Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Sterne’

Sternenträume…

20140109_162809 (1024x633)

Foto zum Vergrößern anklicken…

Mein Stern

Ich fragt einen Stern am Himmel:
Willst du mein Glückstern sein?
So oft ich ihn sah und fragte,
Gab er gar lieblichen Schein.

Ich sah ihn jeden Abend,
Er lächelte stets mir zu
Und sandte Trost hernieder
Und Frieden mir und Ruh.

Er war mein treuer Begleiter
Durch manche düstre Nacht,
Hat meine Pfade beleuchtet,
Mich immer ans Ziel gebracht.

Jetzt ist mein Stern verschwunden
Mit seinem lieblichen Licht.
Mir glänzen unzählige Sterne,
Er aber glänzt mir nicht.

Von all den unzähligen Sternen
Warst du, mein Liebchen, mein Stern,
Einst meinem Herzen so nahe,
Und jetzt so fern, so fern!

Hoffmann von Fallersleben

Beim Klick in das folgende Foto gibt es wunderschöne Sternen-Nordlicht-Träume auf Vimeo zu sehen..

When you click in the photo, you can see beautiful Northern Lights!

Unbedingt in HD (rechts unten beim Video klicken) anschauen!

20140107_164204 (800x447)

Advertisements

Weihnachtsbastelei…Fröbel und seine Sterne….

„Denn, um es endlich auf einmal herauszusagen, der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“

Schillers Wort aus seinen „Briefen über die ästhetische Erziehung des Menschen“ (1795)….

Friedrich Wilhelm August Fröbel, wurde am 12. April 1782 in Oberweißbach (Thüringen) geboren, und hat sich dessen angenommen. Er hat das spielende Lernen im Vorschulalter „erfunden“ und gefördert. Er brachte Kugel, Walze und Würfel in die Hände von Kindern und gründete 1840 in Bad Blankenburg den ersten „Kindergarten“. Ein Ausspruch von ihm lautet: „Kinder sind Keime der Menschheit und bedürfen von klein auf, der Hege und Pflege wie in einem Garten“, deshalb der Name „Kindergarten“. Inzwischen gibt es in vielen Ländern Kindergärten.

Eine von Fröbels hübschesten „Spielereien“ ist der Fröbelstern… immer wieder gern gefaltet, aber ganz so „kinderleicht“ zu falten, ist er eigentlich doch nicht…
Mit etwas Geduld und genauer Beachtung der Anleitung, hat man aber schnell raus, wie es geht.

20121216_140139 (800x763)

Also wer noch was hübsches zum dekorieren braucht und auch als Anhänger an Geschenken sieht der Stern sehr hübsch aus.
Im folgenden Video ist es ziemlich anschaulich erklärt…

Momente der Woche…

Sonnige Momente…

bietet uns das schöne Frühlingswetter… 🙂

image

Momente des Lächelns…

Sollen diesmal den zwei netten Polizistinnen von der Kontrolle gestern Nacht gehören…
Da sie sich, sicher oft nicht sonderlich Nettes anhören müssen, sollte man auch mal Dankeschön für Freundlichkeit loswerden.
Zu den „Power-Frauen“ hätten sie auch gut gepasst!

Ein spannender Moment…

war heute Nachmittag, als mein Mann anrief, beim Fritzfon wäre ein Update gekommen, das er aufgespielt hätte und jetzt wäre alles weg… *schock*

Der entspannende Moment danach…

das Telefonbuch mit allen Angaben ist noch da und nach dem anderen schaue ich morgen… *schnauf* 😉

Momente der „Qual der Wahl“

hat am Sonntag die Bundesversammlung. Allzulang „quälen beim wählen“, werden sie sich aber wohl nicht… entweder sie wählen Herrn Gauck oder nicht… 😉

Schmerzhafte Momente…

hat immer noch mein Mann mit seiner Mittelohrentzündung. Wir hoffen, es wird bald gut.

Sternstunden-Momente

haben diesen Monat Stern-oder Planetengucker…
Am Südwesthimmel sind ab dem frühen Abend Venus und Jupiter nebeneinander besonders gut zu sehen…und noch so einiges …

Planetarium Hamburg

Und jetzt wünschen wir allen ein schönes Frühlingswochenende, mit vielen besonderen Momenten!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: