt.
Der niedliche Siebenschläfer.

Siebenschläfer

Außer ihm gibt es noch den etwas kleineren Gartenschläfer, auch so eine Schlafmütze. 😉

Ebenso die possierliche Haselmaus, die, bevor die Hamster als Haustier entdeckt wurden, vor allem in England auch gern als Haustier gehalten wurde. Die „Dormouse“

Schnarchende Menschen können mitunter ja ziemliche Schlafräuber für andere sein, aber wenn so ein Haselmäuschen schnarcht, ist das einfach nur niedlich und total süß! Knuddelmaus…
Also mucksmäuschenstill, psssst ….

und auf Schnarch geklickt

Da kann man eine Haselmaus schnarchen sehen und hören!

Also dann mal „Gute Nacht“! 😉

Die Fotos können wieder einzeln und in der Galerie größer angeschaut werden!

Siebenschläfer oder noch „sieben“ Mal schlafen…?

Dann wissen wir, wie der Sommer wird… 😉

Das Wetter am Siebenschläfertag, sieben Wochen so bleiben mag…

Oder auch nicht…. 😉

Der Name des Siebenschläfers stammt von einer alten Legende…in dieser wird erzählt, dass sich sieben Brüder vor der Christenverfolgung durch Kaiser Decius  im Jahre 251,  in  einer Höhle bei Ephesus versteckten, sich in Gottes Hand gaben und einschliefen. Sie wurden nach ca. 200 Jahren wiedergefunden und wieder erweckt. Die Namen der Jünglinge, sowie die Anzahl der Personen variieren jedoch, je nach Erzähler und Jahreszahl. Von acht, über sieben und einem Hund, bis zu sieben Jünglingen.

Ende Juni / Anfang Juli legt sich der Verlauf des Jetstreams (Starkwindband), der sich in einer Höhe von ca. 10km, über einer Frontlinie von Warm-und Kaltluft, in West-Ost-Richtung bewegt, fest. Diese Linie erzeugt die Tiefausläufer, je größer die Temperaturunterschiede, um so heftiger.  Bewegt sich der Jetstream weiter im Norden, gelangen wir unter den Einfluss eines Azorenhochs, ist er weiter im Süden, haben die Tiefs mehr Chancen.

Eigentlich müsste der Siebenschläfertag aber erst auf den 7. Juli fallen…denn bei der Gregorianischen Kalenderreform im Jahre 1582, wurden gleich 10 Tage übersprungen.

Einer ist aber keinesfalls am Namen des heutigen Tages und schon garnicht am Wetter schuld… der Siebenschläfer

Das ist einfach ein possierliches Nagetier, wie man im folgenden Video sehen kann…

Wir wünschen allen Lesern einen superschönen Sommer, egal wie das Wetter wird… 🙂

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: