Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Wolkensteiner Löffelohr’

Hasenherz…

In unserm „Hasenstall“ ist Nachwuchs angekommen…

hasenherz

Ein original Wolkensteiner Löffelohr, dieser Hase heißt Liebeshäschen.
Es bringt ein Herz mit Swarovski-Kristallen mit.

Auf der Website des „Hasenzüchters“ steht…

Die Holzhasen der Rasse „Wolkensteiner Löffelohr Holzhasen“ werden liebevoll in der Kunststube Schmied in Wolkenstein“gezüchtet“.
Dabei wird größter Wert darauf gelegt, dass sie fröhlich in die Welt schauen und keiner dem Anderen gleicht, wie das eben bei Hasen ist!

Das hört sich artgerecht an und wie man sieht, sind sie putzmunter… 😉

Wir haben noch andere Löffelohren, es gibt sie in verschiedensten Ausführungen. Sie haben alle ganz nette Gesichtchen und schauen fröhlich in die Welt.

Da muss doch glatt schon mal ein Ostergedicht her…

Der Osterhase

Seht, wer sitzt denn dort im Gras!
Ist das nicht der Osterhas´?
Guckt mit seinem langen Ohr
aus dem grünen Nest hervor.
Hüpft mit seinem schnellen Bein
über Stock und über Stein.
Seht auch her, was in dem Nest
liegt so rund und auch so fest:
Eier rot und blau gefleckt
hat er in dem Nest versteckt.
Muss er sie gut verstecken,
sucht schnell in allen Ecken!

Volksgut

 

Noch mehr Herzen gibt es bei Frau Waldspecht

Galerie

Hallo mein Hase…

Zeit für Schneeglöckchen und Zeit für unsere Wolkensteiner Löffelohren aufzustehen und ihre Schlafbox im Keller zu verlassen.

Draussen ist nur fast Frühling, hier drin aber jetzt schon. Weil wir schon gerade beim dekorieren waren, haben wir gleich noch unsere gebastelte Deko an einen Strauß gehangen. Diesmal nicht nur Hasen… 😉 Für die Fotos war das Tageslicht wohl aber schon etwas wenig. 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Unser Hund mit seinen „Bastelleien“ hat dafür gesorgt, dass ich mich dran gemacht habe, den Balkon etwas aufzuräumen, erfrorene Triebe und Blätter abzuschneiden und mal zu fegen. Erstaunlich, was der Wind über den Winter so in die Ecken weht… 😉

Manchmal ist aber auch gut, seinen „Putzfimmel“ im Zaum zu halten… als ich einen Eimer wegnahm, um dahinter zu fegen, fand ich ein „Nest“ mit ganz vielen Marienkäfern… 🙂 Ich habe den Eimer schnell wieder hingestellt und hoffe, ich habe die Kerlchen nicht zu sehr gestört. Hätte ich das angewehte Laub schon früher entfernt, wären sie wohl bei unsern -30 Grad erfroren und nicht so gut über den Winter gekommen. So hoffe ich, dass sie dann die sicher bald einfliegenden Blattläuse im Zaum und uns und den Blumen vom Hals halten. 🙂

Jetzt kann der Frühling kommen… ich wünsche allen einen erholsamen Sonntag mit viel Sonnenschein. Bei uns ist sie heute etwas „dunstgebremst“, aber schön ist es trotzdem… 🙂

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: