Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Viadukt’

Brücken schlagen…

Nachdem wir schon bei „Kirche im Detail“ >>>> einen Ausblick auf den/das Viadukt in Obercunnerdorf gepostet haben, wollen wir ihn/es euch noch ein wenig näher bringen. 😉

Erst noch mal der Ausblick…

20140521_142420 (1024x603)

Viadukt kommt aus dem Latainischen… via für „Weg“ und dulcere (ductum) für „führen.

Zur Geschichte dieser Bahnstrecke und der Viadukte…

Dieser „führt“ über eine Senke an der ehemaligen Bahnstrecke Löbau-Zittau. Am 25. Juni 1845 erhielt Löbau-Zittauer Eisenbahn-Gesellschaft die Konzession zum Bau der Strecke von Löbau nach Zittau.
Die Strecke wurde am 10. Juni 1848 eröffnet. Der erste Zug verkehrte von Zittau nach Löbau, gezogen von der Dampflokomotive „Zittau“. Auf der Rückfahrt zog die Dampflokomotive „Löbau“ den Zug.
Es ist also keine Erfindung der heutigen Zeit, Zügen Namen zu geben!

Am 1. Januar 1871 ging die Strecke in das Eigentum der königlich sächsischen Eisenbahnen über.

Am Ende des 2. Weltkrieges versuchte die Wehrmacht viele dieser Bauwerke zu sprengen. Bei diesem Viadukt ist es ihr nicht gelungen. Einige mutige Menschen hatten unter Einsatz ihres Lebens die Zünder entfernt!
Beim nächsten Viadukt in Herrnhut, ist es der Wehrmacht leider gelungen und so war eine durchgängige Verbindung erst wieder am 4.August 1945 möglich.
Am 24. Mai 1998 wurde der Personenverkehr auf dieser Strecke eingestellt. Und somit verlor sie im Prinzip ihren gesamten Verkehr. Endgültig stillgelegt wurde sie am 28. Februar 2003.
Im Jahr 2007 pachtete die Deutsche Regionaleisenbahngesellschaft den Abschnitt Niedercunnersdorf – Löbau. Allerdings nicht für den Personenverkehr.

20140523_132109 (1024x614)

Bereits bei den alten Römern gab es zahlreiche Viadukte. Besonders bekannt aber, die Äquadukte, die oft über viele Kilometer als Wasserleitung fungierten. In Griechenland schon im 6. Jahrhundert vor Christus!

Und die 11  Äquadukte für Rom, hatten eine Gesamtlänge von 400 km!

Ein Viadukt ist immer auch eine Brücke. Führen mehrbögige Brücken über Gewässer, werden sie aber oft nicht als Viadukt bezeichnet.

Die Aussage bei Wikipedia, dass eine Brücke nicht nur trennt, sondern auch verbindet, ist sehr treffend.
Eigentlich verbinden Brücken für mich hauptsächlich und trennen weniger!

Denn „Brücken schlagen“ ist nicht umsonst das Synonym für „eine Verbindung herstellen“ oder „Kontakte knüpfen“. Also sich mit Anderen verbinden. Und was gibt es Besseres?

20140523_132146 (1024x614)

Der kleine fleißige „Bauersmann“ auf dem Foto oben, hat doch den Durchblick… oder?

Noch mehr Durchblicke…

20140511_140310 (1024x587)

 

20140514_134701 (1024x587)

 

 

Advertisements

Kirche im „Detail“…

Nach einem Tag „Arbeitsschutzpause“ ….Die Pfingstarbeitstage waren ziemlich heiß und anstrengend, deswegen hatte ich Dienstag Abend „fertig“, „Wasser-“ Flasche leer. 😉 Am gestrigen freien Tag lag anderes an.
Nach dem sozusagen kirchlichen Feier- ähhm freien Tag, nun die versprochenen „Details“ von der barocken Kirche St. Barbara…
HIER KLICKEN >>>>

 

Mach es wie die Sonnenuhr…

20140521_142300 (1024x600)

Türen und ihre Beschläge sind oft sehenswert…

20140521_142724 (800x478)

20140521_142551 (800x476)

20140521_142532 (800x456)

Und Türstöcke…

20140521_142713 (455x800)

Wenn ich den Text richtig entziffert habe, steht da…

„Das Haus Gottes ist erweitert,

Da Jacob Woski

von Baerenstamm

Decanus war.“

 

Und einen schönen Blick hat man… auf den (Schweiz/Österreich „das“) Viadukt… mit Zug wäre das noch viel toller, aber da fährt leider schon seit über 20 Jahren keiner mehr darüber. 😦

Mutige Menschen haben ihn am Ende des 2. Weltkrieges übrigens vor der Sprengung durch die Wehrmacht bewahrt, indem sie unter Einsatz ihres Lebens, die Zünder entfernt haben!

Denkwürdig!

20140521_142420 (1024x603)

 

Ab heute habe ich wieder Spätschicht bis Sonntag. Mal schauen, ob ich hier was gebastelt bekomme. 😉

 

Brückentage….

Da sich (zumindest für die Menschen, die von Montag bis Freitag arbeiten) wieder einige Brückentage „nähern“, ist doch eine Brücke oder besser ein Viadukt das richtige Fotomotiv zum posten.

Er (es, in der Schweiz und in Österreich heißt es das Viadukt!) befindet sich an der Bahnstrecke Löbau Zittau, die am 10. Juni 1878 eröffnet wurde, im Dorf Obercunnersdorf.

Das Auto ist für das Foto ziemlich ungünstig geparkt… 😉

20130418_131544 (1024x600)

20130418_131243 (1024x614)

Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges, sprengte die Wehrmacht mehrere der großen Viadukte, auch den (das) ein paar Kilometer weiter, in Herrnhut.

In Obercunnersdorf verhinderten einige mutige Bürger, dass er (es) gesprengt wurde, indem sie die Sprengladungen entfernten. Sicher eine „Mission“ mit „Sprengkraft“.

Züge fahren inzwischen aber trotzdem schon längere Zeit nicht mehr darüber. Am 24. Mai 1998 wurde der Schienenpersonennahverkehr dort eingestellt.

Nicht immer braucht es Sprengladungen die Menschen befestigt haben…
Uns hat man erzählt, das letzten Winter fast das Eis „gesprengt“ und wohl ziemlichen Schaden angerichtet hätte,
wenn nicht einige Leute die Abflüsse frei gehackt hätten.

Gut dass es immer Leute gibt, die geschichtsträchtige und erhaltenswerte (verlassene) Bauwerke nicht ganz verkommen lassen.
Denn gäbe es den (das) Viadukt nicht, würde dem Ort schon ein Hingucker fehlen. Obwohl es ohne Züge nur halb so eindrucksvoll ist.

Wir wünschen allen einen schönen „Vatertag“ und wer hat, morgen einen schönen Brückentag. 🙂

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: