Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Theodor Storm’

Bunte „Liebesgedanken“ für euch…

Blumen sind die Liebesgedanken der Natur

Bettina von Arnim

Damit müssen die folgenden Blumen gemeint sein…  so schön und bunt wie die Liebe an einem warmen Sommertag mit duftenden Blumen…

20130824_131924 (1024x602)

20130824_132121 (1024x610)

 Blumenduft vom Nachbarfenster

Blumenduft vom Nachbarfenster

Weht der Wind zu mir herein,

Und es scheint ein Gruß der Liebe

Aus der Ferne mir zu sein.

Theodor Storm

20130824_131943 (1024x614)

20130824_132015 (1024x595)

20130824_132242 (1024x611)

Die Fotos können wieder einzeln angeklickt oder in der Galerie größer angeschaut werden.

Diese Liebesgedanken geben wir gern an unsere Leser weiter.

Wer mag, darf sie sich auch zum Mitnehmen „pflücken“. 😉

Herzlichen Dank für eure Besuche und Kommentare bei uns!

Wir freuen uns sehr darüber und heißen alle herzlich Willkommen!

Ich habe gerade gelesen, dass Tina zu den „Sternen“ gegangen ist. Auch als nur sporadische und stille Leserin, möchte ich ihr Frieden wünschen und hoffe, sie kann von ihrem Stern unsere „Liebesgedanken“ sehen. Die nun besonders ihr gewidmet sein sollen!

Das Gold des Herbstes…

20131018_140324 (800x460)

Theodor Storm

Oktoberlied

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
Schenk ein den Wein, den holden!
Wir wollen uns den grauen Tag
Vergolden, ja vergolden!

20131018_140421 (800x459)

Und geht es draußen noch so toll,
Unchristlich oder christlich,
Ist doch die Welt, die schöne Welt,
So gänzlich unverwüstlich!

20131018_134305 (800x480)

Und wimmert auch einmal das Herz –
Stoß an und laß es klingen!
Wir wissen’s doch, ein rechtes Herz
Ist gar nicht umzubringen.

20131018_135657 (800x479)

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
Schenk ein den Wein, den holden!
Wir wollen uns den grauen Tag
Vergolden, ja vergolden!

20131018_134310 (800x475)

Wohl ist es Herbst; doch warte nur,
Doch warte nur ein Weilchen!
Der Frühling kommt, der Himmel lacht,
Es steht die Welt in Veilchen.

20131018_134212 (800x480)

Die blauen Tage brechen an,
Und ehe sie verfließen,
Wir wollen sie, mein wackrer Freund,
Genießen, ja genießen!

20131018_140355 (800x480)

Posted by regenbogenlichter

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: