Willkommen unterm Regenbogen

Beiträge mit Schlagwort ‘Eule’

Adventslichter….

Ein liebes Hallo an alle Leser!

Lange haben wir geschwiegen, die regenbogenlichter gibt es aber noch… 😉

Zuerst mal von ❤ Dank für die Anteilnahme am Tod meiner lieben Mutter. Eure lieben Zeilen haben mir sehr geholfen und Kraft gegeben.

20130821_172054 (1024x614)

Das allein war es aber nicht. Sonntag sind wir damals zurück gekommen und ab Montag begann ein fünfwöchiger Lehrgang in München.

Das hieß 14 Stunden täglich unterwegs und abends und am Wochenende noch lernen. Ein wenig „haushalten“ musste ich ja auch noch, für mehr reichte es aber nicht mehr.

Der Lehrgang ist inzwischen beendet, in München „treibe“ ich mich aber immer noch rum… Praxisausbildung. Also geht es vorerst (fast) so weiter und meine Zeit ist rar.

Wir vergessen euch aber nicht!!!

 

20141129_142158 (1024x614)

Für ein Adventsgesteck hat es aber inzwischen „gereicht“… wir sind diesmal weise, ähhhm weiß, mit einer „Schneeule“ unterwegs…

Und was könnte besser in die Adventszeit passen, als Geschichten. In dem Fall mal „Eulengeschichten“.

Bei  eulenwelt.de >>>>

gibt es eine wundervolle, dazu noch lehrreiche  Eulengeschichte von Petra Elsner. In 12 Teilen, illustriert mit wunderhübschen Bildern.

Also „fast“ ein Adventskalender. 😉

Allen die mögen, viel Lesevergnügen!

Wir hoffen, ihr hattet alle einen schönen 1.Advent und wir wünschen von Herzen eine besinnliche Adventszeit!

Ich hoffe, etwas mehr Zeit und Ruhe (und Zeit für Besuche) bleibt uns in den nächsten Wochen auch mal wieder. 😉

Hocherfreut sah ich auch gleich bei der „Streunerin“ einen „sagenhaften“ Wanderbericht aus Hinterstein und dem Tannheimer Tal, gleich hier um die Ecke…

Den wollen wir euch nicht vorenthalten…Hier klicken >>>>

Vogelzeichen XY ungelöst….

Vor einer Weile hatten wir folgendes Bild, mit Spuren von einem Vogel im Schnee  gepostet

20130218_133558 (1024x613)

Und leider keine Ahnung, was es wohl für einer gewesen sein könnte. Da noch mehr Interesse bestand, dachte ich, „frag nach beim NABU“. 😉

Die konnten aber leider auch nicht weiterhelfen.  Nur dass der Vogel noch ziemlich im Flug gewesen sein muss, da keine Flügelabdrücke zu sehen sind.

Und deswegen auch keine Bestimmung möglich ist.

Und er muss nach den Abdrücken, einen ziemlich breiten Schwanz gehabt haben. Für eine Taube , wie von Kalle vermutet,  zu groß, aber vielleicht ja eine Eulenart?

So wird dieses „Rätsel“ wohl ungelöst bleiben, da nur der Vogel selbst weiß, dass er dort gelandet ist.

Ein herzliches Dankeschön geht an Vurt Runner, der ua. dieses tolle Video bei Youtube gepostet hat!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: