Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Veilchen’

Sehnsucht nach dem Frühlinge…

Komm lieber Mai und mache, die Bäume wieder grün

und lass uns an dem Bache, die kleinen Veilchen blüh`n…

„Sehnsucht nach dem Frühlinge“ nannte  Mozart seine zauberhafte Melodie. Der Dichter, Jurist und späteren Lübecker Bürgermeister Christian Adolph Overbeck schrieb den Text dazu. Und es fällt mir immer ein, wenn ich wie gestern auf einer Wiese, ganz viele der hübschen, kleinen Veilchen sehe.
Das superschöne Frühlingswetter mit warmer Sonne, machte das Feeling perfekt.

20140317_131433 (1024x614)

Foto zum Vergrößern anklicken…

Es handelt von einem Kind, dass sich den Frühling herbei wünscht, damit es draußen spielen kann.

Eigentlich ist es aber ein „Winterlied“, dass in der Tradition mittelalterlicher Lieder steht, die die Sehnsucht nach dem ersten Veilchen ausdrücken.

Wie das (Winter-) Lied vom bekannten Minnesänger Neidhart von Reuental. Er lebte ca. von 1180 bis 1240.
Er war ein bayrischer Ritter mit Beziehung zum Landshuter Hof und zum erzbischöflichen Hof in Salzburg.
Um 1230 verliert er sein bayrisches Lehen und tritt nach Österreich über.

Sein Grab soll sich im Wiener Stephansdom befinden und in Wien-Tuchlauben kann man Neidhart-Fresken bewundern.

Näheres über sein Leben findet man HIER >>>>

Dort kann man auch das Winterlied „Das Veilchenlied“ -Ein Schwank nachlesen.
In Strophe 2 hinterlässt der Bauer einen übelriechenden Haufen, statt eines Frühlingsveilchens.
Minnegesänge hatten oft sehr deftige Texte… zum Beispiel über das Liebesleben der Bauern. 😉

Keinen Minnegesang hört, es gibt auch keinen „Haufen“, aber einen „haufen“ schöner Bilder sehen und die kleine Sissy singen hören kann, wer in das folgende Foto klickt.

„Komm lieber Mai und mache…“

(Youtube-Video)

20140317_131444 (800x480)

HIER KLICKEN >>>>

Advertisements

Komm lieber Mai und mache…

Und da ist er… einen schönen 1. Mai!

Wer kennt das Lied noch? Sicher viele…falls es jemandem entfallen ist, im Video unten, gibt es die Melodie.

Viel Spaß beim Singen… *träller*

20130430_135614 (1024x614)

Komm, lieber Mai, und mache
die Bäume wieder grün

20130424_175538 (1024x598)

und lass mir an dem Bache
die kleinen Veilchen blühn!
Wie möchte ich doch so gerne
ein Veilchen wieder sehn,

20130423_142433 (1024x614)

ach, lieber Mai, wie gerne
einmal spazieren gehn!

Zwar Wintertage haben
wohl auch der Freuden viel:
man kann im Schnee eins traben
und treibt manch Abendspiel,
baut Häuserchen von Karten,
spielt Blindekuh und Pfand,
auch gibt’s wohl Schlittenfahrten
aufs liebe freie Land

Doch wenn die Vögel singen
und wir dann froh und flink
auf grünem Rasen springen,
das ist ein ander Ding!

20130430_134443 (800x466)

Jetzt muss mein Steckenpferdchen
dort in dem Winkel stehen,
denn draussen in dem Gärtchen
kann man vor Schmutz nicht gehn.

Am meisten aber dauert
mich Lottchens Herzeleid,
das arme Mädchen lauert
recht auf die Blumenzeit.

20130429_124857 (1024x614)

Umsonst hol ich ihr Spielchen
zum Zeitvertreib herbei,
sie sitzt in ihrem Stühlchen
wie’s Hühnchen auf dem Ei.

20130430_134652 (610x1024)

Ach, wenn’s doch erst gelinder
und grüner draußen wär!
komm, lieber Mai, wir Kinder,
wir bitten gar zu sehr!
O komm und bring vor allem
uns viele Veilchen mit,
bring auch viele Nachtigallen
und schöne Kuckucks mit.

(Text: Christian Adolf  Overbeck/

Musik: Wolfgang Amadeus Mozart)

Die Blumen des Wochenendes…

Ganz „unverblümt“ heute… wir haben ein blumiges Wochenende… 😉

Als erstes…. die Wachs- oder Porzellanblume blüht… in dem Fall die auf Arbeit…ein „Ableger“ von unserm grossen Stock @ home…

Als Zimmerpflanze ziemlich aus der Mode gekommen, ich mag sie trotzdem sehr gern, wegen ihrer schönen, duftenden Blüten.

Wenn sie hell genug steht, ist sie auch ziemlich unkompliziert zu pflegen. Schon meine Oma hatte eine (grosse) am Fenster stehen.

Sie ist aus der Ordnung „Enzianartige“, Familie „Hundsgiftgewächse“  (vorher noch nie gehört), Unterfamilie „Seidenpflanzengewächse“….

Ihr natürliches Verbreitungsgebiet ist in Asien, Australien und Ozeanien. In Südostasien der Regenwald, im nordöstlichen Thailand und in Australien der Trockenwald und der Nebelwald in den Gebirgen. Sie wachsen dort bis in Höhen von 2500m.

Unser Weihnachtskaktus hat sich irgendwie die Feste verwechselt und blüht auch (nochmals)…

Habe ihn nur mal schnell zum fotografieren vom Fensterbrett genommen. Hoffe, das nimmt er nicht übel, habe ihn wieder genauso hingestellt, wie er stand.

Sonst kann es passieren, dass er die restlichen Knospen „abwirft“…

Und die Amaryllis lässt uns auch nie im Stich… der Topf war mir allerdings zu riesig, um ihn zum fotografieren vom Fensterbrett zu hieven… 😉

Deswegen etwas „durchscheinend“… 😉

Und da sie aus der Ordnung der „Spargelartigen“ stammt, gibt es auch gleich welchen zum Abendbrot. Lecker! Aber andere Vertreter dieser Ordnung… 😉

Obwohl es für uns heute gefühlt  nicht wirklich frühlingsmässig ist, die Blumen fühlen den Frühling…

Buschwindröschen und kleine Schlüsselblumen…

Kleine Veilchen

Und die ersten Blüten vom zarten Wiesenschaumkraut sind auch schon da…

Wiesenschaumkraut ist mit der Brunnenkresse verwandt und somit essbar…die jungen Blätter lassen sich zu Salat verarbeiten oder fein gehackt, verfeinern sie den Kräuterquark.

Der Tee vom Wiesenschaumkraut gilt als Heilmittel bei Rheuma und zur Blutreinigung. Es enthält Senfölglykoside, Bitterstoffe und Vitamin C.

Zubereitung Tee: 2 TL frisches oder getrocknetes Kraut mit 1/4 kochendem Wasser übergiessen. Nach 5 bis 10 Minuten abseihen. 2 bis 3 Tassen pro Tag.

 

Und obwohl man die Sonne hinter dicken Wolken nur erahnen konnte, den Löwenzähnchen scheint es hell genug gewesen zu sein.

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende und lasst Blumen sprechen… 😉

Galerie

Frohe Ostern… :-)

Wir wünschen allen Besuchern ein frohes Osterfest!

Osterhäschen dort im Grase

Wackelschwänzchen, Schnuppernase.

Mit den langen braunen Ohren

hat ein Osterei verloren.

Zwischen Blumen sehe ich es liegen

Osterhäschen kann ich`s kriegen?

(Volksgut)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: