Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Studie’

Durch die „Bäckerblume“ gesagt…

bäckerblume

Rein zufällig… ist da doch eine streng geheime Studie aufgetaucht, die die Bundesregierung in den Tiefen ihrer Regierungs(daten)bänke(n) gut versteckt hatte. Nicht dass der geneigte (oder gebeugte?) Wähler auf falsche Gedanken kommt.

Kindergeld, Ehegattensplitting und „Herdprämie“ sowieso, erfüllen ihren Zweck nicht….“Ihr Kinderlein kommet…“ doch sie kamen nicht…aha.
Sind die Störche zu faul geworden oder nicht „bissig“ genug, um die Frauen ins Bein zu zwicken?

Oder liegt es vielleicht doch eher an Teilzeitlöhnen für Vollzeitstellen, fehlendem bezahlbaren Wohnraum, Kindertagesstätten und Kindern als Armuts-und Berufsrisiko. Weil Beruf und Kinder schlecht vereinbar sind?

Aber es wird auf alle Fälle was geändert, wenn… na dann viel Glück…

Gebildete Kinder gibt es nicht zum Nulltarif und auch nicht zum Billiglohn (der Eltern)… Sonst sind wir irgendwann nicht mehr das Land der Dichter und Denker, sondern der Deppen. Fängt zwar auch mit „D“ an, ist aber weit weniger schmeichelhaft.

Und  erwachsene Kinder die keine Arbeit haben, zahlen  auch nicht in die Sozialkassen ein, sondern kosten… manchmal scheint das „Milchmädchen“ zu rechnen.

Vielleicht den Geldregen mal nicht mit der „Milchkanne“ und möglichst weit oben hin, sondern „Milchstrahl“-genau, an die, die es brauchen, verteilen.

Erinnert sehr an den „Florida-Hans (im Glück)“, der urplötzlich aus den Sümpfen Floridas auftauchte, als es um die Hartz-Gesetze ging. Er hatte sich doch erdreistet, dort von Sozialhilfe, ein Lotter(-iegewinner)leben zu führen. Die Entrüstung beim Wahlvolk war groß, die über „Hartz“, später noch größer.

Davon mal abgesehen, dass dies nicht! in Ordnung ist, ist es schon seltsam, wie so etwas immer „punktgenau“ das „Licht der Öffentlichkeit“ erblickt.
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. 😉

Ab einem gewissen Einkommen sollte man eigentlich auch ohne Kindergeld oder ähnliche Dinge „überleben“ können. 😉
Eine Studie zur Chancengleichheit hatten wir ja schon.

Man (Frau und Kind) darf gespannt sein, was die Politik da wieder in der Hinterhand hat und ob es „zum Wohle des Volkes“ ist…
In Wahljahren gibt es ja immer „großblumige“ Versprechen…
Oft stellt es sich allerdings heraus, dass es nur Blüten, im Sinne von „Falschgeld“ oder reine Blütenträume sind.

Anmerkung: Wir beziehen weder Kindergeld, noch nutzt uns das Ehegattensplitting etwas.
Haben also in dem Sinne kein persönliches Interesse! Aber Interesse daran, nicht für dumm verkauft zu werden.
Die scheinbare? Symbiose zwischen Politik und Medien ist schon immer wieder erstaunlich…

Für alle die es nicht wissen….Die „Bäckerblume“ ist eine Zeitschrift, die beim Bäcker kostenlos ausliegt. (Zumindest lag…)
Unser Artikel hat mit der Zeitschrift selbst, nichts zu tun!!! In ihr gibt es eher „blumige“ Artikel, die beim Kaffee gut „runterrutschen“. 😉

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: